> > > > LG soll mit Produktion des iPhone-5-Display begonnen haben - Foto des neuen USB-Dock-Connector aufgetaucht

LG soll mit Produktion des iPhone-5-Display begonnen haben - Foto des neuen USB-Dock-Connector aufgetaucht

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

iPhone4-weissLaut einem Report von Reuters hat LG Display mit der Massenproduktion neuer Displays mit In-Cell-Technik begonnen. Inzwischen hat das Wall Street Journal mit einer ähnlichen Meldung nachgezogen. In beiden Fällen wird Han Sang-Beom, CEO von LG Display zitiert.

Han Sang-Beom, CEO von LG Display:

We just began mass production and we don't expect any disruption in supplies.

We had some hard times (in developing the new in-cell technology) at first ... but it seems those hard times have finally ended. The in-cell technology is the industry's latest development. (But) we will be able to supply the panels without any fail.

iPhone 5 Mockup (Bild: BGR)

Bislang sind drei Hersteller im Gespräch, die Lieferant für das kommende iPhone werden sollen: Sharp, Japan Display und LG Display. In-Cell-Displays zeichnen sich dadurch aus, dass das LC-Panel und die Touch-Sensorfläche sich in einem Housing befinden. Dies macht nicht nur zusätzliche Komponentenschichten überflüssig, sondern kann auch die beiden Komponenten als solches in der Größe reduzieren. Daher wäre es möglich das iPhone dünner zu machen oder aber bei gleicher Größe (Dicke) den Akku zu vergrößern. Apple spart bei der Produktion aber auch Geld, da nicht mehr zwei Komponenten von zwei Herstellern kommen, sondern diese von einem Fertigungsband fallen.

Gestern ist auch noch ein Foto eines Kabels aufgetaucht, dass auf der einen Seite einen USB-Anschluss zeigt und auf der anderen den vermeintlich neuen Dock-Connector. Meldungen zu einem neuen Dock-Connector kursieren bereits seit einigen Wochen. Dabei ist immer wieder die Rede von einem 8- bzw. 9-Pin-Design. Der alte Dock-Connector, mit seinen 30 Pins, wurde mit dem iPod der 3. Generation im April 2003 eingeführt, hat also bereits seit mehr als neun Jahren Bestand.

USB-Dock-Connector-Adapter

Vermutlich werden einige analoge Funktionen wegfallen müssen, um mit neun Pins auszukommen. Ein weiterer Nachteil könnte sein, dass über den neuen Dock-Connector kein fester Stand des iPhones im Dock gewährleistet sein könnte. Hier wird sich Apple aber sicher eine Lösung einfallen lassen (müssen). In einigen früheren Fotos war auch zu erkennen, das der Stecker keine fixe Ausrichtung mehr benötigt. Es könnte zukünftig also keine Rolle mehr Spielen, in welcher Richtung der Dock-Connector angesteckt wird. Die Kontakte sind in einer Form ausgeführt, wie man sie z.B. von SD-Karten kennt.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 06.02.2006

Admiral
Beiträge: 9520
Das Bild vom Kabel ist der Hammer..
#2
customavatars/avatar85369_1.gif
Registriert seit: 19.02.2008

Bootsmann
Beiträge: 733
Zitat BigShot;19345159
Das Bild vom Kabel ist der Hammer..


Schade, hatte auf einen Thunderbolt-Anschluss gehofft :) ;)
#3
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29105
Zitat ossifan;19345194
Schade, hatte auf einen Thunderbolt-Anschluss gehofft :) ;)


Schau dir mal Thunderbolt-Kabel an. Das lässt sich in ein Smartphone kaum integrieren. Die Chips und Peripherie sind einfach zu groß.
#4
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Endlich kommt man ein Anschluss, bei dem es egal ist in welche Richtung es eingesteckt wird. Es ist jedes Mal eine Qual die richtige Dock-Connector Seite zu finden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]