> > > > Ein Ausblick auf das neue iPhone und mehr

Ein Ausblick auf das neue iPhone und mehr

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

apple logoWenn selbst äußerst seriöse Tageszeitungen oder Nachrichtenmagazine über ein neues iPhone berichten, liegt die Präsentation meist nicht mehr in weiter Ferne. Stimmen die Gerüchte, wird Apple die nächste Generation des iOS-Smartphones am 10. September in San Francisco enthüllen. Der Tradition folgend gibt es aber auch in diesem Jahr wieder keine offizielle Bestätigung, der Wahrheitsgehalt der im Umlauf befindlichen Aussagen dürfte also zwischen ausgedacht und zutreffend schwanken. Dennoch wollen wir an dieser Stelle einen kleinen Ausblick wagen.

Das iPhone 5S als neues Flaggschiff

Als sicher gilt, dass das iPhone 5 durch einen Nachfolger ersetzt wird. Als Name für die nächste Generation wird seit Wochen 5S gehandelt, was ein klarer Hinweis auf die Unterschiede zum Vorgänger wäre. Denn wie schon beim Wechsel vom iPhone 4 zum 4S dürfte Apple das Design nahezu unangetastet lassen. Damit bliebe es bei der jetzigen Form, auch die erneute Verwendung von Aluminium dürfte als sicher gelten. Offen bleibt jedoch, ob das Unternehmen an der genauen Zusammensetzung etwas ändert, schließlich gilt das iPhone 5 als sehr kratzempfindlich.

Die größten Veränderungen dürfte es dementsprechend unter der Haube geben. So ist es sehr wahrscheinlich, dass Apple den SoC austauscht und die nächste Generation, den A7, verwendet. Wo dessen Unterschiede im Vergleich zum bisher verbauten A6X stecken, ist jedoch eine große Frage. Vermutet wird, dass neue CPU-Kerne zum Einsatz kommen, unter Umständen auf Basis der 64-Bit-tauglichen ARMv8-Architektur. Im Bereich des Möglichen wäre auch die Verdoppelung der Kerne von zwei auf vier, konkrete Hinweise gibt es allerdings nicht.

Ebenso gehandelt wird eine Verdoppelung des Speichers. Während der Arbeitsspeicher mit einem GB vermutlich nicht vergrößert wird, könnte das neue Topmodell mit 128 statt 64 GB internem Speicher ausgestattet werden. Während die meisten Veränderungen wohl nur als minimal evolutionär bezeichnet werden können, soll es immerhin eine wirkliche Neuerung geben. Die Rede ist dabei von einem Fingerabdrucksensor, mit dem sowohl das iPhone selbst gesichert werden als auch die Eingabe von Benutzernamen und Passwörtern in Applikationen entfallen kann. Offen ist jedoch, wie ein solcher Sensor implementiert werden soll. Gehandelt wird hier ein neuer Home-Button mit der entsprechenden Technik als auch eine in das Display verbaute Lösung.

Ebenfalls gehandelt wird ein neues Display. Während es bei der Größe keine Veränderung geben dürfte, vermuten einige Spekulanten aber eine abermalige Veränderung der Auflösung. Statt 1.136 x 620 Pixel soll die neue Anzeige 2.272 x 1.240 Bildpunkte liefern. Die Pixeldichte stiege damit von 325 auf 647 ppi. Dies wäre nochmals mehr als das, was das jüngst von LG angekündigte Display mit 2.560 x 1.440 Pixeln bei 5,5 Zoll liefern würde (538 ppi). Da bislang keine derartigen Hinweise in iOS 7 aufgetaucht sind und Ankündigungen eines entsprechenden Displays fehlen, dürfte es jedoch beim Alten bleiben.

Kommt das Budget-iPhone?

Der eigentliche Star der Präsentation könnte jedoch ein anderes Gerät werden. Denn wie schon in den letzten Jahren gibt es auch aktuell viele Gerüchte, die sich rund um ein günstigeres iPhone drehen. So plausibel wie zuletzt waren sie aber noch nie, selbst die Bezeichnung - iPhone 5C - wirkt glaubhaft und wurde durch entsprechende Verpackungen mehr oder minder bestätigt. Im Vergleich zum iPhone 5 und 5S soll der Preis vor allem durch zwei Punkte geringer ausfallen: Das Gehäuse besteht aus Kunststoff, die verbaute Technik ist auf einem Stand zwischen iPhone 4S und 5.

Mit diesem Schritt würde Apple gleich mehrere Probleme auf einmal lösen. Zum einen würde ein derartiges „Budget-iPhone“ das in der Produktion wohl vergleichsweise teure iPhone 5 ablösen, zum anderen könnte man in der oberen Mittelklasse ein technisch halbwegs aktuelles Gerät anbieten. Gerade das Fehlen letzteres wurde Apple in der Vergangenheit immer wieder von Branchenkennern und Analysten vorgeworfen, zuletzt reduzierten die Mannen rund um Tim Cook die Preise der ehemals aktuellen Geräte nur um wenige Prozent und verkauften diese weiter. Während die Bandbreite derzeit von 450 US-Dollar für ein iPhone 4 über 549 US-Dollar für ein iPhone 4S bis hin zu 649 US-Dollar für ein iPhone 5 mit 16 GB Speicher reicht, sollen es später in diesem Jahr 300 bis 700 US-Dollar werden.

Neues iPad mini unwahrscheinlich, überarbeitete Macs möglich

Aber nicht nur das iPhone, sondern auch andere Geräte wurden in den vergangenen Wochen im Zusammenhang mit der Präsentation am 10. September gehandelt. Allerdings sind sowohl die Vorstellung der zweiten Generation des iPad mini als auch etwas vollkommen neues eher unwahrscheinlich. Die lang erwartete Smartwatch soll, so die Gerüchte stimmen, noch ein ganzes Stück von der Serienreife entfernt sein, einem neuen kleinen iOS-Tablet mit hochauflösendem Display dürfte Apple zudem eine eigene Veranstaltung spendieren.

Vorstellbar ist hingegen, dass das Unternehmen neben neuen Smartphones auch überarbeitete Macs zeigt. Denn bislang wurde nur die MacBook-Air-Familie mit den neuen „Haswell“-CPUs aus dem Hause Intel ausgestattet, die Pro-Reihe sowie der Mac Mini und iMac müssen hingegen noch mit dem Vorgänger „Ivy Bridge“ auskommen. Aber auch der neue Mac Pro, der zuletzt nur hinter Glas bestaunt werden durfte, könnte erneut zu sehen sein.

Aber unabhängig davon, was Apple tatsächlich am 10. September zeigen wird: Die Blicke dürften trotz der parallel laufenden IFA in Berlin nach Kalifornien gerichtet sein.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4375
Ich tendiere ja zu einem iMac mit Retina Display, aber das kann natürlich auch im Frühjahr kommen.;)
#2
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6620
Zitat
Ebenfalls gehandelt wird ein neues Display. Während es bei der Größe keine Veränderung geben dürfte, vermuten einige Spekulanten aber eine abermalige Veränderung der Auflösung. Statt 1.136 x 620 Pixel soll die neue Anzeige 2.272 x 1.240 Bildpunkte liefern. Die Pixeldichte stiege damit von 325 auf 647 ppi. Dies wäre nochmals mehr als das, was das jüngst von LG angekündigte Display mit 2.560 x 1.440 Pixeln bei 5,5 Zoll liefern würde (538 ppi).


Das bezweifel ich von allen Aussagen am stärksten.
Damit würde man die Aussage vom "iGod" brechen, dass mehr als Retina Unsinn ist.

Neuer PRozi, neue Kamera, ansonsten alles andere gleich. Doppelter ROM... ja mei, warum nicht.

Neues iPhone 5, evtl. BIllig-iPhone, sonst weiter nichts.
neues iPad Mini oder MacBooks bekommen ihren eigenen Event - man will schließlich NEws produzieren. Lieber 5 Beiträge als nur einen für 5 neue Produkte.
#3
customavatars/avatar182482_1.gif
Registriert seit: 23.11.2012

Gefreiter
Beiträge: 51
Ich nutze immer noch das iPhone 4 und vermisse kaum etwas. Klar, der Bildschirm ist einfach zu klein, das nervt etwas, jedoch ist das iPhone 5 hier auch nicht wirklich besser.

Vom iPhone 5S erwarte ich nicht viel, aber spätestens mit dem iPhone 6 sollte Apple die 1920x1080 der Konkurrenz erreichen oder einholen, und der Bildschirm sollte auch endlich größer werden. Ich hoffe, dass das mit dem 6er klappt, möchte nämlich bei Apple bleiben.
#4
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6620
Zitat Mark7007;21046885
spätestens mit dem iPhone 6 sollte Apple die 1920x1080 der Konkurrenz erreichen oder einholen


Das ist das Schlamassel in das sich Apple selber reingefahren hat.
Sie müssen die Auflösung vervierfachen, eben 2.272 x 1.240 daraus amchen, sonst müssen alle App-HErsteller fett an ihre Apps Hand anlegen, damit das gescheit hochskaliert und angezeigt wird.

Da iOS7 nicht wirklich der Knaller ist, wird ein iP6 genauso wenig einschlagen. Klar, alle werden sich bepissen, wie viel besser das Ding angeblich ist, aber wirklich viel Neues wirds nicht haben.
Ich hab viele Hoffnungen in iOS7 gesteckt, da es aber meiner Meinung nach nur ein iOS6 mit anderer Farbgestaltung und diversen geborgten Ideen ist, wurde ich sehr enttäuscht.
#5
customavatars/avatar16650_1.gif
Registriert seit: 20.12.2004
Darmstadt
Vizeadmiral
Beiträge: 8142
Zitat L4M4;21046998
Das ist das Schlamassel in das sich Apple selber reingefahren hat.
Sie müssen die Auflösung vervierfachen, eben 2.272 x 1.240 daraus amchen, sonst müssen alle App-HErsteller fett an ihre Apps Hand anlegen, damit das gescheit hochskaliert und angezeigt wird.

Da iOS7 nicht wirklich der Knaller ist, wird ein iP6 genauso wenig einschlagen. Klar, alle werden sich bepissen, wie viel besser das Ding angeblich ist, aber wirklich viel Neues wirds nicht haben.
Ich hab viele Hoffnungen in iOS7 gesteckt, da es aber meiner Meinung nach nur ein iOS6 mit anderer Farbgestaltung und diversen geborgten Ideen ist, wurde ich sehr enttäuscht.


Naja da steckt schon bisi mehr als nur die Farbgestaltung geändert zu haben, bzgl der "geborgten" Ideen, soll Apple auf biegen und brechen das rad neu erfinden?

Man muss sich zwar an das neue Design gewöhnen, aber viele Leute haben sich was frisches herbei gesehnt und jetzt haben sie es bekommen.
#6
customavatars/avatar90834_1.gif
Registriert seit: 03.05.2008
Leipzig
Admiral
Beiträge: 12400
Was bringt eigentlich mehr als Full HD? Wenn ich nur Stadt fahre brauche ich keine 800PS.

Dem Auge sind doch physikalische Grenzen gesetzt, zuwas brauche ich da 500 oder 600 ppi.

Kann jemand einen Unterschied zwischen nem 5er und One erkennen? Echte Frage?

Ich denke es wird kaum Innovationen geben, ein 5S, evtl. eine dritte Farbe und vielleicht sogar ne Billigvariante...also nichts weltbewegendes...


Sent from my iPhone 4S
#7
customavatars/avatar130326_1.gif
Registriert seit: 27.02.2010
Schläfrig-Holzbein
0815-was-so-läuft-Radio-Pop-Rock
Beiträge: 13530
Zitat L4M4;21046998
Das ist das Schlamassel in das sich Apple selber reingefahren hat.
Sie müssen die Auflösung vervierfachen [...]


Wie mans nimmt. Dafür ist das Ökosystem aber auch unendlich koherent im Vergleich zu Android Apps, die auf 320x240 bis Full HD Geräten laufen müss(t)en. Mir persönlich ist der jetzige Zustand deutlich lieber.

Zitat L4M4;21046998
Da iOS7 nicht wirklich der Knaller ist,


Der allgemeine Konsens bei TheVerge, Engadget, Macrumors etc. sieht das eher anders. Die Farben sind Geschmackssache, aber im Grunde ein gutes Update.

Zum Artikel:
Am 10.9. wird sowieso nur iPhone geredet. Da sollte mit iOS 7, iP5S und iP5C auch genug Material für die üblichen 90 - 120 min. vorhanden sein.

Danach wird es sicherlich ein Mac Event (Ende Sept.) und ein iPad Event (Anfang Okt.) geben.

Das Haswell Update für die MBPros, iMacs und MacMinis ist auch nur eine Frage der Zeit.
Beim iPad Event bleibt die einzige Frage, ob Retina fürs mini kommt.

Damit bestehen für mich eigentlich nur 3 Unsicherheiten:
1. Bekommt das 5S den Fingerabdrucksensor?
2. Kommt diesen Herbst noch das mini mit Retina?
3. Welche Specs und künstlichen Beschneidungen wird das 5C bekommen.
#8
customavatars/avatar181514_1.gif
Registriert seit: 01.11.2012

Gefreiter
Beiträge: 43
gebt mir endlich ein ipad mini mit retina display.. das wäre ein day one kauf. das derzeitige ipad mini hat ja ein katastophales display und is nur dadurch unkaufbar für mich (bzw. wart eich seit ewigkeiten auf das ipad mini mit retine). das normale ipad gefällt mir uach net ist ein riesen klotz im vergleich zum mini. das mini is ideal wäre es nur mit retina xD
#9
Registriert seit: 30.04.2008
Civitas Tautensium, Agri Decumates
Bootsmann
Beiträge: 667
"Statt 1.136 x 620 Pixel soll die neue Anzeige 2.272 x 1.240 Bildpunkte liefern. Die Pixeldichte stiege damit von 325 auf 647 ppi."

Zitat L4M4;21046798
Das bezweifel ich von allen Aussagen am stärksten.


Das ist noch milde ausgedrückt!

iPad mini mit Retinadisplay, da könnte ich glatt schwach werden das anstelle des iPad 5 zu kaufen. Ich befürchte fast, es werden dann beide werden :d
#10
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6620
Ich denke, das iPad Mini so wie es jetzt ist nur mit Retina wird ein echter Kassenschlager.
Viele Leute, die jetzt das Mini haben werden es sich kaufen und viele, die bisher aufgrund er Auflösung gezögert haben auch.
Auch wenn ich eher Anti-Apple bin: Die Größe und der Formfaktor sind einfach Klasse.
7" in 16:9/10 ist zu schmal und lang, 4:3 ist da besser.

Bei einem 10" Tablet macht es mMn nicht mehr allzu viel aus ob es 4:3 oder 16:10 ist.


Was bei der Aufösung etwas realistischer ist: Ver2fachung, also 1704x930px.
Machbarer als 647ppi... Auch wenn es mehr Probleme für die App-Macher mit sich bringt. Die Verdienen ja auch Geld damit, also sollen sie sich mal anstrengen :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]