> > > > IFA 2011: Drei neue Bada 2.0 Smartphones von Samsung

IFA 2011: Drei neue Bada 2.0 Smartphones von Samsung

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

samsungDie morgen beginnende internationale Funkausstellung (IFA) wirft ihre Schatten voraus und die großen Elektronikhersteller werfen mit Neuheiten um sich. Die Smartphone-Sparte des koreanische Hersteller Samsung hat drei neue Smartphones mit dem ebenfalls noch nicht erschienen Bada-Betriebssystem in der Version 2.0 auf Lager. Traditionell hören die Geräte mit Bada bei Samsung auf den Namen Wave und so heißen die drei Smartphones Wave 3, Wave M und Wave Y.

Das Flaggschiff stellt dabei das Wave 3 dar, welches ein 4 Zoll (oder 10,16 cm) Super AMOLED-Display mit einer 480x800 Pixel großen Auflösung mitbringt. Angetrieben wird es von einem Single-Core-Prozessor mit 1,4 Gigahertz. Unterstützt wird UMTS mit HSDPA+, WiFi und Bluetooth. Hinzu kommen eine Fünf-Megapixel-Kamera und eine VGA-Frontkamera für Videochats. Das 9,9 Millimeter flache Gehäuse wird 122 Gramm auf die Waage bringen. Mit dabei wird die von Bada 2.0 unterstützte Near Field Communication (NFC) sein, mit der sich das Gerät zum Bezahlen einsetzen lässt und mit anderen NFC-Geräten Daten austauschen lassen.

Wave_3_hwl

Der nächste Kandidat ist das Wave M, bei dem insbesondere der kürzlich von Samsung vorgestellte Messenger-Dienst ChatOn (oder [email protected] wie es Samsung zur besseren Lesbarkeit schreibt) in den Vordergrund gestellt wird. Grundsätzlich sollte aber jedes Smartphone von Samsung diesen Dienst vollständig nutzen können. Die Positionierung des Wave M auf Chats, Soziale Netzwerke und Internet im Allgemeinen ist nicht zu übersehen. Das Display wird dabei 3,65 Zoll in der Diagonale messen und mit 320x480 auflösen, der Prozessor wird mit 832 Megahertz laufen. Ansonsten gibt es auch hier UMTS, WiFi, Bluetooth und NFC. Die Kamera wird ebenfalls fünf Megapixel große Bilder schießen. Das 121 Gramm schwere Gerät wird 12,2 Millimeter hoch sein.

Samsung-Wave-M

 

Das Wave Y ist noch weiter abgespeckt und als Einsteiger-Gerät vermarktet. Hier wird ein 3,2 Zoll großer Bildschirm 320x480 Pixel anzeigen und die Kamera nur noch zwei Megapixel auflösen. Die restlichen Daten sind quasi identisch mit dem Wave M. Alle Geräte unterstützen vermutlich die neuen Bada-2.0-Features wie NFC, WiFi Direct und haben einen GPS-Empfänger an Board.

Samsung-Wave-Y

Etwas zweideutig gibt sich die Pressemitteilung über die tatsächlichen Eigenschaften, jedoch sollten alle aktuellen Wave-Geräte die entsprechenden Fähigkeiten besitzen. Unklar sind derzeit noch Preis und Erscheinungstermin, aber die Geräte werden auf dem Samsung-Stand bei der IFA zu sehen sein.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (3)

#1
customavatars/avatar128360_1.gif
Registriert seit: 29.01.2010
nähe Idstein/Hessen
Gefreiter
Beiträge: 41
Das Wave III wäre auf jeden Fall etwas für mich :)

Die neue Oberfläche von Bada 2.0 vereint mit einem stabielen (Ja, liebe I-Phone 4 user, es werden tatsächlich noch gut aussehende smartphones gebaut, die auch für den Alltagsgebrauch ausgelgt sind ;) ) Gehäuse und ausreichend dimensionierter Hardware ergibt für mich das perfekte Smartphone.

Leider wird bei Samsungs Galaxy produktserie kein allzu großer Wert auf Wertigkeit und Qualität gelegt, sonst wäre das S2 mein momentanes Handy.
#2
customavatars/avatar47118_1.gif
Registriert seit: 12.09.2006
Berlin ist Vorort davon
Admiral
Beiträge: 11993
Das Wave 2 ist schon ein geniales Gerät, mich interessiert aber: Das Wave 2 kann man Ohne Internetflat betreiben ohne Nachteile betreiben.. (also anders als bei android)
geht das auch bei Bada 2.0 ? Habe bisher nirgends dazu eine Info finden können
#3
Registriert seit: 13.05.2011

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 440
Ich warte das Bada 2.0 endlich kommt ,es soll ja etliche Verbesserungen mitbringen.

mfg
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]