> > > > Erhöht Apple das Produktionsvolumen des iPhones um 13 Prozent?

Erhöht Apple das Produktionsvolumen des iPhones um 13 Prozent?

PDFDruckenE-Mail

Erstellt am: von

apple_iphoneBis zur offiziellen Vorstellung des iPhone 5 von Apple sind es wohl nur noch wenige Wochen aber die Gerüchteküche wird bis dahin natürlich weiterhin Spekulationen und Vermutungen verbreiten und so sind von der Branchenzeitung DigiTimes wieder neue Informationen zu einem möglichen Produktionsvolumen aufgekommen. Wie verschiedene Zulieferer gemeldet haben sollen, soll Apple für die laufende Produktion die Anzahl von 50 Millionen Exemplaren auf eine Stückzahl von 56 Millionen anheben. Dies wäre eine Steigerung von rund 13 Prozent und das kommende iPhone 5 soll dabei in den kommenden Monaten bereits mit 26 Millionen Stück einen großen Teil der Charge ausmachen. Davon sollen etwa 6 Millionen Einheiten im aktuellen dritten Quartal und rund 20 Millionen Geräte im vierten Quartal hergestellt werden. Insgesamt wird Apple nach ersten Schätzungen im Jahr 2011 etwa 95 Millionen iPhones produzieren.

Ob Apple diese Stückzahl wirklich erreichen wird und vor allem ob die Zulieferer auch genügend Bauteile für so viele Geräte liefern können, wird man wohl erst auf einer offiziellen Pressekonferenz des Unternehmens erfahren. Bis dahin sind solche Zahlen immer mit Vorsicht zu genießen und stützen sich meist wirklich nur auf verschiedene Aussagen von Zulieferern.

Weiterführende Links:

Social Links

Kommentare (25)

#16
customavatars/avatar90834_1.gif
Registriert seit: 03.05.2008
Leipzig
Admiral
Beiträge: 12323
Zitat Scrush;17372199
ich hasse das iphone. seitdem ich auf meinem 3g das updatre drauf habe spasstet es nur rum. klasse das davon nigs gesacht wird vorher bevor mans draufspielt^^

und der akku entlädt sich manchmal unterschiedlich schnell. komisch^^


Das hat jetzt was mit diesem Thread hier zu tun, das Apple die Produktion ausbauen will?
#17
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Vizeadmiral
Beiträge: 7766
Was mir speziell beim IPhone auffällt: Ich habe im Bekanntenkreis ehtliche iPhone-Nutzer. Rund die Hälfte davon benutzt das Gerät NUR zum Telefonieren und für SMS. Keine Apps, keine Spielereien...

Das zeigt, dass es sich dabei einfach um ein Lifestyle-Produkt handelt bei dem andere Gehirnregionen aktiv sind als der Verstand. Eben dass man nicht mit Verstand sondern mit Emotion oder Spaß an der Freude: Davon lebt Apple...
#18
customavatars/avatar16650_1.gif
Registriert seit: 20.12.2004
Darmstadt
Vizeadmiral
Beiträge: 7993
Zitat Hardwarekäufer;17373310
Was mir speziell beim IPhone auffällt: Ich habe im Bekanntenkreis ehtliche iPhone-Nutzer. Rund die Hälfte davon benutzt das Gerät NUR zum Telefonieren und für SMS. Keine Apps, keine Spielereien...

Das zeigt, dass es sich dabei einfach um ein Lifestyle-Produkt handelt bei dem andere Gehirnregionen aktiv sind als der Verstand. Eben dass man nicht mit Verstand sondern mit Emotion oder Spaß an der Freude: Davon lebt Apple...


Tja, die anderen Firmen hatten auch die Möglichkeit/Mittel das zu erreichen.
#19
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Vizeadmiral
Beiträge: 7766
Vll war es denen einfach zu Untypisch. Es gehört schon eine Menge Glück dazu, wenn man sich auf einen Hype verlässt und Milliarden in das Marketing investiert.
Niemand weiss vorher wie der Markt reagiert..

Das würde zumindest aus meiner Sicht den Schluss zulassen, dass Apple mit dem IPhone mehr Glück hatte als Verstand. Denn technisch, also rein objektiv sind andere Geräte ebenbürtig oder sogar besser.
#20
customavatars/avatar90834_1.gif
Registriert seit: 03.05.2008
Leipzig
Admiral
Beiträge: 12323
Aber es kommt eben nicht immer auf die Technik an, die Menschen, die Bosse, die Manager, auch die Otto-Normalos wollen ein Out of the Box Smartphone, ein Smartphone was einfach funktioniert, nicht erst gerootet werden muß, wo Custom Roms usw. draufgespielt werden müßen usw.!

Das Glück beim iPhone war, das es zu diesem Zeitpunkt kaum Konkurrenz gab und das Apple zum richtigen Zeitpunkt, nicht zu früh, nicht zu spät so etwas auf den Markt zu bringen.

Clever war es, das Apple überhaupt diesen Markt erkannt hat und für Sinnvoll befunden hat, von Anfang an auf Image und Style geachtet hat, somit über Jahre die Marke Apple weiter ausgebaut wurde.

Als Fazit sehe ich hier nicht Glück, sondern einfach die richtigen Entscheidungen, zur richtigen Zeit von den richtigen Leuten. Genau deswegen ist Apple auch noch heute die Marke schlecht hin, für mich sogar nach Coca-Cola evtl. die bekannteste Marke.

Android ist aufgrund der Hersteller eine ernste Konkurrenz, aber aufgrund der enorm vielen Hersteller + Modelle ist eben Android nie so speziell auf ein Smartphone angepasst, genau dadurch verschenkt man Leistung und hat evtl. Bugs. Auch Zubehör ist deswegen nie so viel am Markt wie beim iPhone, auch die Lebenszeit bzw. der Support ist bei Android wesentlich geringer.
#21
customavatars/avatar10989_1.gif
Registriert seit: 23.05.2004
Da wo der Pfeffer wächst
Vizeadmiral
Beiträge: 6687
Zitat rAz000r;17370572
Das iPhone ist ein gutes Produkt, passt nur nicht zu jedem. Aber den Internetkids hier kannste das nicht erklären ;)


Welch ultimative Aussage, ab sofort, hab ich die passende Antworten auf alle kritischen Beiträge zu Kaufempehlungen :haha:

Mal im Ernst: Den meisten hier geht nur die Beweihräucherung von Apple auf den Keks, nicht die Produkte selber.
#22
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Vizeadmiral
Beiträge: 7766
Ich glaube nicht, dass sich das IPhone so durchgesetzt hätte, wenn es keine Möglichkeit für einen Jailbrake ( oder wie das sonst so heisst ) gäbe.

Wieviele haben das Gerät "verändert" um es in anderen Netzen nutzen zu können oder um ganz viele Apps kostenlos zu haben.

Wäre es wie damals angekündigt NUR bei einem Anbieter und nur mit diesem teuren Vertrag zu haben gewesen mit keiner Möglichkeit es irgendwie für andere Netze zugänglich zu machen... ich glaube kaum dass es sich so durchgesetzt hätte.
#23
customavatars/avatar21627_1.gif
Registriert seit: 07.04.2005
Greifswald
Vizeadmiral
Beiträge: 8062
Bei Apple hat man halt den Vorteil, eine Software und eine Plattform für alles zu haben, somit ist Syncen etc. viel einfacher.
Aber gut, im Endeffekt will ich lieber keine Software von Apple auf meinem PC haben ... :fresse:
#24
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Vizeadmiral
Beiträge: 7766
ich hab einen ipod und musste dafür itunes installieren.

Bin derzeit am Grübeln ob ich das ganze ohne Verluste auch wieder über Winamp machen kann ( mein alter ipod konnte das ).

Durch Itunes hab ich hier ein dutzend Prozesse, Dienste und sonstige Anwendungen gefunden.
das meiste habe ich isoliert und entfernt.
Finde es aber dennoch krank, dass Apple bei der Itunes-Version für Windows trotzdem noch automatische Dienste und Systemteile installiert die eigentlich für das Syncen mit Apple-Hardware gedacht sind. Auf nem Imac macht es also sinn - bei Windows nicht.
#25
customavatars/avatar66448_1.gif
Registriert seit: 19.06.2007
C:/NRW/Dortmund
Flottillenadmiral
Beiträge: 4108
Zitat Madz;17370144
Also als gut würde ich das Iphone nicht bezeichnen. Eher als überteuertes Livestyleprodukt, bei dem mich der Hersteller auch noch gängelt.
Alleine der nicht wechselbare Akku. :lol::stupid:

Die CT hat das Iphone vor kurzem einmal mit dem Samsung Galaxy S verglichen. Das Galaxy war dem Iphone in 9 von 10 Punkten überlegen. :coolblue:


Ich brauch beim iphone 4 fuenf minuten zum akkuwechsel, eher weniger. Das ct review hatte coletrickle doch schon mal schoen kommentiert. Aber hauptsache bashen.:wink:
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Motorola Moto G im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/MOTO_G_02

Am Donnerstag ist es endlich so weit: Das Motorola Moto G wird offiziell in Deutschland verkauft. Ein 169 Euro teures Gerät mit (fast) purer Google-Experience und recht ordentlicher Hardware, das könnte ein wahrer Verkaufserfolg sein. Das Moto G liegt schon jetzt weit oben in den... [mehr]

Huawei Ascend G525 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/HUAWEI_ASCEND_G525/TEASER

Für 150 Euro gab es bis vor einiger Zeit noch kaum brauchbare und empfehlenswerte Smartphones. Das hat sich nicht erst seit Motorolas Preis-Leistungskracher Moto G geändert. Wir haben uns in diesem Test ein ähnlich teures Gerät angesehen: Das Huawei Ascend G525. Was das Gerät leistet und ob... [mehr]

HTC One Mini im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/HTC_ONE_MINI/TEASER

HTC hat mit dem One seinerzeit großes Aufsehen erregt - ein sehr gut verarbeitetes Smartphone, technisch auf der Höhe und optisch für viele ein Leckerbissen. Mit seinem 4,7-Zoll Display gehört es zu den aktuell kleinsten High-End-Androiden, wobei "klein" hier relativ ist. Kein Wunder, dass eine... [mehr]

AVM Fritz!Fon C4 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM-FRITZFON-C4-07-950X629

AVM kann mehr als nur Router. Auch wenn die Mehrheit das Berliner Unternehmen wohl nur mit dem Begriff Fritz!Box verbinden kann, gehören zahlreiche weitere Produkte zum Sortiment des Netzwerkspezialisten. So auch die Festnetztelefonfamilie Fritz!Fon, deren neuester Ableger seit wenigen Wochen im... [mehr]

Nokia Asha 501 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ASHA_501/TEASER

Billiger, immer billiger sollen sie sein. Smartphones sind heute allgegenwärtig – und verkaufen sich gerade im günstigen Segment extrem gut. Das beweisen immer wieder Aldi, Lidl und Co., wenn mal wieder ein „Smartphone“ für 99 Euro im Angebot ist. Auch Nokia ist sich dessen bewusst und... [mehr]

Samsung Galaxy Note 3 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/GALAXY_NOTE_3/TEASER

Mit dem Galaxy Note 3 hat Samsung auf der IFA wie erwartet die nächste Generation seiner Phablet-Reihe vorgestellt. Größer, schneller, moderner - aber ohne das gerüchteweise gebogene oder gar flexible Display. Das wurde erst einige Wochen später mit dem Galaxy Round vorgestellt. Das Note 3 ist... [mehr]