> > > > Unreal Engine 4: Spiele- und Leveldesign in der virtuellen Realität

Unreal Engine 4: Spiele- und Leveldesign in der virtuellen Realität

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

unrealDie Automobilbranche hält große Stücke auf die kommenden VR-Headsets. Nicht nur können sich Designer und Ingenieure ihre Projekte sprichwörtlich besser vor Augen führen, auch die Kostenersparnis durch die fehlenden Modelle und Prototypen spielt eine Rolle. Auch andere Branchen sehen im kommenden VR-Ökosystem eine Chance der Fortentwicklung von Entstehungsprozessen.

Epic hat nun einen neuen Editor für die Unreal Engine 4 vorgestellt. Der VR Editor soll ein Spiele- und Leveldesign in der virtuellen Realität ermöglichen. Mithilfe von Brille und Controller begibt sich der Designer direkt in die virtuelle Welt. Das Bearbeiten und Einfügen von Objekten, Oberflächen, Texturen und weiteren Komponenten aus dieser Perspektive wirkt sich sicherlich auch auf das Design aus. Der Designer sieht sein Werk aus der Sicht, aus der auch der Spieler es später wird betrachten können.

Unreal Engine 4 VR Editor
Unreal Engine 4 VR Editor

Wohl größte Herausforderung ist das Design an entsprechenden Werkzeugen. Maus und Tastatur werden hier nicht mehr verwendet. Ähnlich wie ein Maler hat der Designer eine Werkzeugpalette zur Hand, aus der er per Controller seine Auswahl trifft. Für einen Großteil der Arbeit soll der Designer nicht mehr aus der VR-Ansicht heraus müssen. Heran- und Herausgezoomt wird über die übliche Pinchgeste. Das Markieren und Bewegen von Objekten ist per Laserpointer möglich. Die Werkzeugpalette im VR-Interface verwendet ein 2D-Interface, welches dem eigentlichen Editor-Werkzeug des Unreal-Engine-Editors nicht unähnlich ist. In dieser Werkzeugpalette kann schnell zwischen unterschiedlichen Objekten eine Auswahl getroffen werden. Darin lassen sich auch unterschiedliche Bibliotheken auswählen oder externe anbinden, die so nicht direkt von Epic für die Unreal Engine 4 verfügbar sind.

Noch einmal besonders gehen die Macher auf die Bewegungsfreiheit im VR Editor ein. Während über die Eingabe von Maus und Tastatur eine gleichzeitige Navigation auf zwei Achsen zulässt, kann ein Objekt über ein VR-Headset und die dazugehörigen Controller zugleich auf drei Achsen bewegt werden. Theoretisch ist eine gleichzeitige Rotation auf drei Achsen über den zweiten Controller möglich - maximale Bewegungsfreiheit sozusagen. In einem Blogpost gehen die Macher des VR Editor noch auf einige weitere Aspekte ein.

In einem Bild und einem dazugehörigen Video wird ein erster Ausblick auf den VR Editor gegeben. Weitere Details sollen zur Game Developer Conference im März bekanntgegeben werden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 5

Tags

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar122567_1.gif
Registriert seit: 02.11.2009
Hamburg
Bootsmann
Beiträge: 648
Freu mich schon drauf, war aber eh nur ne Frage der zeit bis es kommt.

Gibt nix nervigeres nonstop zwischen Brille und Monitor zu wechseln beim Level erstellen etc.


btw. warum wird die news nicht im VR unterforum gepostet?
#2
Registriert seit: 18.04.2009
Aincrad
Kapitänleutnant
Beiträge: 1596
Die Antwort warum es hier gepostet wurde hast ja schon bekommen. Hoffe da kümmert sich endlich mal ein Admin drum. ^^

Ja, mich überrascht es auch nicht. Von Anfang hab ich mich schon gefragt ob VR bei der Spiele Entwicklung nicht genauso bereits helfen könnte, schon allein weil man alles direkt in 3D sieht und so manche Fehler auch schneller sieht. Ein VR Entwickler Tool war da daher nur eine Frage der Zeit.

Ich rechne aber damit, dass es am Anfang noch nicht wirklich perfekt ist, vielleicht wird es daher auch nur als Alpha/Beta veröffentlicht. Es wird noch einige Zeit brauchen bis von allen möglichen Entwicklern, die das Tool Nutzen, Feedback zurück kommt, welches dann in Verbesserungen umgesetzt wird um dann am Ende ein wirklich ausgereiftes Werkzeug zu haben. Nur muss man ja irgendwo mal damit anfangen. Schön das Epic da so hinterher ist, aber Sweeney ist ja auch ein große VR Fan und daher wird da sicherlich noch einiges von Epic in Richtung VR kommen.

Aber ich seh jetzt schon CryTek mit dem "besten" VR Editor ankommen...:haha:

Unity wird wohl sicherlich auch an ähnlichem basteln. Ich meine wenn wir einfachen Nutzer schon auf solche Ideen kommen, dann solche Firmen erst recht, nur wird das wegen der Konkurrenz nicht gleich laut hinausposaunt. ^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Smartwatch: Vom Hoffnungsträger zum Problemfall

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/APPLE-WATCH-ARMBAENDER-GUIDELINES-RS

Wann genau die Geburtsstunde der Smartwatch geschlagen hat, lässt sich schwer bestimmen. Einigt man sich auf das Datum, seitdem sie in der breiteren Öffentlichkeit eine wahrnehmbare Rolle spielt, hat sie gerade den sechsten Geburtstag erlebt. Denn so alt wurde vor wenigen Tagen die Sony Ericsson... [mehr]

Test: Eve Thermo ergänzt HomeKit-Setup von Elgato

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ELGATO-EVE/ELGATO-EVE-THERMO-LOGO

Vor einigen Wochen haben wir uns einige der ersten HomeKit-Sensoren der Eve-Serie von Elgato angeschaut. Dabei warfen wir einen Blick auf Eve Room, Eve Door & Windows, Eve Energy und Eve Weather. Zur CES kündigte Elgato eine Ausweitung der Produktlinie an und präsentierte unter anderem den... [mehr]