> > > > Apples Siri unterschlägt Informationen über Abtreibung

Apples Siri unterschlägt Informationen über Abtreibung

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

apple-siriIm April 2010 kaufte Apple die Firma Siri Inc., welche an einer komplexen Sprachsteuerung arbeitete. So konnte man mit der gleichnamigen Software nicht nur gesprochene Befehle eins zu eins ausführen, sondern auch mit einfachen Fragen und Befehlen, wie man sie an einen Menschen stellen würde, zum Ziel gelangen. Am 4. Oktober stellte Apple auf einer Keynote in Cupertino das neue Smartphone "iPhone 4S" vor, welches sich wenige Minuten später in der Präsentation als das erste Gerät mit Siri-Sprachsteuerung erweisen sollte. Nachdem das Feedback zu Siri insbesondere im englischsprachigen Raum größtenteils positiv ausfiel, hagelt es nun Kritik von der US-Bürgerrechtsorganisation ACLU. Diese wirft Apple vor, die Sprachsoftware gezielt darauf programmiert zu haben, keine Auskunft über Kliniken für Abtreibungen zu geben. Demnach bekomme der Nutzer auf die Frage "Ich bin schwanger und möchte abtreiben" lediglich die Antwort des Sprachcomputers "Tut mir leid, ich kann keine Abtreibungsklink in der Nähe finden". Darauf aufmerksam wurde ACLU durch Krankenschwestern, welche der Software genau diese Frage inmitten eines solchen Klink-Zentrums stellten.

Mit einer Kampagne fordert ACLU das Unternehmen aus Cupertino auf, dieses Defizit der Software zu beheben. Tim Cook, CEO bei Apple, äußerte zu dem Vorfall lediglich, dass die Sprachsoftware zwar viele Fragen beantworten könne, aber oft nicht systematisch nach dem gesucht werde, was der Nutzer möchte. Anzumerken ist des Weiteren, dass sich Apples Sprachsoftware noch in der Beta-Phase befindet.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (15)

#6
Registriert seit: 28.03.2007

Obergefreiter
Beiträge: 76
Gebe ich meinem Vorposter recht, alleine die Umstände unter denen die Elektronik Produkte teilweise hergestellt werden.
#7
customavatars/avatar91136_1.gif
Registriert seit: 08.05.2008
nähe Leer(Ostfriesland)
Leutnant zur See
Beiträge: 1236
Also ehrlich... jetzt geht die Welt unter, weil ein IPhone einem nicht die nächste Abtreibungsklinik zeigen kann/(oder will)?
Ich glaube bei einigen fangen die Tannen an zu zapfen....-.-!
Da muss ich meinem Vorposter david430 zustimmen, da gibt es echt dringlicheres....!
Leider sind wir Deutschen das Paradebeispiel für ein Volk das sich immer im stillen Kämmerlein aufregt, aber dann den Rest einfach hinnimmt....
An dem Thema kann man gut sehen um was sich die Amerikaner am meisten kümmern, nämlich zum Großteil um total unwichtige und sinnlose Dinge...
Auf der einen Seite muss ich zugeben, das ich die News auf der einen Seite recht ammüsant finde, allerdings ist sie auf der Anderen auch nur ein Armutszeugnis....
#8
customavatars/avatar125171_1.gif
Registriert seit: 14.12.2009
BaWü
Stabsgefreiter
Beiträge: 382
Man muss 2 Sachen unterscheiden. Wenn die Software etwas nicht findet dann ist das ok, sie muss dann halt noch optimiert werden.

Wenn sie aber, wie behauptet wird ("gezielt programmiert keine Auskunft zu geben"), entsprechende Informationen gezielt unterschlägt, dann ist es nichts anderes als Zensur.
Und wenn ein Unternehmen aufgrund irgendwelcher Moralvorstellungen mir Zugang zu Informationen versperrt, dann ist es meiner Meinung nach mehr als richtig dies anzuprangern.
Ich will jedenfalls nicht von Apple bevormundet werden (ok, deshalb kaufe von denen erst garnichts :D)


Und dass Apple in Sachen Zensur kein unbeschriebenes Blatt ist kann man ja schon am App Store sehen.
#9
Registriert seit: 20.03.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3335
Klar dafür Zeigts einem den besten weg zum nächsten Escort Service :D
#10
customavatars/avatar127992_1.gif
Registriert seit: 26.01.2010

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1366
So was lächerliches hab ich ja noch nie gesehen. Wenn man umbedingt sein iPhone braucht um sowas rauszufinden benutzt man halt ganz "ALTMODISCH" Safari. Es wird doch wohl noch möglich sein ein Wort bei Google einzutippen.
#11
customavatars/avatar17977_1.gif
Registriert seit: 16.01.2005
HH\Wandsbek\Hinschenfelde
Korvettenkapitän
Beiträge: 2434
Naja die News ist sinnfrei, sollte Apple aber echt zensieren, dann nunja, ist das ganze eine sehr fragwürdige Sache.. Aber ich meine mich zu erinnerin, dass Steve Jobbs damals nicht wollte das Sex/Erotik-inhalte auf dem iPhone landen. Ich weiss ja nicht, ob das immernoch so ist. Aber man muss sich echt mal fragen was die Amis dadrüben eigentlich treiben? ne Abtreibungsklinik ist ja auch sowas wie der nächste Supermarkt ;) naja die verkaufen ja auch Waffen und Munition im Walmart ;)
#12
Registriert seit: 20.03.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3335
Dank html5 ist dieses Ziel von Herrn Jobs nicht erreicht worden.;)

Wir dürfen den Beta Status von Siri nicht aus den Augen lassen .....
#13
customavatars/avatar43357_1.gif
Registriert seit: 22.07.2006
orbit des planeten get-low
Kapitänleutnant
Beiträge: 2011
früher waren es die "handypornos" die auf dem hauptschuldschulhof gedealt wurden, jetzt sinds wegbeschreibungen zu abtreibungskliniken. bin gespannt was die bildzeitung und rtl2 zu diesem brisanten material abgeben wird.

is ja auch nicht so dass seit generationen viel grundsätzliches falsch läuft www.youtube.com/watch?v=WibmcsEGLKo
#14
Registriert seit: 05.12.2009

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1471
Leute... kommt mal ein wenig runter! Tut mir ja wirklich leid für die Apple Fanboys, wenn ihr Spielzeug gebasht wird. Dann muss man aber nicht zurück kacken sondern sich mal VERSUCHSWEISE objektiv in die Materie reindenken.

1.: Das Wertesystem in den USA ist teilweise DEUTLICH anders als hier - das scheinen viele einfach nicht zu kapieren. Das ist teilweise so tief verwurzelt, dass man dafür hier kein Verständnis hätte. U.a. solche Fragen wie Abtreibung.
2.: Siri wird sich wohl an irgendwelchen Suchmaschinen bedienen, und dort kann es eben sein, dass man den Suchfilter "einstellen" muss - evtl ähnlich wie bei Googles Bildersuche, die man "entschärfen" kann um auch nackte Haut in den Ergebnissen zu bekommen
3.: Eine Verkettung unglücklicher Zufälle trifft nun ein sehr heikles Thema in den USA (Abtreibung), und schon wird in US-Manier draufgeprügelt.
4.: Bevor wir das vergessen: US und DE Version sind in solchen Sachen sowieso unterschiedlich, daher bekommt man "hier" auch ein Ergebnis zu sehen, in den USA aber eben nicht.
5.: Wollen wir doch mal hoffen, dass Apple keine Such-Blacklist im Hintergrund laufen hat :P
#15
customavatars/avatar6365_1.gif
Registriert seit: 02.07.2003
Benztown
IT-Kernel
Beiträge: 1215
Dass Apple zensiert ist ja nix Neues.
Erschreckend ist nur, wieviele das nicht wissen!
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]