> > > > Moto 360 und Wena: Motorola setzt auf drei Modelle, Sony auf Crowdfunding

Moto 360 und Wena: Motorola setzt auf drei Modelle, Sony auf Crowdfunding

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

lg watch urbaneWährend Motorola seine Smartphone-Riege bereits vor einigen Wochen erneuert hat und erste Details zu Sonys neuen Modellen mittlerweile bekannt sind, dürften die kommenden Wearables der beiden Unternehmen erst auf der IFA gezeigt werden.

Ob die Japaner dann aber auch einen Ausblick auf die Wena gewähren, bleibt abzuwarten. Denn ob die Smartwatch überhaupt realisiert wird, hängt vom konkreten Interesse der potentiellen Kundschaft ab. Diese soll das Projekt über Sonys eigene Crowdfunding-Plattform First Flight finanzieren. Vorgesehen sind insgesamt vier Varianten, die sich in puncto Farbe – Silber und Schwarz – und Zifferblatt unterscheiden. Beim Modell Three Hands fällt letzteres klassische aus, die Version Chronograph ist einem solchen nachempfunden.

Die Wena soll als klassische Armbanduhr und als Chronograph erscheinen
Die Wena soll als klassische Armbanduhr und als Chronograph erscheinen

Die Besonderheit: Es handelt sich in beiden Fällen um eine reine Analoguhr, die smarte Komponente steckt ausschließlich im Armband. Dabei handelt es sich um einen Vibrationsmotor, eine LED sowie ein FeliCa-Modul. Bei FeliCa handelt es sich um eine von Sony entwickelte, NFC-kompatible RFID-Variante, die vor allem in Japan verbreitet ist und sich durch ihre passive Energieversorgung auszeichnet; die benötigte Energie wird aus dem Funksignal der Kontaktstation gewonnen. Entsprechend der Ausstattung fällt der Funktionsumfang aus. Die Wena soll über eingehende Nachrichten informieren, die Aktivitäten des Trägers protokollieren und für Zahlungen eingesetzt werden.

Kombiniert werden eine Analoguhr und ein smartes Armband
Kombiniert werden eine Analoguhr und ein smartes Armband

Die Preise für die Smartwatch liegen bei umgerechnet etwa 270 bis 510 Euro. Der Nutzerkreis wird zunächst aber nicht nur die alleinige Berücksichtigung des japanischen Marktes beschränkt, sondern auch die exklusive Zusammenarbeit mit iOS; Android wird nicht unterstützt.

Genau andersherum dürfte es sich bei der zweiten Generation der Moto 360 verhalten. In den letzten Tagen und Wochen wurden verschiedene Fotos und Abbildungen veröffentlicht, die auf zwei unterschiedlich große Versionen der Smartwatch sowie ein Festhalten am Design des ersten Modells hindeuten. Nun ist ein möglicherweise offizielles Pressefoto aufgetaucht, das die bisherigen Gerüchte zu bestätigen scheint. Zu sehen sind zwei unterschiedliche Größen, Farben und Armbänder.

Die zweite Generation der Moto 360 wird wohl in zwei Größen auf den Markt kommen
Die zweite Generation der Moto 360 wird wohl in zwei Größen auf den Markt kommen

Neu ist hingegen die Vermutung, dass es auch eine spezielle Sportvariante geben wird. Diese soll schlicht Moto 360 Sport heißen, nähere Informationen gibt es nicht. Die Abbildung lässt jedoch darauf schließen, dass Motorola bei diesem Modell auf ein Kunststoffgehäuse und Silikon-Armbänder setzen wird.

Zusätzlich soll eine Sport-Version geplant sein
Zusätzlich soll eine Sport-Version geplant sein

Ob die Gerüchte stimmen, wird sich am späteren Mittwochabend zeigen. Dann will Motorola seine IFA-Neuheiten präsentieren.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar116644_1.gif
Registriert seit: 17.07.2009
Lauingen an der Donau
Flottillenadmiral
Beiträge: 5101
klasse, bin auf die moto 360 gespannt, wird wohl meine alte 360er ablösen :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Smartwatch: Vom Hoffnungsträger zum Problemfall

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/APPLE-WATCH-ARMBAENDER-GUIDELINES-RS

Wann genau die Geburtsstunde der Smartwatch geschlagen hat, lässt sich schwer bestimmen. Einigt man sich auf das Datum, seitdem sie in der breiteren Öffentlichkeit eine wahrnehmbare Rolle spielt, hat sie gerade den sechsten Geburtstag erlebt. Denn so alt wurde vor wenigen Tagen die Sony Ericsson... [mehr]

Test: Eve Thermo ergänzt HomeKit-Setup von Elgato

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ELGATO-EVE/ELGATO-EVE-THERMO-LOGO

Vor einigen Wochen haben wir uns einige der ersten HomeKit-Sensoren der Eve-Serie von Elgato angeschaut. Dabei warfen wir einen Blick auf Eve Room, Eve Door & Windows, Eve Energy und Eve Weather. Zur CES kündigte Elgato eine Ausweitung der Produktlinie an und präsentierte unter anderem den... [mehr]