> > > > booq mit zahlreichen neuen Taschen für Laptops, Smartphones und Tablets

booq mit zahlreichen neuen Taschen für Laptops, Smartphones und Tablets

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

booqHinter booq steckt ein Hersteller für schicke, vor allem aber auch funktionelle Laptop-, Smartphone-, Tablet- und Kamera-Taschen. Auf der CES 2015 in Las Vegas zeigte man uns die neusten Kollektionen seiner breit aufgestellten Produktpalette.

Da wäre zum einen der neue Rucksack Taipan shock, der nicht nur im Business-Alltag dank seines puristischen Designs und dem klassischen Schwarz eine gute Figur abgeben soll, sondern auch bei Freizeitaktivitäten und im Uni-Alltag. Trotz seines leichten Gewichts von rund 960 Gramm und seiner geringen Abmessungen von 460 x 330 x 210 mm, bietet er genug Stauraum, um das Nötigste unterzubringen. Im Inneren findet nicht nur ein bis zu 16,4 Zoll großes Notebook seinen Platz, sondern auch zahlreiche Zeitschriften, Blöcke, Bücher oder ein Tablet samt Smartphone, die sich teils in kleinen Innenfächern und -Taschen unterbringen lassen.

Die Außenhaut des booq Taipan shock besteht aus 1680D-Tri-Weave-Polyester und ist mit einer wasserfesten Schicht beschichtet. Der Laptop lässt sich sicher in einem separaten, weich gepolsterten Reißverschlussfach verstauen, das iPad oder ein anderes bis zu sieben Zoll großes Tablet findet hingegen in einer Fronttasche seinen Platz – ebenfalls mit Reißverschluss. Praktische Details wie Stiftehalter und ein Schlüsselring runden das Design des Rucksacks weiter ab. Der booq Taipan shock ist ab sofort im Online-Shop des Herstellers zu einer unverbindlichen Preisempfehlung von 95 Euro zu haben.

Ebenfalls im Schlepptau des Messeaufgebots von booq waren die Mamba- und Boa-Kollektion. Die Mamba-Reihe ist aus einer speziell aufbereiteter, umweltschonender und gefärbter Jutefaser gefertigt, der Stoff ist robust und wasserabweisend zugleich. Zwei Modelle sind hier erhältlich: Der Rucksack Mamba daypack im Retro-Look und die lässige Umhängetasche Mamba courier, die in drei Größen erhältlich ist.

Die Rucksäcke und Kuriertaschen der Boa-Kollektion sind hingegen aus strapazierfähigem Nylon in dezentem Schwarz gefertigt. Sie sollen sich leichtgewichtig, geräumig und durchdacht präsentieren. Die Kuriertaschen gibt es ebenfalls in drei verschiedenen Größen für 10 Zoll große Tablets oder für 13- oder 15-Zoll-Geräte. In den Seitenfächern können eine Trinkflasche und ein Bügelschloss verstaut werden. Der Gurt der Messenger-Tasche lässt sich dank einer Magnetschnalle schnell verstellen. Preislich muss man hier zwischen 85 und 125 Euro einplanen. Auch diese Taschen sind bereits im Online-Shop von booq erhältlich.

Wer hingegen eine Schutzhülle für sein Apple iPad Air 2 sucht, für den hält booq mit dem Booqpad eine praktische Kombination aus schlanker, abnehmbarer Schutzhülle und praktischem Folio bereit. Das Booqpad schützt nicht nur das Tablet, sondern hält auch einen Notizblock für Skizzen und Notizen bereit. Alle Anschlüsse und Kameras des Tablets sind frei zugänglich, trotzdem wird das iPad Air 2 rundherum geschützt. Das Booqpad soll ab Anfang Februar für 60 Euro erhältlich sein.

Ansonsten zeigte booq auch eine weitere Kuriertasche, deren Namen bislang allerdings noch nicht feststeht.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Smartwatch: Vom Hoffnungsträger zum Problemfall

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/APPLE-WATCH-ARMBAENDER-GUIDELINES-RS

Wann genau die Geburtsstunde der Smartwatch geschlagen hat, lässt sich schwer bestimmen. Einigt man sich auf das Datum, seitdem sie in der breiteren Öffentlichkeit eine wahrnehmbare Rolle spielt, hat sie gerade den sechsten Geburtstag erlebt. Denn so alt wurde vor wenigen Tagen die Sony Ericsson... [mehr]

Test: Eve Thermo ergänzt HomeKit-Setup von Elgato

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ELGATO-EVE/ELGATO-EVE-THERMO-LOGO

Vor einigen Wochen haben wir uns einige der ersten HomeKit-Sensoren der Eve-Serie von Elgato angeschaut. Dabei warfen wir einen Blick auf Eve Room, Eve Door & Windows, Eve Energy und Eve Weather. Zur CES kündigte Elgato eine Ausweitung der Produktlinie an und präsentierte unter anderem den... [mehr]