> > > > Nokia setzt Arbeiten an Android-Smartphone fort

Nokia setzt Arbeiten an Android-Smartphone fort

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

nokia 2013Die Meldung, Nokia habe an einem Android-Smartphone gearbeitet, sorgte am Montag für rege Diskussionen. Die Aussagen reichten dabei von „keine Überraschung“ bis hin zu „Microsoft will das mit der Übernahme verhindern“. Zwar wollte kein Offizieller einen Kommentar abgeben, doch die Quelle gilt noch immer als zuverlässig.

Vermutlich deshalb sorgt auch eine zweite, ebenfalls aus diesem Kreis stammende Aussage, für erneutes Erstaunen. Denn die Arbeiten an einem Android-Prototyp soll unverändert weiterlaufen. So wird berichtet, dass Foxconn zwischenzeitlich mehr als 10.000 Exemplare des Smartphones gefertigt hat, die aber allesamt als Vorserien- oder Versuchsgeräte bezeichnet werden. Diese werde von einem Qualcomm Snapdragon 200 angetrieben, der typisch für Android-Geräte der unteren Mittelklasse ist. Federführend bei der Entwicklung und Erprobung soll Nokias Peking-Niederlassung sein, nähere Informationen fehlen aber auch hierzu. Vermutet wird, dass es im November eine Entscheidung über die Zukunft des Projekts geben wird.

Dass ein Nokia-Androide aber - falls die Entwicklung überhaupt fortgeführt wird - kurz- oder mittelfristig in den Handel kommt, ist aber nahezu ausgeschlossen. Denn den veröffentlichten Verträgen der Übernahme durch Microsoft zufolge dürfen die Finnen erst Anfang 2016 wieder unter eigenem Namen ein Smartphone auf den Markt bringen; ein jetzt entwickeltes Gerät wäre dann mehr als veraltet. Allerdings kursiert auch eine andere Theorie.

Laut diese nutzt Nokia das Gerät als Versuchsträger für die Anpassung eigener Techniken für Googles Plattform. Unter anderem die PureView-Technik wird in diesem Zusammenhang genannt. Sollte dies die Motivation sein, könnte der ehemalige Weltmarktführer versuchen, anderen Herstellern Lizenzen für derartigen Techniken anzubieten. Ein solches Unterfangen wäre durch die Übernahme durch Microsoft vermutlich nicht unmöglich, der Software-Konzern hat - soweit bekannt - lediglich Lizenzen für Nokia-Patente, nicht aber Exklusivrechte erworben.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (6)

#1
customavatars/avatar42587_1.gif
Registriert seit: 06.07.2006
Bayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 5657
Also mal abgesehen davon, dass ich der News nicht viel Glaubwürdigkeit schenke...

Was macht Android aus? Die Dalvik-VM. Das nehmen, in WP integrieren, volle App-Kompatibilität. Oder Android nehmen, Google-Dienste raus, MS-Dienste rein. Alles Wege, die MS gehen könnte...
#2
customavatars/avatar84190_1.gif
Registriert seit: 03.02.2008
Stuttgart
Bootsmann
Beiträge: 594
Es ist halt mit Android fast alles möglich und somit ist es für jeden ein sehr interessante Software und Testen kostet ja nichts!
#3
customavatars/avatar8411_1.gif
Registriert seit: 16.12.2003

Kapitän zur See
Beiträge: 3754
Bitte? Testen kostet ja nichts? :hmm:
#4
Registriert seit: 04.09.2012

Bootsmann
Beiträge: 539
Zitat Rippi;21163475
Bitte? Testen kostet ja nichts? :hmm:


Natürlich nicht

Zitat
So wird berichtet, dass Foxconn zwischenzeitlich mehr als 10.000 Exemplare des Smartphones gefertigt hat, die aber allesamt als Vorserien- oder Versuchsgeräte bezeichnet werden.


Die regnet es ja schließlich vom Himmel, nicht gewusst? :haha:
#5
customavatars/avatar3284_1.gif
Registriert seit: 04.11.2002
Süd Brandenburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4644
Vielleicht ist es auch ein kompletter Neuanfang nach dem Verkauf an MS... mal sehen, genug Kompetenz haben sie ja immer noch.
#6
customavatars/avatar42587_1.gif
Registriert seit: 06.07.2006
Bayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 5657
Zitat sommerwiewinter;21177094
Vielleicht ist es auch ein kompletter Neuanfang nach dem Verkauf an MS... mal sehen, genug Kompetenz haben sie ja immer noch.


Welche? als Netzausrüster, ja. Der Rest der Mitarbeiter die tatsächlich Know-How besitzen hat bald "Microsoft" auf dem Namensschild. Die Leute, die Nokia überhaupt zum Verkaufsobjekt gemacht haben sind schon lange von Bord und kochen weiter ihr eigenes Süppchen, wie sie es bei Nokia zu íhren Zeiten auch gemacht haben. Sorry, aber: Symbian war so überfrachtet wie WinMobile6 und MeeGo Jahre zuspät dran. Und hätte sich gegen...Symbian, iOS, Android, WinPhone, WebOS, BB-OS und Bada behaupten müssen. Und die "Evolution" Sailfish-OS wirbt mit Android-Kompatibilität. WoW. Ehemalige Nokia-Manager (der Erfolg gibt ihnen Recht) versuchen eine Marke zu "retten" in dem sie eine chinesische "lookalike"-Marke erfinden. Das erschreckende ist dass zig Kommentarlemminge das auch noch gut finden!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]