> > > > Crowdfounding für Minuum, die platzsparende Touchscreentastatur

Crowdfounding für Minuum, die platzsparende Touchscreentastatur

PDFDruckenE-Mail
Erstellt am: von

hardwareluxx news newBildschirmtastaturen am Smartphone oder Tablet sind nicht mehr wegzudenken. Allerdings haben die bisherigen Bildschirmtastaturen einen gravierenden Nachteil: Sie belegen einen großen Teil des Bildschirms, für die Darstellung anderer Inhalte bleibt noch wenig Platz. Das Crowdfoundingprojekt Minuum könnte dagegen für deutlich mehr nutzbare Bildschirmfläche sorgen.

Während die Tastenanordnung aktueller Bildschirmtastataturen sehr der Anordnung bei einer physischen Tastatur ähnelt, beschreitet Minuum einen anderen Weg. Die Buchstabentasten werden nebeneinander in einer langen Reihe angeordnet, so dass die Tastatur nur eine geringe Höhe beansprucht. Die einzelnen Buchstabentasten sind aber doch nicht ganz auf einer Ebene, sondern je nach ihrer Position bei einer regulären Tastatur auf einem von drei Höhenleveln angeordnet. Beim Tippen werden einzelne Tastenfelder vergrößert dargestellt. Zusätzlich soll eine Autokorrektur sicherstellen, dass Texteingaben gut umgesetzt werden.

minuum

Minuum wird voerst für Android entwickelt, soll aber auch in iOS-Apps integriert werden. Und die Tastatur soll nicht nur auf den Touchscreen beschränkt bleiben, sondern z.B. auch für die Eingabe per Bewegungserfassung (z.B. mit Kinect oder Google glasses) genutzt werden können. Auch eine Integration in Uhren mit Laserabtastung der Eingaben oder in Game-Controller mit einer Eingabe über die Analogsticks ist vorstellbar.

Auf der Finanzierungsplattform Indiegogo werben die Minuum-Macher derzeit um Finanzierung für ihre neuartige Bildschirmtastatur. Von den angestrebten 60.000 Dollar wurden bereits über 30.000 Dollar eingeworben. Wie üblich winken den Spendern Boni. Wer z.B. 5 Dollar spendet, erhält voraussichtlich im Juni Zugriff auf die erste lauffähige Beta von Minuum für Android.

Social Links

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar55236_1.gif
Registriert seit: 07.01.2007
D:\NRW\Cologne
Kapitänleutnant
Beiträge: 1605
Z.z. mit SwiftKey 3 sehr zufrieden, und Swiftkey 4 habe ich noch gar nicht getestet. Bei der Konkurrenz wird es diese Tastatur schwer haben, wenn man sie gratis testen kann wäre das aber sicher cool.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Nokia Lumia 630 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/NOKIA_630

Mit dem Nokia Lumia 630 läutet Microsoft die "Windows Phone 8.1"-Ära ein. Der Nachfolger des beliebten Lumia 620 kommt mit etwas besserer Hardware, aber abgespeckten Features daher. Auch die Größe und der Look wurden verändert. Wie das Nokia Lumia 630 nun endgültig abschneidet, werden wir in... [mehr]

ASUS ZenFone 5 im Kurztest

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ASUS_ZENFONE_TEASER_KLEIN

Ein 5 Zoll großes Display, Platz für zwei SIM-Karten und 2 GB Arbeitsspeicher für weniger als 200 Euro - das ASUS ZenFone 5 lockt mit einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis. Aber haben die Taiwaner bei ihrem bereits im Januar vorgestellten Smartphone Schwachpunkte versteckt, um den... [mehr]

LG G3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/LG_G3_01

Wer in den vergangenen Wochen ein Oberklasse-Smartphone mit Android kaufen wollte, hatte trotz mehrere Aspiranten keine wirkliche Wahl. Sowohl Samsung als auch HTC und Sony haben ihre Flaggschiffe zwar aktualisiert, einen bedeutenden Mehrwert gegenüber den Vorjahresmodellen bieten die neuen Modell... [mehr]

OnePlus One im Test (Update)

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/ONEPLUS-ONE-11-950X629

Ein leeres Versprechen oder doch eine Überraschung? Der hierzulande kaum bekannte und noch junge chinesische Smartphone-Hersteller OnePlus hat rund um sein Topgerät One einen Hype erzeugt, den man so bislang allenfalls von Apple erwartet hätte. Doch seit der Vorstellung im April ist die Stimmung... [mehr]

Samsung Galaxy Alpha im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GALAXY_ALPHA_TEASER_KLEIN

Tolle Hardware, langweilige Optik. Mit diesen Worten könnte man problemlos die Samsung-Flaggschiffe der vergangenen Jahre beschreiben. Denn Design und Wertigkeit haben für die Südkoreaner zuletzt nur eine geringe Rolle gespielt, trotz wiederholter Kritik an dieser Prioritätenverteilung. Mit dem... [mehr]

Motorola Moto G (2014) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/MOTOROLA-MOTO-G-2014-01-950X633

Blickt man auf das Smartphone-Jahr 2013 zurück, stechen mehrere Neuerscheinungen aus der Masse hervor. Doch nur bei einem Gerät darf man getrost behaupten, dass es den Markt nicht nur nachhaltig verändert hat, sondern auch knapp zwölf Monate nach seinem Start noch immer eine Empfehlung verdient... [mehr]