> > > > IFA 2013: Samsungs neue Software-Features im Überblick

IFA 2013: Samsungs neue Software-Features im Überblick

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

samsungWie in den letzten Jahren auch, setzt Samsung vermehrt auf Software- statt Hardware-Innovation. Die sogenannten S-Features sind zentraler Bestandteil der Galaxy-Serie und sollen die Geräte vor allem im Vergleich zur Konkurrenz, die in puncto Hardware meist gleichziehen kann, hervorheben. Bislang hat dies auch gut geklappt, wenngleich nicht sämtliche Features für jedermann gleichermaßen interessant oder nützlich waren, wie wir schon in unserem Test zum Galaxy S4 herausfinden konnten. Natürlich finden sich alle neuen Features auch auf dem Galaxy Note 3, das gestern Abend vorgestellt wurde.

Air Command

Der S-Pen ist mit dem Galaxy S3 nun noch mächtiger geworden. Dot, Circle, Box - so lautete der Spruch des Abends. Ist der schwebende Punkt zu sehen, sobald man sich über dem Display bewegt, reicht ein kurzer Druck auf die Stifttaste, schon öffnet sich die "Air Command"-Oberfläche. Darin enthalten sind Schnellzugriffe auf "Action Memo", "Scrapbook", "Screen Write", "S Finder" und "Pen Window" - Funktionen, die wir im folgenden kurz erläutern wollen.

Scrapbook

Im Scrapbook kommt der "Circle" zum Einsatz. Aktiviert man diese Funktion, kann man einen Kreis um Inhalte ziehen, die man für später abspeichern möchte. Das Galaxy Note 3 passt den Ausschnitt dann entsprechend an und Startet eine Abfrage, in welcher Kategorie man das Gesehene ablegen will. Dort ausgewählt, wird es im Scrapbook hinterlegt. Optisch ist die App sehr ansprechend, da die Informationen in großen Kacheln dargestellt werden - das Layout ist anpassbar. Praktisch: Zusätzlich lassen sich Notizen machen und auch der Quelllink (sofern die Quelle aus dem Internet stammt) wird für später bereitgehalten. Es können Medien aus dem Bereich Web, YouTube und der Galerie im Scrapbook gespeichert werden.

Pen Window

Ebenfalls interessant ist "Pen Window". Mit Aktivierung der Funktion ergibt sich die Möglichkeit, eine Box auf den Bildschirm zu zeichnen (in beliebiger Größe) und dort alltägliche Applikationen wie einen Notizzettel oder Taschenrechner als Overlay über das aktuelle Programm zu bekommen. Vollmundig hat Samsung versprochen, dass dies in jeder beliebigen Größe geht. Das stimmt soweit auch, wäre da nicht das Problem, dass zumindest das Seitenverhältnis stimmen sollte. Einen quadratischen Taschenrechner kann man bspw. nicht erzeugen.

Action Memo, S Finder, Screen Write

Mit Action Memo lassen sich Notizen gleich mit Aktionen versehen. Schreibt man beispielsweise eine Telefonnummer auf, kann man diese direkt anrufen, zu einem Kontakt hinzufügen oder versenden - gleiches gilt für das Aufrufen einer Adresse oder das Speichern einer To-Do-List.

S Finder ist eine Smartphone-weite Suche, die laut Samsung alles, was auf dem Smartphone gespeichert ist, über ein einzelnes Stichwort finden soll. Dabei kann man die Suche nach Datum, Ort und Dateityp eingrenzen.

Mit Screen Write führt man das von LG bekannte QuickMemo-Feature auch auf dem Note 3 ein, bei dem man direkt auf einem Screenshot des Bildschirminhalts Notizen machen kann.

Multi Vision for Group Play

Was Group Play für Audio bei der Galaxy S4 Vorstellung war, ist Multi Vision für Bildinhalte beim Galaxy Note 3 Launch. Mehrere Note 3 nebeneinander ergeben einen großen Bildschirm, um beispielsweise Videos zu schauen. Wie oft man die Gelegenheit haben wird, gleich 3 Note 3 Geräte in der Hand halten zu dürfen, bleibt fraglich.

S-Note und MultiWindow - alles neu macht der September

S-Note wurde überarbeitet und bietet jetzt Sharing-Funktionen mit bekannten Größen wie bspw. Evernote. MultiWindow, das echte Multitasking auf den Galaxy-Geräten, wurde weiter verbessert. So kann man ab sofort zweimal die gleiche App nebeneinander öffnen. Als Einsatzzweck gab Samsung unter anderem die Nutzung für mehrere Chatfenster an. Das Praktische: über Drag and Drop können Gespräche oder andere Inhalte einfach herüberkopiert werden - kein lästiges Copy & Paste ist mehr notwendig.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 04.09.2012

Bootsmann
Beiträge: 539
Zitat
Der S-Pen ist mit dem Galaxy S3 nun noch mächtiger geworden.


?
#2
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6620
Da TouchWiz bisher ja 100% Flüssig läuft, kann man es ruhig mit weiter "Features" zuballern.
#3
customavatars/avatar159508_1.gif
Registriert seit: 31.07.2011
Dortmund
Kapitänleutnant
Beiträge: 1968
Zitat L4M4;21102636
Da TouchWiz bisher ja 100% Flüssig läuft, kann man es ruhig mit weiter "Features" zuballern.


Wenn vor dem "Features" noch ein "notwenig" oder "sinnvoll" wäre, wäre der Satz perfekt :fresse:
#4
customavatars/avatar178919_1.gif
Registriert seit: 26.08.2012
Bayern
Korvettenkapitän
Beiträge: 2388
Irgendwas muss man den Kunden doch bieten um von der Haptik abzulenken.
#5
customavatars/avatar105578_1.gif
Registriert seit: 01.01.2009

Fregattenkapitän
Beiträge: 2701
Endlich ein paar zusätzliche Features, vor allem Multi Vision ist ein Knaller! Touchwiz rockt einfach :drool:.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]