> > > > SafeBand soll sich in Bluetooth-Umgebungen einbinden und vor Diebstahl schützen

SafeBand soll sich in Bluetooth-Umgebungen einbinden und vor Diebstahl schützen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

safebandMit dem SafeBand will eine Indiegogo-Kampagne ein sogenanntes smartes Armband auf den Markt bringen, welches viele Einsatzgebiete vereinen soll. Zunächst einmal dient das verbaute Display klassischerweise zur Darstellung von Uhrzeit und einigen Benachrichtigungen. Dazu passende Smartphones können mit Android und iOS ausgestattet sein, wobei je nach System unterschiedlich tiefe und detaillierte Zugriffe auf die Benachrichtigungen möglich sind. Daneben sind natürlich auch einige Fitness-Funktionen mit an Bord.

Der Fokus für das SafeBand liegt aber wie der Name schon sagte an anderer Stelle. Die Anbindung an das Smartphone erfolgt via Bluetooth. Diese Verbindung wird auch dazu verwendet, um einige Sicherheitsfunktionen zu ermöglichen. Dazu kann eine Software auf dem Smartphone, Tablet oder PC installiert werden, welche das System sperrt, sobald sich der Träger der SafeBand außerhalb der Bluetooth-Reichweite bewegt. Weiterhin wird er bei unberechtigten Zugriffen darüber informiert. Dann aber muss das SafeBand sich in direkter Bluetooth-Reichweite befinden oder aber die Meldung erfolgt über das Smartphone an das SafeBand. Natürlich muss auch hier wieder erwähnt werden, dass iOS beispielsweise weniger Zugriff auf das System ermöglicht, als dies bei Android der Fall ist.

Das Zusammenspiel des SafeBand mit einem SafeTag erweitert den Funktionsumfang. Diese Tags können an eine Handtasche, das Haustier, den Koffer oder andere wichtige Objekte angebracht werden. Auch hier informiert das SafeBand darüber, wenn sich das SafeTag außerhalb der Reichweite des SafeBand befindet. Auch dies macht wieder die Bluetooth-Verbindung möglich, die zum einen Strom sparend arbeitet und zum anderen eben auch als Beacon fungiert und damit über den geschätzten Abstand informieren kann.

Das hinter dem Projekt stehende Unternehmen Hideez verspricht eine Open-Source-Komponente für die Software, sodass Entwickler auch außerhalb des Teams an kompatibler Software arbeiten können. Noch ein paar Worte zur Hardware: Der Akku des SafeBand soll bis zu 14 Tage halten. Die SafeTags kommen sogar sechs Monate ohne Wechsel der flachen Batterie aus. Das Gehäuse des SafeBand ist bis zu 10 m wasserdicht und soll im Bereich der Materialwahl und Fertigung besonders hochwertig sein. Wer sich weiter zu den technischen Daten informieren möchte, der kann einen Blick in die Indiegogo-Kampagne werfen.

Wer die Kampagne unterstützten möchte, der muss beispielsweise 129 US-Dollar investieren und bekommt dafür ein SafeBand mit Leder-Armband sowie drei SafeTags. Ein einzelnes SafeBand kostet 69 US-Dollar zuzüglich Versand.  Ein einzelnes SafeTag kostet 19 US-Dollar. In der Kampagne werden aber noch andere Unterstützungsstufen angeboten.

Oleg Naumenko, CVO von Hideez: "SafeBand ist kein Smart Watch- oder Fitness-Armband, obwohl es auch dafür verwendet werden kann, Kalorien zu zählen und Nachrichten anzuzeigen. SafeBand ist ein neuer biometrischer Identifikator der Person im digitalen Raum. Es speichert Ihre Passwörter, Daten, schützt Ihre persönliche Sachen, eröffnet den Zugang zu einem Telefon, Tablet-Computer oder zu Bankdienstleistungen. Es kann sowohl für den persönlichen Gebrauch oder für den Einsatz im Geschäftsleben verwendet werden. Es kann eingesetzt werden, um auf Zahlungssysteme zuzugreifen, private Schüssel für Cloud-Speicher zu speichern oder verschlüsselt Daten auszutauschen und elektronische Dokumente zu signieren. Unser Hauptziel ist es, einfach und sicher Zugang zu allen digitalen Bereichen, die es heute gibt, bereitzustellen."

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Smartwatch: Vom Hoffnungsträger zum Problemfall

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/APPLE-WATCH-ARMBAENDER-GUIDELINES-RS

Wann genau die Geburtsstunde der Smartwatch geschlagen hat, lässt sich schwer bestimmen. Einigt man sich auf das Datum, seitdem sie in der breiteren Öffentlichkeit eine wahrnehmbare Rolle spielt, hat sie gerade den sechsten Geburtstag erlebt. Denn so alt wurde vor wenigen Tagen die Sony Ericsson... [mehr]

Test: Eve Thermo ergänzt HomeKit-Setup von Elgato

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ELGATO-EVE/ELGATO-EVE-THERMO-LOGO

Vor einigen Wochen haben wir uns einige der ersten HomeKit-Sensoren der Eve-Serie von Elgato angeschaut. Dabei warfen wir einen Blick auf Eve Room, Eve Door & Windows, Eve Energy und Eve Weather. Zur CES kündigte Elgato eine Ausweitung der Produktlinie an und präsentierte unter anderem den... [mehr]