> > > > Microsoft Hololens kostet zum Start 3.000 US-Dollar

Microsoft Hololens kostet zum Start 3.000 US-Dollar

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Microsoft2012Die letztes Jahr vorgestellte Hololens konnte viel Aufmerksamkeit auf sich ziehen. Vor allem da die Brille keine klassische Virtual-Reality-Brille darstellt, sondern es die halbdurchsichtigen Displays in der Brille es ermöglichen, dass die digitale Projektion mit der realen Welt interagieren kann. Nun hat Microsoft den Preis des Entwicklerkits bekannt gegeben. Dieser liegt für das Dev-Kit bei stolzen 3.000 US-Dollar.

Technisch steckt in der Brille die sogenannte HPU (Holographic Processing Unit), die mit x86-Code angesprochen werden kann. Das Display besteht aus einem aufwändigen Projektionsmechanismus, welcher farbige Hologramme für das Auge in die Umgebung projiziert.

Softwaremäßig wird die Hololens zum Start mit Programmen wie Skype oder diversen Spielen ausgestattet werden, die zeigen sollen was mit der Hololens alles möglich ist.

Die Devkits werden ab dem 30. März 2016 ausgeliefert.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar41359_1.gif
Registriert seit: 09.06.2006

Admiral
Beiträge: 27235
Rrrrrr.. hätte ich die Kohle würde ich sogar zuschlagen.
ABER ... bei 3K isses dann auch bei mir vorbei mit dem blinden zuschlagen :-)
#2
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9484
Also der Preis war doch schon einige Wochen lang bekannt, soweit ich weiss.
Nunja, die Holo Lens ist weniger ein "Consumer Produkt" als Oculus und Vive.
#3
customavatars/avatar188425_1.gif
Registriert seit: 10.02.2013
Za'ha'dum
Korvettenkapitän
Beiträge: 2048
Deswegen heißt es ja auch "Dev Kit" ;)
#4
customavatars/avatar42587_1.gif
Registriert seit: 06.07.2006
Bayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 5665
Die Hololens kann man kaum mit den VR-headsets vergleichen. Das geht in die Richtung AR und damit ins Gebiet in dem Google Glass unterwegs war. Und da hat die Explorer auch 1500 Taler gekostet...
#5
customavatars/avatar129573_1.gif
Registriert seit: 14.02.2010
Lüneburg & Wunstorf (Nds.)
Hauptgefreiter
Beiträge: 251
Das es sich um Dev-Kits und nicht um Consumer Krempel handeln soll, beißt sich allerdings auf den ersten Blick ziemlich mit der Aussage, dass Skype vorinstalliert wäre...
#6
customavatars/avatar188425_1.gif
Registriert seit: 10.02.2013
Za'ha'dum
Korvettenkapitän
Beiträge: 2048
Nur auf den ersten Blick... Skype ist a) auch im Businessumfeld verbreitet und b) auch als Techdemo interessant.
#7
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9484
Richtig. Von Skype gibts ja auch sogar eine extra Business version.

Mit meinem Komentar oben meitne ich aber nicht dass es sich umj ein Dev kit handelt. Dev Kits gab es ja auch bei der Vive und Oculus.
Die Holo Lens scheint aber generell mehr auf den profi markt ab zu ziehelen - auch dann wenne s produkt ganz fertig und kein Dev Kit mehr ist. Klar, MS hat auch mit Games wie Minecraft geworben, aber die eindrucksvolleren Beispiele sind eher die gezeigten Verwendungsmöglichkeiten in der Medizin usw.
#8
customavatars/avatar188425_1.gif
Registriert seit: 10.02.2013
Za'ha'dum
Korvettenkapitän
Beiträge: 2048
Ahja, ja, da stimme ich dir zu. Auch in der Industrie, im Rapid Prototyping usw. ist AR interessanter als VR imho.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Smartwatch: Vom Hoffnungsträger zum Problemfall

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/APPLE-WATCH-ARMBAENDER-GUIDELINES-RS

Wann genau die Geburtsstunde der Smartwatch geschlagen hat, lässt sich schwer bestimmen. Einigt man sich auf das Datum, seitdem sie in der breiteren Öffentlichkeit eine wahrnehmbare Rolle spielt, hat sie gerade den sechsten Geburtstag erlebt. Denn so alt wurde vor wenigen Tagen die Sony Ericsson... [mehr]

Test: Eve Thermo ergänzt HomeKit-Setup von Elgato

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ELGATO-EVE/ELGATO-EVE-THERMO-LOGO

Vor einigen Wochen haben wir uns einige der ersten HomeKit-Sensoren der Eve-Serie von Elgato angeschaut. Dabei warfen wir einen Blick auf Eve Room, Eve Door & Windows, Eve Energy und Eve Weather. Zur CES kündigte Elgato eine Ausweitung der Produktlinie an und präsentierte unter anderem den... [mehr]