> > > > HTC stellt das One Mini vor

HTC stellt das One Mini vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

htc logo newAm Ende bewahrheiten sich die meisten Spekulationen erneut: Schon in den kommenden Wochen wird HTC einen kleineren Ableger des aktuellen Bestsellers One, das One Mini, in den Handel bringen. Offiziell vorgestellt wurde das neue Modell in Deutschland in einem sehr kleinen Rahmen in dieser Woche, darüber berichtet werden darf jedoch erst jetzt.

Schon auf den ersten Blick ist klar, dass der Neuling klar zur One-Familie gehört. Direkt nebeneinander gelegt sind One und One Mini zunächst nur aufgrund der unterschiedlichen Maße auseinanderzuhalten, erst nach einigen Augenblicken fallen kleinere Unterschiede beim Design auf. Diese beschränken sich aber auf eher unwesentliche Punkte wie eine umplazierte Kamera-LED oder ein fehlender Infrarot-Sender. Letzterer stellt auch eine Ausnahme auf der Liste der Besonderheiten des One dar.

one mini 27

Denn sowohl das Aluminium-Gehäuse als auch die Ultra-Pixel-Kamera sowie BoomSound, BlinkFeed und Zoe sind vorhanden. Anders als Samsung beim Galaxy S4 Mini schafft HTC es hier tatsächlich, die wichtigsten Ausstattungs- und Funktionsdetails von der Premium- in die Mittelklasse zu retten. Unter der Oberfläche gibt es aber zahlreiche Veränderungen, die in der Regel aber wohl nur versierten Nutzern auffallen werden. So löst das 4,3 Zoll große Display beispielsweise mit 1.280 x 720 Pixeln auf, beim One sind es bei 4,7 Zoll immerhin 1.920 x 1.080 Pixel. Beschnitten hat man aber auch den Speicher: Sowohl Arbeitsspeicher als auch interner Speicher wurden auf 1024 MB und nicht erweiterbare 16 GB halbiert. Statt des 1,7 GHz schnellen Quad-Core-Socs Snapdragon 600 verbaut HTC im Mini lediglich das Dual-Core-Modell Snapdragon 400 mit 1,4 GHz. 

Flüssig mit Dual-Core

Im kurzen Vororttest fiel dieser Unterschied aber nicht auf. Weder die Oberfläche, bei HTC erneut auf Sense 5 setzt, noch Programme ruckelten, laut HTC ist dies vor allem auf die leistungsstarke GPU vom Typ Adreno 305 zurückzuführen. Eine Rolle dürfte hier aber auch die Oberfläche selbst spielen. Denn anders als Samsungs TouchWiz oder Huwaweis Emotion UI zeigt Sense - darunter verbirgt sich ab Werk Android 4.2.2 - sich sehr genügsam, entsprechende Erfahrungen konnten schon beim One gewonnen werden. Nahezu unverändert vom „großen Bruder“ übernommen wurden die Mobilfunk- und Telefonieeigenschaften. Erstere erlauben die Nutzung HSPA+- und LTE-Netzen - unterstützt werden 800, 1.800 und 2.600 MHz, letztere profitieren von zwei Mikrofonen zur Unterdrückung von störenden Nebengeräuschen sowie von Sense Voice; hier wird die Stimme des Gesprächspartners der eigenen Umgebungslautstärke angepasst, auch bei hohem Geräuschpegel sollen Telefonate so möglich sein.

one mini 25

Ultrapixel-Kamera aus dem One

In puncto Hauptkamera ist ebenfalls alles beim Alten geblieben. Der Ultrapixel-Sensor löst nach wie vor mit 4 Megapixeln (Blende 2.0, 28 mm) auf und dürfte wie auch schon im One durch vergleichsweise sehr gute Aufnahmen glänzen. Videos können mit bis zu 1.920 x 1.080 Pixeln - auch als HDR - aufgezeichnet werden. Sind mehr als 30 Bilder pro Sekunde gewünscht, muss allerdings auf 1.280 x 720 Pixel heruntergeschaltet werden; dann sind 60 Frames möglich. An der Kamera-Software hat sich - wie auch bei allen anderen HTC-Applikationen - kaum etwas geändert. Damit stehen wie auch beim One zahlreiche Automatik-Modi sowie Nachbearbeitungsoptionen zur Auswahl. Noch der größte Unterschied ist die Möglichkeit, bei den autmatisch generierten Highlight-Videos nun eigene Musik zu verwenden. Auf dem One stehen hier nur fertige Themes zur Auswahl, ein entsprechendes Update könnte laut HTC aber durchaus erscheinen.

Die weitere Ausstattung entspricht im Wesentlichen dem, was man in der gehobenen Mittelklasse erwarten darf: WLAN mit Unterstützung des n-Standards in Netzen mit 2,4 und 5,0 GHz, Bluetooth 4.0, DLNA und Micracast sowie die üblichen Sensoren wie GPS, Umgebungslichtsensor und Gyroskop. Verpackt ist all dies zusammen mit einem fest verbauten 1.800-mAh-Akku in ein 132,0 x 63,0 x 9,2 Millimeter großes und 128 Gramm schweres Gehäuse, das - wie eingangs bereits erwähnt - nahezu komplett aus Aluminium besteht. Die vor Ort gezeigten Geräte konnten gerade in Hinblick auf das Gehäuse überzeugen. Anders die meisten Mitbewerber fällt vor allem das hochwertige Material auf. Die Verarbeitung lag schon bei diesen frühen Exemplaren gut bis sehr aus, einzig die Abdeckung des SIM-Karten-Schachts fiel durch einen nicht bündigen Übergang negativ auf. Bei den drei vorhandenen physischen Tasten war derartiges nicht zu beobachten. Kamera und Lautsprecher, die erneut auf der Front verbaut sind, konnten ebenfalls überzeugen, sofern man dies nach unserem kurzen Test einschätzen kann.

Frei von Kritik ist das One Mini aber bei allem Lob dennoch nicht. Denn auch in der Mittelklasse sind 16 GB interner Speicher nur noch wenig zeitgemäß, gerade in Hinblick auf die stark beworbenen Multimedia-Fähigkeiten, die naturgemäß einiges an Kapazität für Musik, Filme und Fotos beanspruchen. Der fest verbaute Akku erschwert erneut die Wiederverwertung des Geräts und verteuert den Wechsel im Fall der Fälle, dürfte im Gegenzug aber auch zu einem dünneren Gerät geführt haben. Bleibt am Ende der fehlende Infrarot-Sender, der laut HTC am Ende aufgrund der Kosten gestrichen wurde. Ein Erfolg dürfte das One Mini dennoch werden. Denn für unverbindliche 449 Euro liefert HTC ab der ersten Augusthälfte eines der wohl spannendsten Mittelklasse-Smartphones.

Technische Daten

 
Display 4,3 Zoll, 1.280 x 720 Pixel, Super LCD2
Prozessor Qualcomm Snapdragon 400, Dual-Core mit 1,4 GHz
Arbeitsspeicher 1 GB
Massenspeicher 16 Gigabyte, nicht erweiterbar
Unterstützte Funknetze GSM/EDGE: 850 MHz, 900 MHz, 1.800 MHz, 1.900 MHz
UMTS/HSPA(+): 9ßß MHz, 1.900 MHz, 2.100 MHz
LTE: 800 MHz, 1.800 MHz, 2600 MHz
Kamera (hinten) 4 Megapixel, BSI, Videos mit 1080p, Autofokus, LED-Blitz mit F/2,0 Linse
Kamera (vorne) 1,6 Megapixel, Videos mit 720p
Abmessungen 132,0 x 63,0 x 9,2 mm
Gewicht 128 g
Betriebssystem Android 4.2.2 mit Sense 5
zusätzliche Übertragungs-
technologien

WLAN 802.11 a/b/g/n, A-GPS Glonass, Bluetooth 4.0, Micro-USB 2.0, MHL, DLNA, Miracast

Akkuleistung 1.800 mAh
Audioeigenschaften BoomSound, zwei Mikrofone, 3,5 mm Klinke

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (26)

#17
Registriert seit: 13.10.2005
Magdeburg
Admiral
HWLUXX Superstar
Beiträge: 17782
was auch immer 132mm mit "mini" zu tun haben?

das ding ist quasi genau so groß wie mein lg 4x hd,
nur dass das nen 0,4" größeres display hat und 200€ billiger war xD
#18
customavatars/avatar105578_1.gif
Registriert seit: 01.01.2009

Fregattenkapitän
Beiträge: 2701
Hier steht mini eben für kleiner und nicht für klein...
#19
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6620
Wie sollen sies auch sonst nennen?

Zitat
HTC One A bit smaller than the original "HTC One" but too big to call it "HTC One Mini"


?
#20
customavatars/avatar36096_1.gif
Registriert seit: 01.03.2006
Göttingen
Oberbootsmann
Beiträge: 919
HTC almost Mini?

Gesendet von meinem HTC Desire mit der Hardwareluxx App
#21
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3661
HTC One Midi :D
#22
customavatars/avatar37924_1.gif
Registriert seit: 02.04.2006
~Bielefeld
Admiral
Beiträge: 9277
Das nur 1GB RAM stört mich am meisten an dem Teil. Beim S2 worde da ständig Opera Mobile geschlossen und alle Tabs mussten jedes mal neu geladen werden.
Als Telefon mag das was taugen, Multitasking ist aber doch recht beschränkt.
#23
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6620
Wenn ich das schon lese
"nur" 1Gb Ram.

Mein Tablet hat auch "nur" 1Gb Ram und ich hatte noch nie einen Moment, in dem das nicht ausgereicht hätte.
Die 2Gb meines N4 sind schon viel zu viel...
#24
customavatars/avatar79047_1.gif
Registriert seit: 03.12.2007
Leipzig
Flottillenadmiral
Beiträge: 5016
Man hat bei einem Tablet aber auch weniger reservierten RAM.
Ich würde auch kein Telefon mehr mit nur einem GB kaufen.
#25
customavatars/avatar37924_1.gif
Registriert seit: 02.04.2006
~Bielefeld
Admiral
Beiträge: 9277
Wie gesagt, beim S2 war 1GB zu wenig. Ständig wurde Opera Mobile beendet.
Beim Nexus 4 hab ich meist 900 bis 1100 MB frei.
2 GB sind mir also eigentlich auch zu viel, 1 GB aber doch etwas zu wenig.

Wer weiss wie das bei Android 5 dann aussieht.

Ich werd mir das One Mini dennoch genau ansehen und dann entscheiden welches es vielleicht wird.
#26
Registriert seit: 18.09.2007

Obergefreiter
Beiträge: 65
Also ich frag mich auch was ihr mit 2GB vorhabt....mit meinem sensation bekomm ich net ma die ram voll

Gesendet von meinem Sensation mit der Hardwareluxx App
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]