> > > > Helios: Der Roboter für das Smartphone

Helios: Der Roboter für das Smartphone

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

heliosDank Facetime und Google Talk kann man als Smartphone-Besitzer jederzeit und überall mit seinen Liebsten per Video kommunizieren. Doch einen Haken hat die Sache. In der Regel muss man sein Smartphone in der Hand halten oder so abstellen, dass die Person am anderen Ende der Leitung einen auch gut sehen kann. Muss man sich einmal bewegen oder erledigt man neben dem Video-Chat noch andere Sachen, kann es durchaus vorkommen, dass man für Kurz oder Lang aus dem Aufnahmebereich der Kamera verschwindet. Mit dem Helios Roboter von Tian Long Wang soll sich dies nun ändern.

Dazu steckt man sein Smartphone ganz einfach in den Roboter. Sollte man dann aus dem Bild verschwinden, kann der Kommunikationspartner den Roboter so bewegen, dass man wieder im Bild erscheint. Realisiert wird dies über zwei kleine Räder. Mit diesen kann man das Smartphone frei steuern. Nur wenn Gefahr zum Beispiel in Form einer Tischkante droht, wird die Bewegungsfreiheit des Helios' eingeschränkt.

helios

Aktuell ist der kleine Flitzer zum iPhone 4, 4S und 5 kompatibel. Ebenfalls unterstützt wird der iPod Touch der vierten Generation. Eine Unterstützung von Android- und Windows-Geräten ist aber auch geplant. Bei der Vielfalt an Geräten musste sich Tian Long Wang eine einfache Methode zur Kommunikation zwischen Roboter und Smartphone ausdenken. Herausgekommen ist die Steuerung per Code. Diesen gibt das eigene Smartphone mit dem Video aus. Gelesen und in eine Bewegung umgesetzt wird dieser jedoch nur vom Helios. Neben der Bewegung in der Horizontalen kann man mit dem Helios aber auch nach oben und unten schauen. Dazu wird das Smartphone entsprechend geneigt.

Ausgelieft wird der Helios voraussichtlich im Febuar 2013 für einen Preis von 99 US-Dollar.

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar30619_1.gif
Registriert seit: 02.12.2005

Vizeadmiral
Beiträge: 7762
Cool wäre eine Gesichts- oder Personenerkennung gewesen, die selbstständig versucht, den Sichtkontakt bestmöglich zu halten. So ist das ja "nur" ein ferngesteuertes Dock und damit nicht mehr sonderlich spektakulär aus meiner Sicht. Pfiffig ist allerdings die optische Schnittstelle, hatte mich schon gewundert, warum das iPhone so tief sitzt. :D
#2
customavatars/avatar55236_1.gif
Registriert seit: 07.01.2007
D:\NRW\Cologne
Kapitänleutnant
Beiträge: 1785
Haken schreibt man ohne c. Oder war "hacking" gemeint? :D
#3
customavatars/avatar111175_1.gif
Registriert seit: 27.03.2009
Harz
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1478
hi ho...

im inneren, 4 photodioden für rad links/rechts vorwärts/rückwärts. ein, zwei weitere sensoren - licht, ultraschall, was auch immer, die gucken wann die fahrbahn vorne/hinten zuende ist. bissl plaste drum, hochglänzend weiß lackiert und dann für 99$ anbieten.

ich glaub ich bau auch sowas...mit ner schicht schwarzem sichtcarbon drüber und nem böse guckenden android aufkleber vorne dran...dann noch eben nen blog und youtube channel erstellen und aufs geld warten :D

mfg
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]