> > > > Motorola Moto X: Überblick, Besonderheiten, Hands-Ons, Benchmarks

Motorola Moto X: Überblick, Besonderheiten, Hands-Ons, Benchmarks

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

motorola neu

Motorola hat heute Abend das lang erwartete und viel geleakete Moto X vorgestellt. Die technischen Daten des Moto X waren im Voraus alle bereits bekannt: 4,7-Zoll 720p AMOLED-Display, ein Qualcomm Snapdragon S4 Pro (Dualcore, 2x 1,7 GHz) mit Adreno 320 GPU, 2 GB Arbeitsspeicher, 16 GB interner Speicher (AT&T-exklusiv auch eine 32 GB Variante) sowie ein 2200 mAh Akku platzieren das Gerät in der aktuellen Mittelklasse. Mehr als ausreichend sind die Spezifikationen auf jeden Fall - vor allem, weil man mit einigen Premium-Features wie LTE, Bluetooth 4.0 oder Miracast.

Zudem handelt es sich bei dem verbauten S4 Pro um eine abgewandelte Version, die als Motorola X8 bezeichnet wird. Zusätzlich zu dem Dual-Core sowie der Quad-Core Grafik befinden sich noch zwei weitere Low-Power-CPUs, die vor allem für Sprachdienste wie Google Now genutzt werden sollen. Mit einer 10 MP Haupt- und einer 2 MP Frontkamera kann es zwar keine neuen Maßstäbe in Sachen Megapixel-Rennen setzen, nichtsdestotrotz soll die Hauptkamera durch die Clear Pixel Technologie überzeugen.

Besonderheiten

Die Besonderheiten liegen vielmehr in der Soft- als der Hardware. So ist Google Now ständig aktiv - ein Sprachkommando weckt das Gerät auf, sodass vollkommen berührlungsloses Arbeiten mit dem Gerät bis zu den Google Now Grenzen möglich ist. Zudem werden die Sensoren ständig überwacht - fährt man in einem Auto, wird automatisch der Auto-Modus aktiviert. Fährt man in einem Taxi jedoch ebenso - das könnte schnell lästig werden. Weiterhin wird es die schon geleakte Notification-Ansicht, bei der das Display kurz aufleuchtet und die entsprechenden Informationen bereithält, geben. Über einen Fingerzeig gibt es mehr Informationen, ein Fingerwisch führt direkt in die gewählte Applikation.

Eine weitere Besonderheit soll die Kamera sein, die mit einem Clear Pixel RGBC Sensor und LED-Flash ausgestattet ist. Damit soll bis zu 75 Prozent mehr Licht eingefangen werden als mit herkömmlichen Smartphones - in welchem genauen Vergleich dies steht, ist unklar. Sicher ist wohl, das ein Vergleich mit den Kamera-Flaggschiffen der Konkurrenz nicht auf 75% kommen wird. Auch die schon bekannte Kamera-App und Aktivierungsgesten haben es ins finale Produkt geschafft.

Erste Hands-on Videos

Natürlich konnten die amerikanischen Medien schon zahlreiche Video Hands-ons drehen - teils auch vorab. Neben The Verge (siehe unten) konnten auch Engadget, AndroidCentral, SlashGear und CNET Hand anlegen.

 

Moto-Maker: die Anpassungsmöglichkeiten

Mit dem Moto Maker will man die Designvielfalt des Gerätes hervorheben. Dieser Konfigurator für die Optik des Telefons steht zunächst exklusiv für AT&T zur Verfügung. Zur Auswahl steht das Design der Rückseite in verschiedenen Farben und Materialien - und als Besonderheit auch die Möglichkeit, eine Holzrückseite zu ordern. Insgesamt 4 Holzarten wird Motorola für das Gerät später in diesem Jahr anbieten. Die Vorderseite des Gerätes kann weniger spannende angepasst werden: als Optionen stehen Schwarz und Weiß zur Verfügung.

Mit Akzenten, die die Farbe des Rings um die Hauptkamera sowie die Buttons des Moto X einfärben, kann das Gerät weiter personalisiert werden. Eine eigene Signatur auf dem Gerät ist ebenso möglich, wie durchsichtige Cover, die das Design des Moto X noch zeigen und gleichzeitig schützen. Alle Änderungen werden direkt im Moto Maker angezeigt, sodass man das fertige Produkt - zumindest gerendert - schon vor sich sieht.

Der Speicher kann von 16 auf 32 GB erhöht, die Startanimation mit einer persönlichen Nachricht ausgestattet, ein persönliches Wallpaper ausgesucht und die Verbindung zum eigenen Google Account schon im Voraus hergestellt werden. Ein ausführliches Walkthrough findet sich im obigen Video.

Performance

Engadget konnte das Moto X schon durch einen Benchmark-Parcours schicken, sodass die Performance des Android 4.2.2 Geräts auf die Probe gestellt werden konnte. Wie bei der verbauten Hardware zu erwarten, handelt es sich beim Moto X eher um ein durchschnittliches Gerät, das hinter den Spitzenkandidaten zurückbleibt. Vergleicht man die Werte jedoch mit der auf dem Markt befindlichen Mittelklasse, kann es sich durchaus sehen lassen - die Alltagsperformance kann anhand der Werte zwar nur erahnt werden, sollte aber auf einem für den "Normal"-Nutzer sehr gutem Niveau liegen.

 bench engadget

Updates, Preise und Verfügbarkeit

Das Gerät soll sowohl mit Vertrag als auch als Google Edition im Play Store erhältlich sein. Preise für die amerikanischen Provider AT&T, Sprint, T-Mobile, US-Cellular und Verizon liegen bei 199 US-Dollar mit dem üblichen 2-Jahresvertrag - die Verfügbarkeit soll ab Anfang September gewährleistet sein. Einen Preis für die Google Edition, geschweige denn ein Verkaufsdatum, nannte man nicht - ersterer dürfte aber etwas über dem Branchen-Mittel liegen, da das Gerät in den USA zusammengesetzt wird. Preise und Verfügbarkeiten für den deutschen bzw. generell europäischen Markt wurden bislang ebenfalls nicht angekündigt.

Interessant ist auf jeden Fall, dass das Moto X noch mit Android 4.2.2 kommt, obwohl Version 4.3 vor wenigen Tagen vorgestellt wurde - die Updatedauer wird wohl darüber entscheiden, wie erfolgreich das Telefon auch bei den technisch versierteren Mitgliedern der Käuferschaft wird.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (32)

#23
Registriert seit: 01.12.2005

Bootsmann
Beiträge: 620
Zitat L4M4;20965470
Frei nach dem Motto: Da hat jemand schlechte Augen.

Zwischen dem HD Display meines N4 und einem FullHD Display von nem SGS4 sehe ICH einen Unterschied.
Bei 320ppi sieht man noch kleine Treppchen an Kurven, beim SGS4 Display war das auch von sehr naher Nähe beäugelt nicht zu sehen. ...


Seltsam, das S4 hat praktisch nur in grünen Pixeln mehr PPI, rot und blau hat praktisch beim Nexus 4 genausoviel ppi (Nexus 4 weniger als 2% mehr ppi)
#24
customavatars/avatar170819_1.gif
Registriert seit: 01.03.2012

Bootsmann
Beiträge: 598
Weil zwei 1,7 GHz dual-cores ja automatisch die gleiche Leistung besitzen...
Und highend über das hineinstopfen der leistungsstärksten verfügbaren Komponenten zu definieren ist auch etwas obsolet.

Aber zu teuer ist IMO wirklich
#25
customavatars/avatar191989_1.gif
Registriert seit: 12.05.2013

Flottillenadmiral
Beiträge: 5092
Zitat L4M4;20965470
Frei nach dem Motto: Da hat jemand schlechte Augen.

Zwischen dem HD Display meines N4 und einem FullHD Display von nem SGS4 sehe ICH einen Unterschied.
Bei 320ppi sieht man noch kleine Treppchen an Kurven, beim SGS4 Display war das auch von sehr naher Nähe beäugelt nicht zu sehen.

Die Prozessorleistung reicht freilich aus, aber 2x 1,7Ghz hat z.B. auch schon das jetzt fast 1 Jahr alte Nexus 10.

Alles in allem ein doch gelungenes Gerät zu einem deutlich zu hohen Preis.


Was pixeldichte und damit Bildschärfe angeht stimme ich dir voll zu! Das ist ein ordentlicher Unterschied! Habe mein Nexus 4 auch schon mit nem S4 verglichen, Klar das Super Amoled + von Samsung macht dort schon einen gigantischen unterschied, aber der überhaupt nicht vorhandene Treppeneffekt besiegt jedes Standard-IPS-HD-Display bei der Größe!

Ich hätte aber zu mindestens einen Snapdragon 600 Erwartet, einfach weil er neuer und Energiespaarender ist! und bei dem Preis nicht die Aktuellesten Sachen ein zu bauen ist dann schon etwas schade!

Ich frage mich aber echt wann Samsung auch viel stärker in Richtung Individualisierung geht!...

Außerdem ein vorteil bei Full HD: Full HD ist dann mal wirklich so ziemlich das maximale was man braucht und Full HD ist immer 1920 x 1080 und nicht wie z.B. die HD 1280x720 oder 1280x768(Nexus 4) gerade die unterschiedlichen Auflösungen machen es für die App Entwickler schwer! bei Full HD haben eig. alle im Android lager wirklich Full HD und nicht etwas in der nähe!...
#26
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1836
Wegen der Softwarebuttons hast du aber auch trotz Full HD immer krumme Zahlen bei der nutzbaren Auflösung.
#27
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Brandis b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 16817
Um Gottes Willen... manche sind echt der Brüller :lol:

"ICH sehe einen Unterschied" - joa DU machst ja auch 95% der Käufer aus... kp was in den Köpfen von manchen vorgeht... :shake:


Nen Smartphone sollte nicht den Ultimativ Gigantischen Mega 4k HD+++++ Screen haben sondern nen guter Begleiter sein. Da tuts nen ordentlicher Dualcore und ne ordentliche Cam sowie nen ordentliches Display. Arbeitsspeicher ab 1gb ist auch ausreichend...


Wer mehr braucht ist einfach nur nen Spezi oder nen Möchtegernguru. Fertig.
#28
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 906
Vor Weihnachten kommt das Jolla auf den Markt, welches für €400 ohne Vertrag über die Theke geht. Für die Kohle bekommt man ein ArmV9 DualCore mit 1.6GHz und 1GB RAM, 4.5" 720p Touchscreen, 16GB internen Speicher, 8MP Kamera, 3G/LTE, vom Benutzer austauschbare Akkus und microSDHC-Slot. Das Beste allerdings ist, es wird mit Sailfish (Weiterentwicklung von MeeGo) laufen und über die Davik VM sämtliche Android Apps nutzen können (Jailbreak frei Haus ohne Garantie-Verlust).

Wer sich jetzt noch ein Smartphone mit iOS, Android oder WPhone kauft ist selbst dran schuld :)
#29
customavatars/avatar81093_1.gif
Registriert seit: 29.12.2007
Unter der Bücke
Flottillenadmiral
Beiträge: 4997
Solange ich mein Handy in der Hand halten und anschauen muss können die ihr Jolla behalten, sieht aus wie die billige Kopie eines hässlichen WP8 Prototypen von Nokia

Zitat Pirate85;20969504
Wer mehr braucht ist einfach nur nen Spezi oder nen Möchtegernguru. Fertig.

Ja so ein Spezi der sich nicht jedes Jahr ein neues Handy kaufen will, guck doch mal wie weit du heute noch mit Mittelklassehardware von vor 2~3 Jahren kommst. Die Geräte sind praktisch nicht mehr nutzbar, außer man will nichts von dem benutzen was ein Phone zu einem Smartphone macht.

Einzig was das Display angeht stimme ich dir zu, 720p reichen hier aus, aber bei allem anderen sollte man sich eher an den Anforderungen in 2~3 Jahren orientieren und nicht an dem was jetzt gerade so ausreicht.
#30
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Brandis b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 16817
Hm, also brauchst du nen 8-Core wie im Galaxy S4, 2Gb Ram und sonstwieviel Internen Speicher?

Wie gesagt, mir reicht aktuell nen Dualcore mit 1Gb Ram und die 8Gb meines S3 Mini sind auch völlig ausreichend.


Bis vorgestern hatte ich noch nen Defy+ welches leider explodiert [Akku] ist - sonst hätte ich das wohl noch einige Jahre gehabt :heul:


Weiterhin wars schön handlich und hatte trotzdem einigermaßen potente Hardware. Das S3 Mini kratzt bei mir richtig haarscharf an der Grenze... ich will nen "Telefon" haben und kein Tablet-Hybrid :kotz:


lg

Marti
#31
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6620
Zitat Pirate85;20970783
Wie gesagt, mir reicht aktuell nen Dualcore mit 1Gb Ram und die 8Gb meines S3 Mini sind auch völlig ausreichend.


Ich zitiere dich mal selbst:

Zitat Pirate85;20969504
joa DU machst ja auch 95% der Käufer aus... kp was in den Köpfen von manchen vorgeht... :shake:



Nur, weil es DIR reicht, reicht das noch lange nicht allen. Ich brauche einen schnellen Dual oder Quadcore, weil ich gerne mal auf etwas aufwändigeres 3D Spiel spiele. Klar, jemand der das nicht macht braucht keine Mega-Hardware, aber wo wären wir, wenn sich die Technik an dem orientieren würde, was Menschen die kaum Ansprüche haben wollen?
#32
customavatars/avatar108709_1.gif
Registriert seit: 17.02.2009
Sachsen, Brandis b. Leipzig
Admiral
Beiträge: 16817
Deswegen hatte ich ja das "mir" verwendet. Ich zocke mim Smarty nicht, selbst wenn ist mir noch nicht aufgefallen das man dazu einen 8 Core bräuchte ;)

Ich mache trotzdem nahezu mein kompletten Krimskrams von Unterwegs aus, einfach weil ich mehr unterwegs als zuhause bin :wink: - dazu brauchts halt bissle Akku-Leistung, die aber bei den Highend-Boliden fehlt.


Selbst das S3 mini hat mich bisher mit der Akkuleistung enttäuscht, mal schauen - er muss sich ja erst noch einarbeiten.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]