> > > > Nach SIM und micro-SIM nun auch nano-SIM?

Nach SIM und micro-SIM nun auch nano-SIM?

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

etsi

Als Apple 2010 das iPhone 4 vorstellte, wurde viel über die Einführung des micro-SIM-Standards in Cupertinos damals neuestem Smartphone gesprochen. Micro-SIM-Karten sind erheblich kleiner als die seit mehr als 20 Jahren genutzten SIM-Karten. Dabei verzichtet der Standard vor allem auf den Chip umgebendes Plastik und spart so Platz im Gerät. Noch konnte sich die Idee kaum durchsetzen, nur wenige Smartphones auf dem Markt nutzen die Karten. Mit Apple und Nokia sind zwar namhafte Hersteller auf den Zug aufgesprungen, doch ist deren Marktmacht nicht groß genug, um micro-SIMs zum neuen Standard werden zu lassen.

Um der Sackgasse micro-SIM zu entgehen, schlugen die Erfinder der ursprünglichen SIM-Karte, Giesecke & Devrient, einen neuen Standard vor: nano-SIM. Nano-SIMs sind nochmals 30 Prozent kleiner als micro-SIMs. Um Inkompatibilitäten mit älteren Geräten zu vermeiden, sind Adapter angedacht, mit denen die volle Funktionalität hergestellt werden soll. Apple beantragte in Folge eine offizielle Anerkennung als Standard beim European Telecommunications Standards Institute (ETSI). Gleichzeitig machte Nokia, unterstützt von Motorola und RIM, einen Gegenvorschlag zu Apples Konzept, das laut Insider-Quellen große technische Vorteile gegenüber Apples Lösung aufweist. Cupertinos Lösung entspricht im Grunde der von Giesecke & Devrient und setzt auf einen dem iPhone 4/4S ähnlichen Einschub der SIM mit einem kleinen Auszug. Soweit bekannt ist, würde Apple sein Design an alle interessierten Firmen kostenfrei lizensieren, wobei es Sorge um eine Kontrolle des neuen SIM-Standards durch Apple gibt, die durch Patente sichergestellt wird. Außerdem wurde bekannt, dass "die meisten" europäischen Mobilfunkbetreiber Cupertinos Lösung favorisieren und sie unterstützen wollen. 

Die Abstimmung über den neuen Standard wird unterdessen immer mehr zum politischen Tauziehen. So soll Apple seine Stimmgewalt durch das Einbringen von sechs verschiedenen Tochterunternehmen in das Wahlgremium verstärken, die ihrerseits bis zu 45 Stimmen haben. Derzeit scheint Nokia mit 92 Stimmen noch vorn zu liegen, doch die derzeitige Überlegenheit der Finnen könnte sich schnell wenden. 

Eine Entscheidung über den nano-SIM- Standard soll noch diese Woche fallen. Noch ist ungewiss, welches Konzept schlussendlich als Gewinner hervorgeht. Es scheint jedoch klar zu sein, dass micro-SIMs ohne jemals flächendeckend auf dem Markt angekommen zu sein, wieder verschwinden werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 10.02.2011

Korvettenkapitän
Beiträge: 2168
Vielleicht vergessen die Leute das,
aber man muss die SIM-Karte auch noch einlegen können :D
#2
Registriert seit: 24.12.2009

Kapitän zur See
Beiträge: 3458
Joh, soll angeblich nur ein Drittel einer micro-SIM klein sein. Dafür braucht man wahrscheinlich ne Pinzette. :fresse:
Evtl. werden dann nano-SD-Karten auch nicht lange auf sich warten lassen.
#3
Registriert seit: 03.10.2009

Obergefreiter
Beiträge: 88
Wenn du den Text richtig gelesen hättest, wüsstest du das sie 30% kleiner werde soll und nicht 1/3 der Grösse haben soll.
Ich finde es keine gute Idee, die normale tut ihren Dienst auch problemlos, wieso also ein neues Format? So viel Platz spart man damit auch wieder nicht.
#4
customavatars/avatar81093_1.gif
Registriert seit: 29.12.2007
Unter der Bücke
Flottillenadmiral
Beiträge: 4997
Ich weis garnicht wofür wir überhaupt noch eine SIM brauchen, kann man das nicht einfach wie mit Skype und co machen, Telefon nehmen, beim Provider anmelden und fertig ?

Ältere Handys die kein Internet haben, würden ja sowieso, wie jetzt auch, mit der normalen großen SIM betrieben.
#5
customavatars/avatar127530_1.gif
Registriert seit: 19.01.2010
NRW
Kapitänleutnant
Beiträge: 1834
Find ich auch seltsam.

Was soll das bringen? 1g weniger Gewicht und ein paar mm mehr Platz? Fantastisch. Das ist die Entwicklung bestimmt wert. :)
#6
customavatars/avatar127622_1.gif
Registriert seit: 21.01.2010
Hamburg
Kapitänleutnant
Beiträge: 1604
Zitat -INU-;18645411
Ich weis garnicht wofür wir überhaupt noch eine SIM brauchen, kann man das nicht einfach wie mit Skype und co machen, Telefon nehmen, beim Provider anmelden und fertig ?

Ältere Handys die kein Internet haben, würden ja sowieso, wie jetzt auch, mit der normalen großen SIM betrieben.


Die Frage stellt sich mir auch. Die Daten die auf der SIM sind müsse man doch auch so eingeben können. Aber dann könnte ich wahrscheinlich mehrere Geräte, zBsp Smartphone und 3G Tab mit einem „Account“ nutzen…
#7
customavatars/avatar106949_1.gif
Registriert seit: 20.01.2009
nicht weit von hier
Vizeadmiral
Beiträge: 7593
"SIM frei" kommen die in Amerika schon seit jeher aus.
Problem ist dann nur daß Du von Deinem jetzigen Provider abhängig bist bist es ihm genehm Dich umzuschalten.
Wie gut das funktioniert sehen wir ja bei den Stromversorgern.
#8
customavatars/avatar147717_1.gif
Registriert seit: 15.01.2011
Hemeln
Hauptgefreiter
Beiträge: 178
Das ist echt schrott. Hoffen wir das nichts draus wird.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]