> > > > TÜV Rheinland: E-Mails lesen am Steuer kostet 40 Euro

TÜV Rheinland: E-Mails lesen am Steuer kostet 40 Euro

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

TUV RheinlandSmartphones ermöglichen ihren Nutzern den schnellen Zugriff auf Nachrichten wie SMS, E-Mails oder Posts in sozialen Netzwerken. Der TÜV Rheinland gibt nun via Pressemitteilung bekannt, dass das Lesen von Nachrichten hinter dem Steuer richtig teuer werden kann: ein Bußgeld in Höhe von 40 Euro und ein Punkt in Flensburg werden fällig, wenn man von der Polizei erwischt wird.

Hans-Ulrich Sander, Kraftfahrtexperte von TÜV Rheinland führt aus, dass das Lesen von Nachrichten hinter dem Steuer nicht gestattet ist. Um von der Polizei angehalten zu werden reicht es jedoch bereits aus, das Telefon lediglich in der Hand zu halten. In diesem Falle kommt auf den Fahrzeugführer neben einem Bußgeld in Höhe von 40 Euro auch ein Punkt in Flensburg zu. So möchte der Gesetzgeber sicherstellen, dass der Fahrer beide Hände zum Fahren frei hat. Die Bedienung des Smartphones ist demnach erst dann gestattet, wenn das Fahrzeug steht und der Motor ausgestellt ist.

Das Hantieren mit dem Laptop oder Diktiergerät hinter dem Steuer ist rein rechtlich übrigens legal. Sollte es allerdings zu einem Unfall kommen, können Versicherungen den Vollkaskoschutz einschränken oder Regressforderungen stellen. Des Weiteren droht bei grob fahrlässigem Verhalten auch eine Mitschuld.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (41)

#32
Registriert seit: 03.07.2005

Kapitänleutnant
Beiträge: 1563
Warum sollte ich den Motor wegen 20 sec ausmachen? Damit es an der Ampel noch länger dauert als es sowieso schon dauert bis die ganzen Komiker ihre Karren anwerfen und langsam den Gang finden? Oder im Stau wenn ich alle 30sec 5meter mit Standgas fahren kann? Da lenkt so ein Smartphone sicher nichtmehr ab.
#33
Registriert seit: 27.06.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3694
Zählt es eigentlich auch, wenn der Wagen eine Start-Stop-Automatik hat, und der Motor quasi durch die "Automatik" aus ist? Oder ist er dann immer noch "an", obwohl sich nichts bewegt?
#34
Registriert seit: 07.09.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4386
Aus ist aus... - ob du es ausschaltest, oder die Elektronik ist dabei unwichtig.

btt
Mails während der Fahrt zu lesen ist schon grenzwertig, schreiben ist noch schlimmer da man noch auf die richtigen Buchstaben achten muss.
Telefonieren lenkt jedoch genauso ab wenn es im Gespräch nicht um das Wetter geht und da hilft auch keine Halterung - das ist meine Erfahrung aus >15Jahren Nutzung.
#35
Registriert seit: 09.12.2006
NRW
Flottillenadmiral
Beiträge: 5022
Warum soll ein Telefonat ablenken wenn das Handy es in der Halterung ist ?

Dann darf man auch nicht mit dem Beifahrer quatschen, das "lenkt" genauso ab
#36
customavatars/avatar42587_1.gif
Registriert seit: 06.07.2006
Bayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 5662
Ich weiß zwar nicht, warum das so ist, aber die Freisprecheinrichtung lenkt ab. Dabei muss ich zwar nur auf eine Taste am Lenkrad drücken, aber es ist doch was ganz anderes als wenn der Beifahrer redet. Interessanterweise ist die Freisprecheinrichtung weniger "anstrengend" wenn ein Beifahrer da ist...
#37
Registriert seit: 07.09.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4386
Zitat FB07;19153927
Warum soll ein Telefonat ablenken wenn das Handy es in der Halterung ist ?


1. Habe ich nicht geschrieben, dass es ablenkt wenn es in der Halterung ist, sonder auch wenn es in der Halterung ist.
2. Das Gesprächsthema lenkt ab und das ist auch mit dem Beifahrer nicht anders.

Wenn ich zB. jemanden anleiten soll wie er etwas Programmieren soll, dann ist es um einiges heftiger als wenn mich jemand fragt was ich zum Frühstück hatte...
#38
customavatars/avatar29493_1.gif
Registriert seit: 07.11.2005
Freecastle / Swimming Württem-Mountain
Vizeadmiral
Beiträge: 6256
In der Tat müsste dieses Verbot zwangsweise auch nach sich ziehen, dass MP3-Player, CD-Radios oder Lippenstifte nicht mehr während der Fahrt bedient werden dürfen. Nun kann man natürlich sagen: die Bedienung eines CD-Players dauert i.d.R. nur 2-3 Sekunden (Liedwechsel o.ä.). Aber eine klare Regelung sehe ich da nicht.
#39
customavatars/avatar42587_1.gif
Registriert seit: 06.07.2006
Bayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 5662
Telefonieren in dem Sinn dass man das Telefon ans Ohr hält bindet eine Hand dauernd...effektiv fährt man einhändig in der Zeit des Telefonierens. Und das ist gefährlich...man hat das Telefonieren ja nicht verboten weil man die Augen nicht auf der Straße hat oder abgelenkt wird.
#40
Registriert seit: 07.09.2004

Flottillenadmiral
Beiträge: 4386
Böse Zungem könnten behaupten, dass es um den Verkauf von Freisprechanlagen geht... - würde es um die Sicherheit gehen wäre alles verboten ( vor allem das Autofahren selbst ).

Mit zwei Händen am Steuer fahren übrigens nur die wenigsten und das unabhängig davom, ob sie ein Händy oä. überhaupt besitzen.
#41
customavatars/avatar42587_1.gif
Registriert seit: 06.07.2006
Bayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 5662
Zitat Robo;19154605
Böse Zungem könnten behaupten, dass es um den Verkauf von Freisprechanlagen geht... - würde es um die Sicherheit gehen wäre alles verboten ( vor allem das Autofahren selbst ).

Mit zwei Händen am Steuer fahren übrigens nur die wenigsten und das unabhängig davom, ob sie ein Händy oä. überhaupt besitzen.


Sorry, das halte ich für an der Realität vorbei. Wenn ich eine Hand auf den Schalthebel oder auf die Ablage packe dann hab ich den in sekundenbruchteilen am Lenkrad. Wenn ich mir ein Handy ans Ohr halte hab ich nicht nur ne verringerte Reaktionszeit, sondern muss auch irgendwie das Handy irgendwo hinwerfen wo es nicht kaputtgeht und dann ans Lenkrad greifen.

Und: Wer hat denn KEIN Handy? Die letzten "Verweigerer" in meinem Bekanntenkreis haben seit einem Jahr welche.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]