> > > > noblechairs führt edle Gaming-Stühle vor

noblechairs führt edle Gaming-Stühle vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

noblechairs

Gegen Ende April berichteten wir, dass die wertigen Gaming-Stühle von noblechairs nun auch über Caseking vertrieben werden. Zur Computex haben wir die Gelegenheit genutzt und schon einmal Probe gesessen.

Aktuell unterteilt sich das Angebot in EPIC Echtleder-Gaming-Stühle und in EPIC Gaming Stühle mit 100% veganem PU‑Kunstlederbezug. Für jedes Material gibt es wiederum verschiedene Farbvarianten, wobei die Wahlfreiheit beim Kunstlederstuhl größer ist. Unabhängig vom Bezug sollen die noblechairs als Gaming- und als Büro-Stühle gleichermaßen überzeugen. Dafür sind sie etwas härter und rückenfreundlicher abgestimmt und entsprechen auch der Büromöbel-Norm DIN EN 1335. Um eine hohe Qualität zu gewährleisten, hat noblechairs die Fertigung weitgehend automatisiert und roboterisiert. Die Stühle können flexibel an den Körper und den Arbeitsplatz des jeweiligen Nutzers angepasst werden, selbst die Armlehnen sind frei verstellbar. Ausgeliefert werden die Stühle zudem mit zwei komfortablen Kissen. 

Bei Caseking kosten die noblechairs-Produkte zwischen 339,90 und 549,90 Euro. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 4

Tags

Kommentare (20)

#11
Registriert seit: 02.02.2005
Hamburg
Obergefreiter
Beiträge: 78
Zitat mod666;24636454
An welche Preisspanne denkst du da?

Die Preise von 339,90 und 549,90 Euro sind ja nicht gerade wenig...


Ich bin an dem Modell hier in Leder hängen geblieben :

Svenstol® der neue 24-Stunden-Stuhl - Stolcomfort

Grade keine 1.800 € über aber Anschaffung ist auf jeden Fall mittelfristig geplant.

Für nen gutes ergonomisches Bett mit Matratze gibt man mindestens genausoviel aus und bei der Zeit die ich am Rechner verbringe ist das Geld für den Erhalt der Gesundheit gut angelegt.
#12
Registriert seit: 25.04.2010

Hauptgefreiter
Beiträge: 169
Und für alle die kein Vermögen für einen Stuhl ausgeben wollen: Einfach mal trainieren gehen und seinen Oberkörper, insbesondere natürlich den Rücken stärken. Und siehe da.. plötzlich hat man auch bei einem ganz normalen Stuhl keine Rückenprobleme mehr.

Weil das aber bedeuten würde dass man mehr machen müsste als seinen Geldbeutel zu zücken werden die meisten davon natürlich nicht begeistert sein.
#13
customavatars/avatar22858_1.gif
Registriert seit: 14.05.2005
der 1000 Waküteile
Das Bastelorakel !
Beiträge: 45449
Ich kann die Stühle von Topstar sehr empfehlen. AluMedic, Sitness Chief 500, oder Big Star. Gute Qualität, Made in Germany. Der Aufpreis zu den Billigheimern macht sich irgendwann bezahlt !
#14
Registriert seit: 14.11.2011

Gefreiter
Beiträge: 57
Zitat Chrom X6;24636820
Und für alle die kein Vermögen für einen Stuhl ausgeben wollen: Einfach mal trainieren gehen und seinen Oberkörper, insbesondere natürlich den Rücken stärken. Und siehe da.. plötzlich hat man auch bei einem ganz normalen Stuhl keine Rückenprobleme mehr.

Weil das aber bedeuten würde dass man mehr machen müsste als seinen Geldbeutel zu zücken werden die meisten davon natürlich nicht begeistert sein.


Richtigerweise macht man beides.

Wenn das Geld nicht drückt, sind elektrisch höhenverstellbare Tische auch eine gute Sache. Konnte mal für einige Tage an so einem arbeiten. Einfach mal das Ding hochfahren und im Stehen arbeiten.
#15
customavatars/avatar130423_1.gif
Registriert seit: 28.02.2010
Lummerland
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1456
Ganz genau, werde die Werbung für solch einen Quatsch niemals verstehen... Kann mich den Vorrednern nur anschließen. Hab nen Wagner AluMedic, der Stuhl kostet normal gut über 1000€, wer jedoch nur einen Bruchteil der Zeit in seine Stuhlsuche statt in den tausendsten Test der GTX 1080 investiert findet solcherlei wirkliche Premiumquali-Bürostühle für ganz deutlich weniger als einen vierstelligen Betrag.

Man sitzt genial, sicher dass ist kein TV Lümmelsessel, ganz im Gegenteil der Stuhl zwingt einen gescheit zu sitzen denn sonst ist er unbequem aber dadurch wird er sobald man sich umgewöhnt hat über Stunden hinweg bequem und gesund.

Kenne Leute die den selben seit 12 Jahren haben und hoch zufrieden sind, ich bin es nach knapp 11 Monaten auch.
Und jetz mal Hand auf's Herz:
Wie lang haben wir unsere 500€ GPU
" 500€ CPU/Mobo
ja? ja?

Wenn überhaupt hält ein Monitor noch lang, da werden gerne auch mal 1000€ ausgegeben weil der ja länger als 2 Jahre hält... Was sind bitte 500 oder gar 1000€ wenn der Stuhl ewig hält...

Meiner hat zB 5 Jahre Garantie, selbst wenn ich mit dem Ding wie nochmal was umgeh brauch ich wohl unter 7 Jahren definitv keinen neuen, Chances are, never! Warum? Weil ein Stuhl eben keine Grafikkarte mit jährlichen Technikneuheiten und Markenprodukte oft sehr lang gebaut werden und danach noch auf Jahre Ersatzteile verfügbar sind. Ich hab mich zuvor informiert und all die Ersatzteile die man irgendwann mal wechseln muss sind bezahlbar. Die zentrale Edelstahl Sitzmechanik, wird sicher nicht die Grätsche machen und das ist wohl das einzige Teil, das zu ersetzen sich finanziell nicht lohnen würde.

EDIT:
Sehr witzige Vorstellung den Tisch in den Stehmodus zu schalten, so ein Ding hab ich tatsächlich noch nie gesehen...
#16
customavatars/avatar215183_1.gif
Registriert seit: 01.01.2015
Europäische Union - Bairischer Sprachraum
Kapitänleutnant
Beiträge: 1559
Gaming-Stühle :vrizz: :rolleyes:
Kauft die wirklich jemand, oder werden die alle gesponsert um einen künstlichen Hype zu generieren, ich tippe eher auf letzteres ;)
#17
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9491
Die werden aus dem selben Grund gekauft wie Gehäuse mit Fenstern ;) Weil sie interessant sind und Aufmerksamkeit auf sich ziehen.
#18
Registriert seit: 12.06.2015

Oberbootsmann
Beiträge: 822
Saß auch schon auf einem 3000,- Euro Stuhl.. kein Designer-Stuhl und kein Leder..

Bequeme und geseunde Stühle haben durchaus ihre Daseinsberechtigung.. wers hat. Gibt unsinnigere Dinge für die man sein Geld ausgeben kann wie wir alle wissen ;)
Bewegung oder sogar ein Trainingsplan von einem guten Physio ersetzt natürlich nichts..

Edit:*
Zitat DragonTear;24637069
Die werden aus dem selben Grund gekauft wie Gehäuse mit Fenstern ;) Weil sie interessant sind und Aufmerksamkeit auf sich ziehen.


Naja das Fenster schaut doch auch gut aus und wenn man sich entsprechend Mühe für den Innenraum gegeben hat macht es doch auch Spaß das ganze anzusehen...
Da wären ein Handy/Auto effektiver. Oder nimmst du deinen Stuhl überall mit hin :D
#19
Registriert seit: 28.05.2011
Stuttgart
Flottillenadmiral
Beiträge: 4912
Zitat WickedClown;24636546
"veganes Kunstleder"

Da muss man schon schmunzeln wenn mal wieder die Werbeabteilung über ein Wort gestolpert ist mit dem sich "billig" richtig "gut" anhört.

:vrizz:


Wow... veganes Kunstleder klingt so behindert, ich musste die News nochmal genauer lesen um sicherzustellen, dass es tatsächlich da drin steht....



Aber bei den preisen muss man ehrlich gesagt 2-3 mal kräftig schlucken... mindestens 330€ und bekommt nur billiges Plastik (Kunstleder ist plastik, völlig egal ob Vegan, Carnivore, künstlich, oder her gezaubert).
Bisher hatte ich alle paar Jahre nen neuen stuhl, weil das ach so tolle "Kunstleder" so dermaßen abgeblättert ist, dass das Innenfutter schon fast rauskam --> Sperrmüll.


Mein aktueller stuhl hat Echtleder, und hat 259€ gekostet. Und die Polsterung ist nicht nichtmal besonders "dick/füllig". Selbst ab hier gibt's noch steigerungen in sachen Weichheit, etc. Aber da darf man wohl nicht in diesen Gaming Chair mist rein.
Ab dem preis erwarte ich also Grundsätzlich Echtleder, oder das Produkt ist für mich eine Fehlkonstruktion / Abfall.

Fazit: Wenn man schon so eine Summe ausgibt, sollte man auch ne entsprechende Verarbeitungsqualität und besonders materialqualität bekommen.
Aber typisch "Gamer Produkte". Solange Gaming Headsets für 200€ immernoch billige dünne Plastikschalen mit bemalung verbaut haben, und billige Kunstleder-pads, haben auch 500€ "Gaming chairs" nur nen billigen Plastiküberzug.
#20
Registriert seit: 07.07.2015

Hauptgefreiter
Beiträge: 205
Veganes Kunstleder hat schon was... Ich hoffe das Kunstleder ist auch vom Baum gefallen und musste nicht erst gepflückt werden.
Auf jeden Fall recht stolze Preise für wahrscheinlich bescheidenen Sitzkomfort.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Smartwatch: Vom Hoffnungsträger zum Problemfall

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/APPLE-WATCH-ARMBAENDER-GUIDELINES-RS

Wann genau die Geburtsstunde der Smartwatch geschlagen hat, lässt sich schwer bestimmen. Einigt man sich auf das Datum, seitdem sie in der breiteren Öffentlichkeit eine wahrnehmbare Rolle spielt, hat sie gerade den sechsten Geburtstag erlebt. Denn so alt wurde vor wenigen Tagen die Sony Ericsson... [mehr]

Test: Eve Thermo ergänzt HomeKit-Setup von Elgato

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ELGATO-EVE/ELGATO-EVE-THERMO-LOGO

Vor einigen Wochen haben wir uns einige der ersten HomeKit-Sensoren der Eve-Serie von Elgato angeschaut. Dabei warfen wir einen Blick auf Eve Room, Eve Door & Windows, Eve Energy und Eve Weather. Zur CES kündigte Elgato eine Ausweitung der Produktlinie an und präsentierte unter anderem den... [mehr]