> > > > Erstes Smartphone mit Firefox OS von ZTE soll über eBay verkauft werden

Erstes Smartphone mit Firefox OS von ZTE soll über eBay verkauft werden

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

ZTE Logo 2012Der chinesische Handyhersteller ZTE will in Kürze sein erstes Smartphone mit Firefox OS über das Online-Auktionshaus eBay vertreiben. Das ZTE Open soll zunächst in den USA und Großbritannien erhältlich sein. Auf der amerikanischen Plattform soll das Gerät für 79,99 US-Dollar angeboten werden. Im britischen eBay-Store sollen hingegen 59,99 britische Pfund fällig werden. Das ZTE Open richtet sich dabei vor allem an preisbewusste Käufer und Einsteiger in die Smartphone-Welt, was auch die technischen Daten des Firefox OS-Gerätes bezeugen.

So setzt das Gerät auf einen 3,5 Zoll großen Touchscreen, der sich mit einer Auflösung von 480 x 320 Bildpunkten zufriedengeben muss. Im Inneren werkeln eine Single-Core-CPU, ein 256 MB großer Arbeitsspeicher und ein 512 MB großer interner Flashspeicher, der sich dank eines Kartenslots mittels micro-SD erweitern lässt. Die Kamera an der Rückseite schießt Fotos mit einer Auflösung von 3,2 Megapixeln. Als Betriebssystem kommt natürlich Mozillas Firefox OS zum Einsatz. Das freie Betriebssystem setzt auf den Web-Standard HTML 5 und soll Entwicklern so eine einfache Programmierung ihrer Anwendungen ermöglichen. Das ZTE Open ist laut Hersteller das erste kommerziell vertriebene Smartphone mit diesem Betriebssystem.

zte open firefox os ebay

 

Wann das ZTE Open in den deutschen eBay-Store eintreffen wird, ist nicht bekannt. Bis dahin müssten deutsche Kunde das Firefox-Smartphone bei eBay USA oder UK bestellen und nicht nur höhere Versandkosten in Kauf nehmen, sondern vor allem auch Einfuhrsteuer und Zollgebühren. Wann genau der Vertrieb über eBay starten soll, ist nicht bekannt. Ein genaues Datum kommunizierte ZTE in seiner Pressemitteilung leider nicht.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar144745_1.gif
Registriert seit: 07.12.2010
Düsseldorf
Stabsgefreiter
Beiträge: 376
von den Daten her liest es sich wie ein Huawei IdeosX3 .
Wenns da auch eine AppsToSD Funktion gibt gehts ja noch. Nur hätten se in der Heutigen Zeit den Speicher ruhig verdoppeln können.
#2
Registriert seit: 27.07.2006
Stuttgart
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 486
256MB Ram - was ein Elektroschrott. Da gibt es bei Android für 80€ schon mehr.
#3
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10405
@baizer: seeeehr qualifizierter Kommentar.

das Iphone 5 ist auch absoluter Elektroschrott mit seinen 1GB.. gibt bei Android schon das doppelte !

Merkste was ?
#4
Registriert seit: 27.07.2006
Stuttgart
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 486
Dann ist es eben das Display mit 480er Auflösung und ein Flash mit gerade 512MB... Schrott bleibt Schrott. Oder würdest du dafür 80€ bezahlen? Das ist Technik von 2009.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]