> > > > IKEA startet Verkauf von Möbeln mit Wireless Charging-Funktion

IKEA startet Verkauf von Möbeln mit Wireless Charging-Funktion

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

ikeaFast pünktlich hat IKEA mit dem Verkauf der im März angekündigten Möbel und Accessoires mit Wireless Charging-Funktion begonnen. Zu Preisen zwischen knapp 30 und 100 Euro lässt sich das eigene Heim somit ab sofort mit den funktionellen Einrichtungsgegenständen versehen - vorausgesetzt, diese stimmen mit dem eigenen Geschmack überein.

Insgesamt bietet der schwedische Möbelhändler drei verschiedene Kategorien an: Schlichte Ladestationen, Standleuchten mit integrierter Station sowie Ablagetische mit solcher. Für erstere müssen zwischen 30 oder 59 Euro gezahlt werden, für die Leuchten verlangt man 59 und 99 Euro, die Tische schlagen mit 49 und 89 Euro zu Buche. Alle neuen Produkte unterstützen lediglich den Qi-Standard, den unter anderem das Samsung Galaxy S6, LG G3 und Nexus 6 unterstützen. Rezence- respektive A4WP-kompatible Geräte bleiben hingegen außen vor.

Für Ablagetische mit Ladestation verlangt IKEA 49 und 89 Euro,...
Für Ablagetische mit Ladestation verlangt IKEA 49 und 89 Euro,...

Die Ladestationen selbst sind unauffällig in die Möbel und Leuchten integriert, ein großes „+“ markiert den optimalen Übertragungspunkt. Wer andere Möbel mit einer Qi-Ladestation nachrüsten möchte, wird ebenfalls von IKEA bedient. Denn mit „Jyssen“ bietet man eine entsprechende Lösung an, die nach eigenen Angaben leicht integriert werden kann.

..., für Leuchten 59 und 99 Euro
..., für Leuchten 59 und 99 Euro

Wer über ein inkompatibles Smartphone oder Tablet verfügt, soll aber ebenfalls zum Kauf verleitet werden. Denn alle Möbel und Leuchten verfügen zusätzlich über einen USB-Ausgang. Darüber hinaus bietet man aber auch Ladeschalen an, bislang jedoch lediglich für die Galaxy S-Generation 3 bis 5 sowie das iPhone 4(s), 5(s) und 6. Die Preise hierfür liegen zwischen etwa 13 und 20 Euro.

Ob IKEA das Sortiment in Zukunft weiter ausbauen wird, ist noch nicht bekannt, eine solche Entscheidung dürfte jedoch vor allem von den Verkaufszahlen abhängen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (14)

#5
customavatars/avatar30815_1.gif
Registriert seit: 05.12.2005
Aldebaran
Bootsmann
Beiträge: 735
@Morich
Aber auch in anderen Möbelhäusern sieht das nicht anders aus. Kommt mir seit Jahren so vor als wenn alle bei IKEA kopieren oder habe die vieleicht die selben Designer?:b
b2T: Na Ja Smart Home kommt!
#6
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4377
Das ist doch Blödsinn, das ist Pressspan mit Dekor. So sehen halt die Möbel aus, da muss man nichtmal kopieren.

Gebt nicht 50€ für einen Nachttisch aus, sondern 200€ und ihr bekommt Naturholz mit keinerlei Dekor.
#7
customavatars/avatar97719_1.gif
Registriert seit: 29.08.2008

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1436
Zitat estros;23398954

Gebt nicht 50€ für einen Nachttisch aus, sondern 200€ und ihr bekommt Naturholz mit keinerlei Dekor.


Will ich ja gar nicht unbedingt. Mir reicht auch Pressspan mit Dekor beklebt vollkommen aus. Mir geht es aber um das grundsätzliche Design der Möbel. Und bis auf ein paar Regale und Couchtische hat IKEA da einfach so gut wie nichts, was mich anspricht.
#8
customavatars/avatar160987_1.gif
Registriert seit: 30.08.2011
Nähe Bern
Kapitänleutnant
Beiträge: 1551
Find ich ne gute Idee.

Habe meinen Nachttisch auch von IKEA. Musste das Ladegerät allerdings noch manuell einbauen. Funktioniert natürlich trotzdem.
#9
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3814
Zitat estros;23398954
Das ist doch Blödsinn, das ist Pressspan mit Dekor. So sehen halt die Möbel aus, da muss man nichtmal kopieren.

Gebt nicht 50€ für einen Nachttisch aus, sondern 200€ und ihr bekommt Naturholz mit keinerlei Dekor.


Wozu Naturholz?
Macht natürlich Sinn, wenn man auf rustikal steht.
Ansonsten wird das Holz sowieso lackiert.

Ein guter Nachttisch kostet dann aber trotzdem mehr als der 0815 Echtholz Tisch.
Alternativen sind aus Metall, da ist man aber nicht mehr im HWL Preissegment, da man ja fast überall geizt um sich das 5% CPU Upgrade leisten zu können. :banana:
#10
customavatars/avatar95182_1.gif
Registriert seit: 18.07.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1065
Wenn die Lampen und Möbel wenigstens gut aussehen würden, aber dieses Oma-Design kann sich doch kein U70er in die Wohnung stellen, so genial ich die Idee auch finde und so gerne ich eine Stehlampe mit einer Ladefläche kaufen würde. X)
#11
Registriert seit: 15.09.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 970
Zitat SideWindeR;23397838
@Topic: klingt ganz interessant, glaube aber nicht, dass der Nutzen den (Auf)preis rechtfertigt.


Ich lage schon seit über einem Jahr wireless am Bett. Mich stört allerdings der Preis des Ladegerätes und dass es leuchtet/blinkt.
Bei IKEA leuchtet es nicht. Das ist schonmal besser.
Und der Preis ist mir egal. Wenn ich es nicht mehr brauche, dann tausche ich es bei IKEA wieder um und nach 3 Tagen ist das Geld zurück auf dem Konto.

Ich hab jetzt vieles im neuen Haus bei IKEA gekauft. Wertverlust = 0. Ich bringe das alles irgendwann zurück, wenn ich es nicht mehr will.


Zitat estros;23398954
Das ist doch Blödsinn, das ist Pressspan mit Dekor. So sehen halt die Möbel aus, da muss man nichtmal kopieren.

Gebt nicht 50€ für einen Nachttisch aus, sondern 200€ und ihr bekommt Naturholz mit keinerlei Dekor.


Ich finde es recht modern. Holz sieht so Oma aus.
Die Verarbeitung ist allerdings bei günstigen Teilen nicht so toll.
Wenn man es besser möchte, kostet es (z.B. bei Fronten) auch ordentlch.
#12
customavatars/avatar202850_1.gif
Registriert seit: 06.02.2014
Im sonnigen Süden
Admiral
Beiträge: 9489
Zitat blubb0r87;23399733
Alternativen sind aus Metall, da ist man aber nicht mehr im HWL Preissegment, da man ja fast überall geizt um sich das 5% CPU Upgrade leisten zu können. :banana:

Igitt, wer will denn Möbel aus Metall? o.O
Das ist ja noch rustikaler als Naturholz...
#13
customavatars/avatar203945_1.gif
Registriert seit: 08.03.2014
Merzig
Oberbootsmann
Beiträge: 871
Wieso rustikal? Ich habe alles aus Naturholz und da sieht nichts rustikal oder altbacken aus! Die Möbel sind Top. Schöne Eiche geölt. Und nein, Eiche ist nicht Braun öde dunkel!
#14
Registriert seit: 10.12.2009
Schweiz
Kapitän zur See
Beiträge: 3814
Zitat DragonTear;23400981
Igitt, wer will denn Möbel aus Metall? o.O
Das ist ja noch rustikaler als Naturholz...


Schon mal ein USM Haller Sideboard in echt gesehen?
Und ja, Holz kann auch gut aussehen. Aber nicht die 0815 Billigmöbel vom Discounter. Qualitativ hochwertige Möbel kosten zum Glück noch immer etwas (analog zu guter Beleuchtung).
Immerhin in den Bereichen hat sich geiz ist geil nicht duechgesetzt.

Bei Unterhaltungselektronik sehen wie ja wo es hingeht. Billiger, billiger und die Bildqualität stagniert auf dem Niveau von 2005.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Smartwatch: Vom Hoffnungsträger zum Problemfall

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/APPLE-WATCH-ARMBAENDER-GUIDELINES-RS

Wann genau die Geburtsstunde der Smartwatch geschlagen hat, lässt sich schwer bestimmen. Einigt man sich auf das Datum, seitdem sie in der breiteren Öffentlichkeit eine wahrnehmbare Rolle spielt, hat sie gerade den sechsten Geburtstag erlebt. Denn so alt wurde vor wenigen Tagen die Sony Ericsson... [mehr]

Test: Eve Thermo ergänzt HomeKit-Setup von Elgato

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ELGATO-EVE/ELGATO-EVE-THERMO-LOGO

Vor einigen Wochen haben wir uns einige der ersten HomeKit-Sensoren der Eve-Serie von Elgato angeschaut. Dabei warfen wir einen Blick auf Eve Room, Eve Door & Windows, Eve Energy und Eve Weather. Zur CES kündigte Elgato eine Ausweitung der Produktlinie an und präsentierte unter anderem den... [mehr]