> > > > Analysten: Apple AppStore keine Goldgrube

Analysten: Apple AppStore keine Goldgrube

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

apple_logoDer AppStore von Apple hat mittlerweile großen Anklang und viele Nachahmer gefunden. Nüchtern betrachtet scheint das Konzept eine Goldgrube zu sein: 30 Prozent Verkaufsprovision und neben den Betriebs- und Instandhaltungskosten bleibt noch genug für die Firmenkasse über. Analysten von "Lightspeed Venture Partners" sehen das ganze etwas anders. Zwar wurden in nur neun Monaten eine Milliarde Applikationen verkauft, viele davon sind jedoch kostenlos. Die Analysten gehen davon aus, dass 25 bis 50 Millionen Apps kostenpflichtig waren under Durchschnittspreis je Anwendung aktuell bei etwa 2,65 US-Dollar liegt. Das wäre ein Umsatz vin 70 bis 160 Millionen Dollar, wovon aber letztlich nur etwa ein Drittel in Apples Kassen wandern.

Dadurch ergibt sich ein Gewinn von nur etwa 20 bis 48 Millionen US-Dollar. Von diesem muss die Wartung und Instandhaltung der entsprechenden Server noch abgezogen werden, sodass bei rund 14 Millionen iPhones der Gewinn eher gering ist. Ob die Zahlen der kostenpflichtigen Apps jedoch so zutreffen, können auch die Analysten nicht sagen. Trotzdem glaubt man, dass der Gewinn für Apple deutlich geringer ausfällt, als angenommen und der AppStore nur als Werbung für ein iPhone oder iPod Touch dient.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
boah...das hätt ich jetzt echt nich erwartet, dass der doch nur so wenig einbringen soll...
#2
customavatars/avatar19869_1.gif
Registriert seit: 23.02.2005
Köln
Admiral
Beiträge: 9523
ich schon, die leute sind ja nicht total blöd und wissen für etliche dinge, dass es auch kostenlos geht, bzw. sehen den nutzen nicht als SO wichitg an, dass sie eine app auch extra kaufen.


ps: "Die Analysten gehen davon aus, dass 25 bis 50 Milliarden Apps kostenpflichtig waren " soll wohl eher "Millionen" heißen... ;)
#3
customavatars/avatar4505_1.gif
Registriert seit: 10.02.2003

Korvettenkapitän
Beiträge: 2085
\" Zwar wurden in nur neun Monaten eine Milliarde Applikationen verkauft, viele davon sind jedoch kostenlos.\"
Kann man etwas kostenlos verkaufen?

30% vom Preis an Appl€, ich würde mir da aus Prinzip nichts reinstellen.
Mactrix halt.
#4
customavatars/avatar89447_1.gif
Registriert seit: 13.04.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 272
Der AppStore ist glaub ich nicht nur eine Werbung sondern die \"Hauptfunktion\" von einem iPhone oder iPod Touch. Sowas vergleichbares bietet ja afaik niemand an (außer Microsoft in Zukunft mit dem Zune-Mopped da). Aber ich glaube es würden viel mehr Leute nutzen wenn ein App ca. 1€ kosten würde. Ich finde die meisten Apps viel zu teuer.
#5
Registriert seit: 27.10.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 837
Zitat luno;12029784
Der AppStore ist glaub ich nicht nur eine Werbung sondern die \"Hauptfunktion\" von einem iPhone oder iPod Touch. Sowas vergleichbares bietet ja afaik niemand an (außer Microsoft in Zukunft mit dem Zune-Mopped da). Aber ich glaube es würden viel mehr Leute nutzen wenn ein App ca. 1€ kosten würde. Ich finde die meisten Apps viel zu teuer.


jo , der appstore erweitertet ja eher den funktionsumfang des ipod/iphones als dass er gewinn abwirft und das ist ja eigentlich auch nicht schlecht! kostenlos heruntergeladene apps werden auch als gekauft gezählt glaube ich
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Samsung Galaxy A3 (2016) & Galaxy A5 (2016) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/TEASER_SAMSUNG_A2016

Die Oberklasse sorgt für Schlagzeilen, die Mittelklasse für Marktanteile. Deshalb war es vor knapp einem Jahr nur logisch, dass Samsung mit der neuen A-Reihe einen Gegenpol zur immer stärker werdenden Konkurrenz im Bereich zwischen 200 und 400 Euro platzieren wollte. So erfolgreich die beiden... [mehr]

Huawei P9 lite im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_P9_LITE_TEASER_KLEIN

Größer, schneller, schicker: Mit dem P9 lite bringt Huawei erwartungsgemäß den Mittelklasseableger seines Aushängeschilds in den Handel. Dabei verlässt man sich nicht auf leichte Korrekturen, was den Vorgänger nicht nur alt aussehen lässt, sondern das deutlich teurere Schwestermodell auch... [mehr]

Kommentar: Wie Microsoft mich dazu brachte, ein Lumia gegen ein iPhone zu...

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/MICROSOFT2012

Microsofts Verkäufe im Smartphonebereich sind im letzten Quartal regelrecht eingebrochen. Lediglich 2,3 Millionen Geräte konnte die mobile Sparte des Konzerns absetzen. Die hochpreisigen Surface-Tablets verkaufen sich mittlerweile besser als die Lumia-Smartphones. Dieses Jahr war die erste... [mehr]

HTC 10 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HTC_10_TEASER_KLEIN

Vom Innovator zum Sorgenkind: HTC gilt derzeit als eines der größten Sorgenkinder des Smartphone-Marktes. Nach dem guten, aber nicht überragenden One M8 und One M9 soll der schlicht 10 genannte Nachfolger nun endlich die Trendwende einläuten. Zu wünschen wäre es dem Unternehmen, ganz so... [mehr]

Huawei G8 (GX8) im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/HUAWEI_G8_9_TEASER_KLEIN

Auf der IFA stand das Mate S im Vordergrund, doch mit dem G8 - das inzwischen auch als GX8 angeboten wird - hatte Huawei auch ein neues Mittelklassemodell mit dabei. Allmählich ist das Smartphone bei immer mehr Händlern verfügbar, die den Preis schnell unter die Empfehlung von knapp 400 Euro... [mehr]

Huawei P9 im Test (2/2) - Das leistet die Leica-Kamera

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HUAWEI_P9/HUAWEI_P9_2_TEASER_KLEIN

Wie wichtig die Smartphone-Fotografie inzwischen ist, zeigt derzeit wohl nichts so deutlich wie die Kooperation zwischen Leica und Huawei. Auf der einen Seite ein exzellenter Ruf in Sachen Kameras, auf der anderen Expertise im Bau von Handys. Im zweiten Teil des Tests muss das P9 zeigen, dass es... [mehr]