> > > > ASUS ZenWatch kommt nach Deutschland

ASUS ZenWatch kommt nach Deutschland

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

asusDie bereits auf der IFA 2014 vorgestellte Smartwatch aus dem Hause ASUS soll nun auch in Deutschland erhältlich sein. Dafür hat sich Asus den 12.12.2014 als einprägsamen Termin gesetzt. Ab 12:00 Uhr kann die ZenWatch im Asus eigenen Onlineshop für 229 Euro in einer zunächst limitierten Stückzahl erworben werden. Anfang 2015 soll sie auch in den Einzelhandel kommen.

Der 1,63 Zoll AMOLED-Bildschirm verfügt über eine Auflösung von 320 mal 320, eine Pixeldichte von 278 ppi und soll durch das verbaute Panel energieeffizient sein. Geschützt wird das gebogene Display von Gorilla Glass 3 der Firma Corning.

Das Asus-Modell soll sich durch sein Design von der Konkurrenz absetzen: Edelstahl mit eingearbeitetem goldrosé-farbenen Element statt Plastik, ein austauschbares Lederarmband statt Silikon. Merkmale, die sich jedoch bereits bei der teureren Moto 360 von Motorola und der LG G Watch R finden. Wassergeschützt nach IP55 ist das gebogene Gehäuse 5,1 mal 4,0 Zentimeter groß und 7,9 bis 9,4 Millimeter dick. Die Smartwatch von ASUS wiegt samt austauschbarem Armband 75 Gramm. Die Micro-USB-Ladestation wird an den rückseitigen Kontakten angeschlossen. Auf der Rückseite befindet sich ebenfalls ein Reset-Knopf.

In der ZenWatch arbeitet ein Snapdragon 400 von Qualcomm mit einer Taktung von 1,2 GHz, welcher von 512 GByte RAM und 4 GByte unterstützt wird. Der 1.4 Wh große Akku soll zwei Tage durchhalten. Zusätzlich stehen dem Käufer Bluetooth 4.0, ein internes Mikrofon und Sensoren zur Puls-, Kalorien- oder Schrittzahlmessung zur Verfügung. Zugriff auf das Internet ist nur über ein gekoppeltes Smartphone möglich, da kein eigenes Verbindungsmodul verbaut wurde.

Asus setzt beim Betriebssystem auf Android Wear; die Google-Now-Spracheingabe ist vorinstalliert. Der Nutzer kann aus alternativen Ziffernblätter wählen, sowie aus verschiedenen ZenUI-Programmen. So lassen sich beispielsweise eingehende Anrufe lautlos stellen, indem der Bildschirm abgedunkelt wird. Auch kann die Smartwatch als Fernbedienung für Präsentationen oder als Zweitbildschirm für die Smartphonekamera dienen. Ebenfalls soll es möglich sein, mit der ZenWatch das eigene Smartphone wiederzufinden.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar183273_1.gif
Registriert seit: 01.12.2012
Rheinhessische Schweiz
Kapitänleutnant
Beiträge: 1973
Also schlecht sieht die ja mal nicht aus.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Smartwatch: Vom Hoffnungsträger zum Problemfall

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/APPLE-WATCH-ARMBAENDER-GUIDELINES-RS

Wann genau die Geburtsstunde der Smartwatch geschlagen hat, lässt sich schwer bestimmen. Einigt man sich auf das Datum, seitdem sie in der breiteren Öffentlichkeit eine wahrnehmbare Rolle spielt, hat sie gerade den sechsten Geburtstag erlebt. Denn so alt wurde vor wenigen Tagen die Sony Ericsson... [mehr]

Test: Eve Thermo ergänzt HomeKit-Setup von Elgato

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ELGATO-EVE/ELGATO-EVE-THERMO-LOGO

Vor einigen Wochen haben wir uns einige der ersten HomeKit-Sensoren der Eve-Serie von Elgato angeschaut. Dabei warfen wir einen Blick auf Eve Room, Eve Door & Windows, Eve Energy und Eve Weather. Zur CES kündigte Elgato eine Ausweitung der Produktlinie an und präsentierte unter anderem den... [mehr]