> > > > IDC: Android erreicht Marktanteil von 80 Prozent

IDC: Android erreicht Marktanteil von 80 Prozent

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

androidGeht es nach den Marktforschern von IDC, so hat Android einen weiteren Meilenstein erlangt und erstmals die 80-Prozent-Hürde beim Marktanteil der mobilen Betriebssysteme unter den Smartphones genommen. Den Zahlen zufolge schaffte es das Google-Betriebssystem mit 211,6 Millionen verkauften Geräten auf einen Anteil von 81 Prozent. Ein Jahr zuvor waren es noch 74,9 Prozent bzw. 139,9 Millionen verkaufte Geräte.

Den zweiten Rang belegt mit 12,9 Prozent noch immer Apple. Zwar konnten die Cupertiner im Vergleich zum Vorjahr ebenfalls mehr iOS-Geräte absetzen – die Zahl der verkauften Devices stieg von 26,9 auf 33,8 Millionen Geräte - doch verlor man 1,5 Prozentpunkte beim Marktanteil. Im dritten Quartal 2013 kam Apple nur noch auf 12,9 Prozent. Das kleine Minus bei der Verteilung ging nicht nur auf das Konto von Android, sondern vor allem auch auf das von Microsoft. Denn auch Windows Phone konnte gegenüber dem Vorjahr ein starkes Wachstum verbuchen und im Jahresvergleich über 156 Prozent mehr Geräte verkaufen. Der Absatz stieg von 3,7 auf 9,5 Millionen Smartphones. Damit konnte Microsoft seinen Marktanteil um 1,6 Prozentpunkte auf 3,6 Prozent anheben.

Einzig BlackBerry konnte weder seinen Marktanteil noch seine Absatzzahlen steigern. Verkaufte man im dritten Quartal des letzten Jahres noch über 7,7 Millionen Geräte, waren es nun zwölf Monate später nur noch 4,5 Millionen Smartphones – ein Rückgang von über 40 Prozent. Insgesamt brachte es BlackBerry auf einen Marktanteil von 1,7 Prozent. Die anderen Geräte machen nur noch 0,6 Prozent aus.

Großes Wachstum bei den Smartphone-Verkäufen

Insgesamt wurden im dritten Quartal 2013 laut IDC 261,1 Millionen Smartphones verkauft. Der Markt konnte um 40 Prozent zulegen, denn im gleichen Zeitraum des letzten Jahres wurde mit 186,7 Millionen Geräten deutlich weniger verkauft. Entsprechend konnten die Marktforscher einen Rückgang des durchschnittlichen Verkaufspreises (ASP) beobachten. Dieser lag laut IDC bei 317 US-Dollar und hätte eigentlich noch etwas tiefer ausfallen können, wenn die zunehmende Verbreitung von Phablets, also Geräten mit einer Bildschirmdiagonalen von fünf bis sieben Zoll, nicht gewesen wäre, die im Schnitt Verkaufspreise von über 440 US-Dollar erzielen. Dennoch war ein Rückgang des Durchschnittspreises von 12,5 Prozent zu beobachten. Im letzten Jahr zahlte man im Schnitt noch über 370 US-Dollar für ein neues Smartphone.

Die Stärken von Android liegen klar darin, dass es sehr viele Hersteller gibt, die entsprechende Smartphones in verschiedenen Preisbereichen und mit unterschiedlichen Ausstattungs-Kriterien auf den Markt werfen. Bei Apple sollte hingegen erwähnt werden, dass der Verkauf der neuen iPhone-Generation erst im Verlauf des dritten Quartals anlief. Microsoft macht hingegen erste Schritte nach vorne – wenn auch noch sehr gemächlich. Einzig für BlackBerry könnte es schwer werden.

Die Zahlen im Überblick:

Der Smartphone-Markt (Verkäufe und Marktanteil)
BetriebssystemVerkäufe Q3 2013Marktanteil Q3 2013Verkäufe Q3 2012Marktanteil Q3 2012Jahresvergleich
Android 211,6 Mio. 81,0 Prozent 139,9 Mio. 74,9 Prozent + 51,3 Prozent
iOS 33,8 Mio. 12,9 Prozent 26,9 Mio. 14,4 Prozent + 25,6 Prozent
Windows Phone 9,5 Mio. 3,6 Prozent 3,7 Mio. 2,0 Prozent + 156 Prozent
BlackBerry 4,5 Mio. 1,7 Prozent 7,7 Mio. 4,1 Prozent - 41,6 Prozent
Andere 1,7 Mio. 0,6 Prozent 8,4 Mio. 4,5 Prozent - 80,1 Prozent
Gesamt 261,1 Mio. 100 Prozent 186,7 Mio. 100 Prozent + 39,9 Prozent

Social Links

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Bootsmann
Beiträge: 665
Und wie sehen diese 80% Marktanteil aus, was davon ist einfach nur Feature-Phone-Ersatz?

Bspw. Samsung wird mit >300Mio. Smartphone-Absatz für 2013 erwartet. Davon sollen auf die Galaxy-S- und Note-Reihen 100Mio. entfallen. Was ist dann der "Rest"?
#2
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1604
Als ob es neben Galaxy S und Note Reihe nichts geben würde. Das die highend Geräte nicht das Groß ausmachen dürfte doch jedem klar sein...
#3
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Bootsmann
Beiträge: 665
Als ob alle Galaxy S Highend-Geräte wären; dabei sind auch so Überflieger wie das Galaxy S Duos eingerechnet.
Der Witz ist, daß die Masse der Android-Telefone inzwischen in Klassen noch weit unterhalb von sowas abgesetzt werden.
#4
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1604
Ja und genau das macht dieses OS so erfolgreich. In Deutschland mögen wir über Geräte wie zBsp ein Huawei Y201 ( zu unrecht ) lachen, aber in anderen Teilen der Welt reicht das um zu chatten und Mails abzurufen....
#5
customavatars/avatar137294_1.gif
Registriert seit: 15.07.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 210
Zitat monosurround;21418633
Ja und genau das macht dieses OS so erfolgreich. In Deutschland mögen wir über Geräte wie zBsp ein Huawei Y201 ( zu unrecht ) lachen, aber in anderen Teilen der Welt reicht das um zu chatten und Mails abzurufen....

Da lachen höchsten ein paar Technik-Freaks und HardwareLUXXer drüber. Auch in Deutschland ist das Y201 ein beliebtes Smartphone. Man schaue nur mal die Rezessionen und Sterne bei Amazon an:
http://www.amazon.de/product-reviews/B0089YTGEA/ref=dp_top_cm_cr_acr_txt?ie=UTF8&showViewpoints=1
#6
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1604
Ich kenn das Ding, deshalb ja das zu unrecht ;)
#7
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Bootsmann
Beiträge: 665
Zitat monosurround;21418633
Ja und genau das macht dieses OS so erfolgreich.


Du verwechselst "erfolgreich" und "verbreitet".
#8
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1604
Ich verwechsle da garnichts!
Ich glaube du implizierst da Börsenwerte eines Unternehmens, hier geht es aber um das Betriebssystem...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]