> > > > WhatsApp: Nutzerzahlen in Deutschland steigen weiter an

WhatsApp: Nutzerzahlen in Deutschland steigen weiter an

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

WhatsAppVor einigen Jahren dominierte bei kurzen Nachrichten im mobilen Bereich vor allem die SMS, aber durch die immer weiter anwachsende Anzahl an Smartphones steigen immer mehr Nutzer auf den Nachrichtendienst WhatsApp um. Dieser ermöglicht bekanntlich ebenfalls das versenden von kurzen Nachrichten, jedoch werden die Nachrichten nicht über das Handynetz sondern über das mobile Internet versendet. Die Entwickler von WhatsApp konnten sich in Deutschland vor allem im letzten halben Jahr über die Nutzerzahlen freuen, denn die Anzahl stieg laut aktuellen Berichten um mehr als vier Millionen Nutzer an. Insgesamt wird der Nachrichtendienst in Deutschland von rund 13,7 Millionen Menschen genutzt und natürlich betrifft dies sowohl Nutzer eines Android-Gerätes sowie von einem Apple-Gerät.

WhatsApp zählt inzwischen 200 Millionen aktive Nutzer weltweit und verarbeitet 20 Milliarden Nachrichten täglich. Die aktuellen Entwicklungen sehen vor, dass die App nicht mehr zu einem einmaligen Preis erworben wird und danach unbegrenzt genutzt werden kann sondern es soll eine Art Abo eingeführt werden. So soll der Nutzer für rund 1 US-Dollar im Jahr die App nutzen können, aber im Gegenzug soll die App komplett werbefrei bleiben. Wann die Entwickler von WhatsApp das Abo-Modell jedoch einführen werden, ist bisher noch nicht bekannt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (32)

#23
Registriert seit: 25.02.2006
Lübeck
Vizeadmiral
Beiträge: 7279
Erster Treffer bei Google verrät mir, dass es auch per Paypal oder Handyrechnung geht.

Und was sind "diverse andere Sachen"?
#24
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10398
Zitat
Aber 5-10 Minuten Lag sind mittlerweile leider Standart...


Lags hatte ich bisher nicht einmal bei WhatsApp, nichtmal beim Übertragen von Bildern.

Grundsätzlich nutze ich das aber nicht für wichtige Informationen - dafür ist ein Telefonat immernoch das Mittel der Wahl.

Mein WhatsApp könnte jeder mitlesen und würde absolut keine Informationen daraus ziehen können.

Persönlich bin ich ein Fan von SMS, da ich auch ne SMS Flat in meinem Vertrag habe. Das nützt mir aber nichts, wenn die Gegenseite nicht auf die SMS antwortet weil dort vll keine Flat vorhanden ist.

Von Hike habe ich sehr viel gehalten, allerdings sind die Entwickler auch hier die Verschlüsselung noch schuldig.

Grundsätzlich sollte es nicht so schwer sein so eine App zu entwickeln die einfach um eine Verschlüsselung ergänzt wird.
Wenn sich eine der größeren App-Schmieden daransetzen würde wäre es ein einfaches Erfolgsmodell.
Einmalig 99 Cent beim Kauf zB würde ic hdafür sofort berappen wenn ic hweiss dass meine Nachrichten verschlüsselt sind.

Wenn alle WhatsApp-Nutzer darauf umsteigen, dann sind das ein paar schnell verdiente Millionen..

Auf jeden Fall:
Sobald WhatsApp bei mir in der kostenlosen Variante abgelaufen ist wirds gelöscht.
Ich teile denen weder irgendwelche Rechnungsinformationen mit, noch erteile ich denen eine Erlaubnis irgendwelche Beträge auf meiner Handyrechnung zu berechnen.
Sicherlich wirds auch wieder da irgendeine Möglichkeit geben das ganze kostenlos weiterzunutzen... ist ja unverschlüsselt =)
#25
Registriert seit: 25.02.2006
Lübeck
Vizeadmiral
Beiträge: 7279
Per Kreditkarte oder Handreichung geht es über den Play store, insofern halb so wild.

Whatsapp verschlüsselt, nur eben kenne die auch den Key... .
#26
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10398
Der Playstore bekommt von mir ebenfalls keine Buchungserlaubnis oder irgendwelche KReditkartendaten.

Eben aus dem Grund, dass man schnell mal ne App anklickt wenn die als Werbung aufflackert etc.

Es ist eben nicht so, als dass man auf WhatsApp angewiesen wäre... ich zumindest nicht.
#27
customavatars/avatar63_1.gif
Registriert seit: 29.05.2001
Dortmund
Flottillenadmiral
Beiträge: 4530
Zitat Hardwarekäufer;20626208
Was mich mal interessieren würde: wieviel Bandbreite WhatsApp mittlerweile so in Anspruch nimmt. Wenn ich an manche Leute denke, die per WhatsApp nur Blödsinnige Bilder und Videos verschicken, dann müsste da ordentlich was zusammenkommen.


Also ich nutze mein 3G nur für Whatsapp und ab und zu mal unterwegs nach Bus/Bahn-Verbindungen oder Öffnungenszeiten oder so zu gucken und habe bis jetzt nicht einmal meine 50MB Datenvolumen aufgebraucht... Allerdings lade ich die Bilder/Videos die bei uns in den diversen Gruppen gepostet werden auch selten bis nie runter (und wenn meistens nur im WLAN)
#28
customavatars/avatar10989_1.gif
Registriert seit: 23.05.2004
Da wo der Pfeffer wächst
Vizeadmiral
Beiträge: 6719
Zitat Hardwarekäufer;20635622
Der Playstore bekommt von mir ebenfalls keine Buchungserlaubnis oder irgendwelche KReditkartendaten.

Dann bist du mit nem Smartpohne ja genau richtig :haha:
#29
customavatars/avatar92213_1.gif
Registriert seit: 26.05.2008
Mannheim
Moderator
Beiträge: 2812
Man wird doch eh gefragt ob man es wirklich kaufen möchte und kann doch sogar in den 15 Minuten wieder stornieren...
Hab noch nie gehört, dass jemand ausversehen bei nem Kick auf die Werbung (wo man ja in der Regel erstmal in den Store geleitet wird) eine App gekauft hat :fresse:
#30
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10398
@Dark Lord:
Wozu gibt es LBE Security Master ^^

btw habe ih in meinem Handy noch nie Kreditkartendaten oder andere Kontodaten eingegeben. Das einzige was Google von mir weiss sind mein Benutzername für das Googlekonto, und welche Apps ich herunterlade.
#31
Registriert seit: 25.02.2006
Lübeck
Vizeadmiral
Beiträge: 7279
Zitat Hardwarekäufer;20635622
Eben aus dem Grund, dass man schnell mal ne App anklickt wenn die als Werbung aufflackert etc.

Dann muss man aber immer noch schnell auf kaufen tippen und dann noch schnell den Kauf bestätigen.
#32
customavatars/avatar42286_1.gif
Registriert seit: 29.06.2006

Fregattenkapitän
Beiträge: 2815
Sehe ich auch so, verstehe nicht warum das alles schlecht geredet wird.

Nutze WhatsApp nun schon seit fast eineinhalb Jahren und es ist einfach Geil. Die UMTS Flat kostet mich knapp 10 € im Monat (gutes Netz), dazu vielleicht 1 € Telefon (9ct/min), wenn überhaupt. Da braucht man über eine Handyflatrate gar nicht erst diskutieren. Als Student ist es ja auch nicht so, dass man was zu verschenken hat. Gerade wenn um ein Treffen in der Pause geht oder um eine schnelle Frage, bei der ich mir immer überlegen musste, ist das jetzt 18ct wert (bei einer SMS bleibts ja nicht).

Meine Kreditkartennummer hat Google und bis jetzt sehe ich keinen Grund Google da nicht zu vertrauen. Es ist immer korrekt abgebucht worden und da man Apps afaik nur über den Play Store kaufen kann und der mehrmals eindeutig fragt, ist dass mit dem aus Versehen kaufen einfach nur dummes Gerede. Kenne auch keinen, dem das passiert wäre.

Wer alles Gespräche mithört und SMS mit liest weiß eh keiner genau und mit WhatsApp ist es das gleiche. Wenn also was wirklich so geheim ist, dann bespreche ich es halt persönlich oder schreib ein Brief XD

Wenn ich überlege was bei uns auf Arbeit unverschlüsselt als Mail rumgeschickt wird, kein Vergleich. Und diverse Geschäftsleute haben WhatsApp auf dem Handy. Am Donnerstag erst, bekomme von meinem Chef Kontaktdaten (Außendiensteinsatz) und alle beruflichen Handynummern der "höheren" Kontaktpersonen waren schön mit einem WhatsApp Konto verbunden...


Mfg Bimbo385
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]