> > > > BlackBerry stellt BlackBerry 10 offiziell vor

BlackBerry stellt BlackBerry 10 offiziell vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

BlackberryBlackBerry stellt BlackBerry 10 vor? Genau, am heutigen Mittwoch hat RIM nicht nur die neueste Version seines Smartphone- und Tablet-Betriebssystems vorgestellt, sondern sich auch umbenannt. Ab Sofort ist RIM gleich Blackberry. Und mit dem gleichnamigen System will der angeschlagene Konzern aus der Krise fliehen. Dazu wartet man mit einigen Innovationen auf, um auch dem Normalkonsumenten gerecht zu werden. Während der heutigen Präsentation hat man natürlich einige Features gezeigt, die schon bekannt waren, aber auch einige Neuigkeiten enthüllt. Im Folgenden haben wir einmal die wichtigsten Features des Systems aufgelistet.

Das System selbst ist gestenbasiert und wartet mit Real-Time-Multitasking auf - BlackBerry nennt das BlackBerry Flow. Als Beispiel hat man ein YouTube-Video gestartet und demonstriert, wie man mit BlackBerry Peek per Geste einen schnellen Blick auf das BlackBerry Hub mit allen Benachrichtgungen werfen kann, ohne, dass das Video gestoppt oder gestockt hat. 

BlackBerry Hub

Hier kommen alle Nachrichten - egal ob Messenger, Emails oder andere Benachrichtigungen - zusammen. Somit hat man mit einem Swipe direkt alle Informationen in der Übersicht.  Facebook, Twitter, Linkedin, Emails, Blackberry Messenger, Anrufe, andere Benachrichtigungen? Alles an einem Platz - laut Hersteller muss man sich keine Gedanken mehr darüber machen, welche Applikation man für was nutzt, man nutzt sie einfach. Selbst der Kalender ist ins Hub integriert, wodurch man nicht nur Informationen über Verpasstes sondern auch über noch anstehendes hat.

Wie auch bei den Mitbewerbern hat man im Kontakte-Manager die Sozialen Netzwerke integriert, sodass man Updates, Bilder, Informationen und Posts in Echtzeit sehen kann. Auch dies ist - das betonte man während der Präsentation immer wieder - alles Teil des Blackberry Hubs.

BlackBerry Keyboard

Man hat darauf geachtet, auch bei Touch-Devices eine gute Tastatur zu bieten. Deshalb hat man die Tastatur etwas anders gestaltet als bei der Konkurrenz: gelöscht wird mit einem Wisch nach links auf der Tastatur, Sonderzeichen bekommt man indem man herunterwischt und beim Hochwischen schiebt man Wortvorschläge, die zwischen den Zeilen angezeigt werden, direkt in die Nachricht. Zudem muss man jetzt nicht mehr zwischen verschiedenen Sprachen wechseln, die verwendete Sprache erkennt die Tastatur automatisch.

BlackBerry Balance

Wischt man auf dem Bildschirm nach unten, kann man zwischen verschiedenen Profilen wechseln, in denen man alles im Detail verändern kann. Apps, Hintergründe, Accounts sind anpassbar - aber es ist nicht komplett abgeschnitten vom Rest, denn die Profile sind ineinander verflochten. Befinde ich mich im privaten Profil, kann ich offene Programme meines Arbeitsprofils sehen und starten. Trotzdem ist der Company-Part des Gerätes komplett verschlüsselt und kann entsprechend von der Firma beschränkt werden. So gibt es bspw. die Möglichkeit, die BlackBerry World durch eigene Company-Apps zu ersetzen.

Neue und verbesserte Apps

Mit BlackBerry Remember ist ein praktisches Stück Software auf die Blackberrys gekommen. Man kann bspw. Dokumente, Emails, Browserbookmarks und Audionotizen dort speichern und später wieder abrufen. Praktischerweise sind dort auch Outlook-Tasks und Evernote-Notizbücher integriert. BlackBerry Storymaker ist eine App, um eine Foto/Video-Slideshow zusammenzustellen und diese mit Musik zu hinterlegen - dabei übernimmt die App das Setzen von Übergängen, sodass man mit wenigen Klicks ein hervorzeigbares Video erstellen kann. 

Der BlackBerry Messenger wurde um Videochat-Funktionen sowie um eine ScreenShare-Funktion erweitert - das Gegenüber kann dann genau sehen, was man auf dem Bildschirm macht. Das ist bspw. für Fernhilfe oder aber auch für gemeinsame Besprechungen von Präsentationen oder anderen Dokumenten hilfreich. Die Kamera hat verschiedene Addons spendiert bekommen: Touch-to-Shoot und ein Verschieben des Fokus des Bildes per Finger sind mittlerweile Standard-Funktionen, per Time-Shift kann man mehrere Fotos machen und das Beste im Nachhinein heraussuchen. Editierfunktionen dürfen natürlich auch nicht fehlen. Filter, Transformieren, Croppen - alle Standard-Funktionen sind im mitgelieferten Picture Editor vereint.

Generell ist man über das Thema Apps sehr begeistert, als neues System startet man schon jetzt mit 70.000 Apps - mehr als jedes andere First-Generation-System. Nun sind auch Größen wie WhatsApp, Amazon Kindle, SAP, Skype und Angry Birds auf dem neuesten System verfügbar. Weitere Highlights: Facebook, Twitter, Foursquare, Wheres my Water, Wheres My Perry, Jetpack Joyride, Plants vs. Zombies, The Guardian, The Economist, Soundhound, rdio, NYT, box und viele mehr.

Neue BlackBerry-Geräte

Mit Z10 und Q10 bringt BlackBerry zwei neue Smartphones, wobei ersteres mit einem 4,2-Zoll-Display (356 ppi) und einer texturierten Rückseite kommt. Zudem hat es einen 1,5-GHz-Dual-Core-Prozessor und 2 GB Arbeitsspeicher, die Kameras kommen mit 2 respektive 8 MP. Das Z10 ist ab sofort in Großbritannien erhältlich und soll bis März auch in den USA erhältlich sein. Informationen für weitere "Key Markets", darunter auch Deutschland, sollen in den nächsten Tagen folgen.

Das Q10 ist ein klassischer BlackBerry mit physischer Tastatur, Dual-Core-Prozessor und AMOLED-Display. Zudem ist es mit der größten Batterie ausgestattet, die der Hersteller je in einem Blackberry verbaut hat und kann mit LTE überzeugen. Wann das Gerät erhältlich sein wird, ist bislang nicht bekannt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (12)

#3
customavatars/avatar154577_1.gif
Registriert seit: 01.05.2011
Berlin
Leutnant zur See
Beiträge: 1103
achja?

hast du auch ne quelle oder schwallst du nur?

#4
customavatars/avatar2095_1.gif
Registriert seit: 14.06.2002
Universum
Vizeadmiral
Beiträge: 6559
Angefasst: Der Blackberry Z10 im Test - SPIEGEL ONLINE

Sorry, der Zweitakku wurde nur beim Testgerät mitgeliefert.
#5
customavatars/avatar136017_1.gif
Registriert seit: 14.06.2010
Leipzig
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 448
14/17...bester shot!
#6
Registriert seit: 29.10.2012

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1504
Wenn der Akku echt nur einen halben Tag hält wird es im Businessumfeld garantiert ein Hit ^^
#7
Registriert seit: 08.10.2008

Hauptgefreiter
Beiträge: 214
Zitat AppleRedX;20117184
Wenn der Akku echt nur einen halben Tag hält wird es im Businessumfeld garantiert ein Hit ^^


ja, denn schließlich kann man dann eher feierabend machen :D
#8
customavatars/avatar71067_1.gif
Registriert seit: 21.08.2007
In der Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3221
Spiegel hin oder her ... warten wir mal lieber auf ernst zunehmende Tests ab.
Ansich lesen sich die Daten ja nicht schlecht.
#9
customavatars/avatar38520_1.gif
Registriert seit: 12.04.2006
Frankfurt am Main
∆2OX☐
Beiträge: 17493
Bin gespannt. Das letzte Bold gefiel mir sehr. LG hat da mMn den griffigen Kunststoff des N4 abgeguckt. Das Q10 wär aber eher was für mich. Warte schon seit längerer Zeit auf ein potentes Smartphone mit Tastatur. Beim Bold war mir das Display noch zu klein.

Gesendet von meinem Nexus 4 mit der Hardwareluxx App
#10
Ich bin auch gespannt auf das Q10. Laut einem Video soll es sogar einen 2100mAh Akku haben. Ich hoffe, dass das gepaart mit dem kleineren Display zu einer ordentlichen Laufzeit führt (im Gegensatz zum Z10)
Jetzt heißt es nur noch warten, wohl bis April. Vielleicht sind bis dahin viele Apps angepasst und ich habe den perfekten Nachfolger für mein iPhone.
#11
Registriert seit: 18.07.2012

Obergefreiter
Beiträge: 94
Zitat [email protected];20120539

Jetzt heißt es nur noch warten, wohl bis April. Vielleicht sind bis dahin viele Apps angepasst und ich habe den perfekten Nachfolger für mein iPhone.


/sign
#12
Registriert seit: 06.02.2006

Admiral
Beiträge: 9520
Am interessantesten finde ich, dass keine BlackBerry Option nötig ist!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]