> > > > Programmierbare Apple SIM ab sofort verfügbar

Programmierbare Apple SIM ab sofort verfügbar

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

apple logoDas kalifornische Unternehmen Apple bietet ab sofort eine eigene SIM-Karte an. Ziel sei es laut Apple, vor allem die Nutzung des mobilen Internets bequemer zu gestalten, denn die Käufer können durch wenige Schritte internationales Datenvolumen kaufen ohne für jedes Land ständig die SIM-Karte zu wechseln. Um dies zu realisieren, arbeitet Apple mit der Firma GigSky zusammen. Laut ersten Informationen werden für 400 MB Datenvolumen 25 Euro fällig. Das größte Paket mit 3.000 MB kostet 50 Euro und ist 30 Tage gültig. Jedoch kann sich das Datenvolumen je nach Land variieren und entsprechend kleiner ausfallen.

Die Apple SIM wird ab sofort in den Apple Stores verkauft. Eine Online-Bestellung ist derzeit nicht möglich. Die SIM-Karte soll bei der erstmaligen Anschaffung 5 Euro kosten und kann dann problemlos mit dem aktuellen iPad Air 2 sowie dem iPad mini 3 genutzt werden. Ältere Geräte des Herstellers werden laut aktuellen Informationen nicht unterstützt.

GigSky Apple SIM

Da die SIM-Karte jederzeit neu programmiert werden kann, muss nicht bei jedem Provider-Wechsel eine neue SIM-Karte eingesetzt werden. Die jeweiligen Provider-Daten werden einfach übertragen und danach ist die Nutzung des mobilen Internets möglich. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (15)

#6
customavatars/avatar217306_1.gif
Registriert seit: 18.02.2015

Obergefreiter
Beiträge: 87
Apple weiss wie man ordentlich melkt
#7
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10409
Zitat cruse;23647922
Apple weiss wie man ordentlich melkt


Wer sich melken lässt...
#8
Registriert seit: 30.08.2014

Banned
Beiträge: 7060
Die Apple Jünger werden finden, dass das ganz toll ist und loslaufen und es sich holen und allen Anderen kann's eh egal sein, bzw. ist es.
#9
customavatars/avatar183410_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012
Hobbingen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2363
Zitat Alfamat;23647874
Ist nichts anderes als z.Bsp. bei Congstar / TD1 im Ausland einen Daypass zu kaufen. Da sind für 2,50 € 50MB drin pro Tag. Bei 1&1 / D2 kostet das gleiche 1,99 €. Gibt auch Wochenpass etc. Wozu dann diesen überteuerten Mumpitz ? Achja, stimmt, Tablets können keine SMS senden um soetwas zu aktivieren. Eine SIM kann man ja einfach umstecken und eine SMS zur Aktvierung vom Telefon aus senden. Mit dieser tollen Lösung ist das auch nicht mehr möglich.



Bei 1&1 kostet eine Auslandflat mit 1GB Datenroaming, kostenloses telefonieren in dem aktuellen Ausland sowie nach deutschland (empfangen und anrufen) 4,99€. Ich zahle 29,99€ für Flat Pro wo dieses Inklusive ist, habe LTE und 8GB Datenvolumen sowie Flat-SMS und Flat in alle Netze, wenn ich mir die Preise da oben anschaue ist mein Tarif ja recht günstig.
#10
customavatars/avatar189220_1.gif
Registriert seit: 28.02.2013
Vorarlberg
Hauptgefreiter
Beiträge: 191
Ich sehe das Ganze nicht so emotional, sondern eher pragmatisch.
Einer der ersten Schritte in Sachen programierbare Sim-Karten ist getan.
Jetzt hoffe ich nur dass auch annehmbare Angebote daher kommen.
Aber eigentlich wäre es doch gut, wenn man diese Karten mit einem, evtl. auch zwei, bestehenden Tarif/en belegen könnte, ohne jetzt einen neuen Vertrag abschliessen zu müssen.
Es kommt bei mir leider immer mal vor dass das Firmen Handy defekt ist und ich so schnell kein Ersatzhandy bekomme.
Da stecke ich meistens die Firmen-Sim in mein privat Tel. um zumindest erreichbar zu bleiben.

Da stelle ich mir vor, dass das eine kleine Erleichterung wäre, wenn man nicht auf ein Tel. mit Dual-Sim zurückgreifen kann.

Ps.: Wobei unter uns gesagt, ich finde es nicht schlimm wenn ich mal ein, zwei Tage nicht erreichbar bin. ;-)
#11
Registriert seit: 02.09.2010
Bergisch Gladbach
Vizeadmiral
Beiträge: 6387
Roaming ist bald eh teils Kostenlos :D http://www.spiegel.de/netzwelt/web/europaeische-union-zu-roaming-gebuehren-die-wichtigsten-antworten-a-1059825.html
#12
customavatars/avatar15003_1.gif
Registriert seit: 06.11.2004
Hannover
Flottillenadmiral
Beiträge: 4875
Zitat Merkor1982;23649074
Bei 1&1 kostet eine Auslandflat mit 1GB Datenroaming, kostenloses telefonieren in dem aktuellen Ausland sowie nach deutschland (empfangen und anrufen) 4,99€. Ich zahle 29,99€ für Flat Pro wo dieses Inklusive ist, habe LTE und 8GB Datenvolumen sowie Flat-SMS und Flat in alle Netze, wenn ich mir die Preise da oben anschaue ist mein Tarif ja recht günstig.


Seit wann gibts bei 1&1 LTE ???
#13
customavatars/avatar183410_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012
Hobbingen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2363
Schon eine weile, im E-Plus Netz leider, daher habe ich kein LTE mehr. Ansonsten stimmt meine Beschreibung des Tarifs jedoch noch, eben nur 3G und Vodafone Netz.
#14
customavatars/avatar60123_1.gif
Registriert seit: 15.03.2007
Cottbus
Vizeadmiral
Beiträge: 7912
Wieso leider Eplus? Ich bin von Vodafone zu O2 ( Eplus O2 sind ja das selbe) und bereue es gar nicht. Ich habe mit o2 besseren Empfang und auf dem Land genau den gleichen wie mit Vodafone. Und durch das zusammen schließen der Sendemasten dieses Jahr wird sich da noch einiges tun am Empfang.
#15
customavatars/avatar183410_1.gif
Registriert seit: 02.12.2012
Hobbingen
Korvettenkapitän
Beiträge: 2363
Also bei mir gibt es kaum Netz mit E-Plus, habe es ja getestet gehabt, von LTE ganz zu schweigen. Mit Vodafone jedoch so gut wie überall Netz, Data halt nur 3G leider.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Smartwatch: Vom Hoffnungsträger zum Problemfall

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/APPLE-WATCH-ARMBAENDER-GUIDELINES-RS

Wann genau die Geburtsstunde der Smartwatch geschlagen hat, lässt sich schwer bestimmen. Einigt man sich auf das Datum, seitdem sie in der breiteren Öffentlichkeit eine wahrnehmbare Rolle spielt, hat sie gerade den sechsten Geburtstag erlebt. Denn so alt wurde vor wenigen Tagen die Sony Ericsson... [mehr]

Test: Eve Thermo ergänzt HomeKit-Setup von Elgato

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ELGATO-EVE/ELGATO-EVE-THERMO-LOGO

Vor einigen Wochen haben wir uns einige der ersten HomeKit-Sensoren der Eve-Serie von Elgato angeschaut. Dabei warfen wir einen Blick auf Eve Room, Eve Door & Windows, Eve Energy und Eve Weather. Zur CES kündigte Elgato eine Ausweitung der Produktlinie an und präsentierte unter anderem den... [mehr]