> > > > Kanadischer Provider enthüllt technische Daten des Nexus 5

Kanadischer Provider enthüllt technische Daten des Nexus 5

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

google-nexusEigentlich sollte das Nexus 5 längst offiziell durch Google vorgestellt sein, so zumindest sahen es zahlreiche Gerüchte vor. Doch noch immer hält sich das Unternehmen zurück, auch wenn es inzwischen keinerlei Zweifel mehr an der Existens des Geräts gibt; immerhin hat Google das Smartphone kurzfristig selbst gezeigt.

Dank des kanadischen Providers Wind Mobile gibt es nun aber eine Bestätigung der technischen Daten des Nexus 5. Denn der Mobilfunkanbieter bot über Facebook für einen kurzen Zeitraum die Möglichkeit, sich für das neue Gerät vormerken zu lassen und veröffentlichte dabei gleichzeitig zahlreiche Details. Diese stimmen dabei mit den Spekulationen der vergangenen Wochen in fast allen Punkten überein. Das Display wird demnach wie erwartet 4,95 Zoll groß ausfallen und mit 1.920 x 1.080 Pixeln auflösen. Für eine ausreichende Leistung ist Qualcomms Snapdragon 800 mit einer maximalen Taktrate von 2,3 GHz verantwortlich, für Datenverbindungen abseits eines Mobilfunknetzes stehen WLAN nach ac-Standard, Bluetooth 4.0 sowie NFC zur Verfügung; zu den Mobilfunkfrequenzen und -techniken fehlen Angaben.

Während der Arbeitsspeicher in beiden Versionen des Nexus 5 2 GB groß ausfallen wird, unterscheidet sich die Kapazität des internen Speichers. Hier haben Käufer die Wahl zwischen 16 und 32 GB, Hinweise auf unterschiedliche Akkukapazitäten - darüber wurde zuletzt spekuliert - gibt es allerdings nicht. Die auf der Rückseite des 137,8 x 69,1 x 8,5 mm großen und 130 g schweren Nexus 5 verbaute 8-Megapixel-Kamera verfügt über einen optischen Bildstabilisator. Einen eher ungewöhnlichen Weg scheinen Google und LG bei der Materialwahl gegangen zu sein. Denn laut Wind Mobile bestehen die seitlich angebrachten Tasten für Lautstärke und Standby aus Keramik, Angaben zu den restlichen Werkstoffen fehlen.

Abzuwarten bleibt, wann das Nexus 5 mit Android 4.4 tatsächlich offiziell präsentiert wird. Laut aktuellen Vermutungen soll dies noch in dieser Woche erfolgen, aufgrund der unpräzisen Vorhersagen der vergangenen Wochen diesbezüglich ist jedoch ein Portion Skepsis angebracht. Fest steht jedoch bereits der Preis: Für das 16-GB-Modell will Google 349 US-Dollar verlangen.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar37924_1.gif
Registriert seit: 02.04.2006
~Bielefeld
Admiral
Beiträge: 9277
137,8 x 69,1 x 8,5 mm klingt schon besser, nachdem ich woanders von 86 mm Breite gelesen hatte.
So ist es kaum größer als das Nexus 4 mit 133.9x68.7x9.1mm.
Mal schauen was die Testberichte zu der Verarbeitung, Display und Kamera sagen.
#2
customavatars/avatar194062_1.gif
Registriert seit: 30.06.2013

Fregattenkapitän
Beiträge: 2560
"Einen eher ungewöhnlichen Weg scheinen Google und LG bei der Materialwahl gegangen zu sein. Denn laut Wind Mobile bestehen die seitlich angebrachten Tasten für Lautstärke und Standby aus Keramik, ..."

Das haben sich Google und LG wohl von Nokia abgeguckt, denn die nutzen schon seit 2012 Keramiktasten. Siehe Lumia 920.
#3
Registriert seit: 08.07.2009
Oldenburg
Obergefreiter
Beiträge: 92
Und wie jeder weiß. Von Nokia lernen, heißt Siegen lernen. Oder so.

Gefällt mir gut - wird mein Weihnachtsgeschenk für mich.
#4
customavatars/avatar37924_1.gif
Registriert seit: 02.04.2006
~Bielefeld
Admiral
Beiträge: 9277
30,000 Nexus 5 carrier units reportedly resting in LG Canada warehouses

Kann nun wirklich nur noch ein paar Tage dauern..
Und auch gut, dass die Händler diesmal mehr als 5 Stück auf Lager haben.
#5
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5065
Wäre doch nur endlich mal ein ordentlicher Akku drin... :(
#6
customavatars/avatar37924_1.gif
Registriert seit: 02.04.2006
~Bielefeld
Admiral
Beiträge: 9277
Ja das stört mich beim Nexus 4 such. Der Rest ist bei beiden aber wohl so gut und zu dem Preis, dass ich mit dem kleinen Akku Leben kann.
#7
customavatars/avatar177677_1.gif
Registriert seit: 26.07.2012

Bootsmann
Beiträge: 597
Und vor allem kann man es nicht wechseln.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]