> > > > Bada soll Open Source werden

Bada soll Open Source werden

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

samsungWie das Wall Street Journal berichtete, will der Handyhersteller Samsung sein mobiles Betriebssystem Bada in dem kommenden Jahren auch anderen Hersteller anbieten. Die Informanten des Wall Street Journal schlossen dagegen den Kauf eines anderen Software-Unternehmen aus. In letzter Zeit waren immer mehr Gerüchte über einen Kauf von HPs WebOS in der Öffentlichkeit aufgetaucht, was auch Samsung regelmäßig dementierte. Das Ziel von Samsung ist es mehr Entwickler für Bada zu gewinnen. Ein weiterer Grund für das Open Source Projekt währe, sich von Android zu distanzieren, falls Google Android nach dem Kauf von Motorola für andere Hersteller sperren würde. Ob und wie eine Lizenzierung zum Einsatz kommt ist noch unklar. Ein genaues Datum für die Veröffentlichung ist ebenfalls noch unklar.

Eine aktuelle Stellungsname seitens Samsung liegt derzeit noch nicht vor.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar117617_1.gif
Registriert seit: 03.08.2009
Hallein im wunderschönen Salzburg
Kapitän zur See
Beiträge: 3153
Ob und wie eine Lizenzierung zum Einsatz kommt ist noch unklar. Ein genaues Datum für die Veröffentlichung ist ebenfalls noch unklar.

Das hört sich eher nach Freeware als nach open source an.
#2
Registriert seit: 14.06.2005

Matrose
Beiträge: 11
Der Smartphone-OS Zug ist abgefahren.

Ob WebOS, Symbian oder Bada. Eher Nix da. Da hilft es auch nichts wenn Samsung versucht die Wave Handys mit (zugegebenermaßen) guter Hardware zu einem wirklich fairen Preis auf den Markt zu werfen, wenn am Ende doch nur "Bada" drauf ist.

Es ist doch mittlerweile nur noch ein Rennen zwischen Android und iOS, alles andere muss froh sein wenn es überhaupt noch ins Ziel kommt. Das mussten sich HP und auch Nokia erst vor kurzem schmerzlich offen eingestehen.

Bspw. den Vorsprung von Android einzuholen (und damit meine ich noch nichtmal die technische ausgereiftheit) wird nicht schwer, nein es wird nahezu unmachbar sein.

Vorallem wenn man über folgendes nachdenkt: Google war bis vor kurzem ideologisch betrachtet noch völlig unabhängig was Hardware angeht und hat sich rein auf die Software-Entwicklung konzentriert. Samsung dagegen ist ein Hardware Hersteller, der passende Software für sich entwickelt (u.a. Bada). Das ist eine ganz andere Sache.

Android ist bereits bei vielen Smartphone Schmieden "Zuhause". Dagegen sucht Bada wohl in Zukunft verzweifelt einen Zweitwohnsitz.
#3
Registriert seit: 30.05.2008

Kapitänleutnant
Beiträge: 1678
hier stand mist
#4
Registriert seit: 04.11.2010
Karlsruhe
Obergefreiter
Beiträge: 75
Zitat spinx;17568020
[...]

Android ist bereits bei vielen Smartphone Schmieden "Zuhause". Dagegen sucht Bada wohl in Zukunft verzweifelt einen Zweitwohnsitz.


Wir wissen ja noch gar nicht, was beim Rechtsstreit zwischen Google und Oracle herauskommt. Das könnte bei einer Samsung-Strategie bzgl. Bada eine entscheidende Rolle spielen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]