> > > > Fitbit stellt mit dem Charge, Charge HR und Surge drei neue Fitness-Tracker vor

Fitbit stellt mit dem Charge, Charge HR und Surge drei neue Fitness-Tracker vor

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

fitbitIn den vergangenen Monaten konnte Fitbit nicht gerade mit neuen Produkten auf sich aufmerksam machen, sondern hatte vielmehr mit den Auswirkungen einer Rückrufaktion zu kämpfen, welche aufgrund von Hautirritationen gestartet werden musste. Nach einem kurzen Leak durch einen Drittanbieter hat Fitbit seine drei neuen Fitness-Tracker nun offiziell vorgestellt und will auf die Erfolgsspur zurück.

Fitbit Charge, Charge HR und Surge
Fitbit Charge, Charge HR und Surge.

Die drei neuen Armbänder hören auf die Namen Charge, Charge HR und Surge und unterscheiden sich nur geringfügig durch ihr Aussehen, sondern vielmehr durch den Anwendungsbereich und Funktionsumfang. Die Zusammenarbeit mit der hauseigenen App steht für alle drei Modelle aber weiterhin im Mittelpunkt und ergänzt das Tracking sowie die Anzeige über das Display an den drei Trackern.

Fitbit Charge

Fitbit Charge
Bildergalerie zum Fitbit Charge.

Der erste neue Tracker ist de Fitbit Charge. Dieser erfasst zurückgelegte Schritte, Distanz, Kalorienverbrauch und bewältigte Stockwerke. Das helle OLED-Display zeigt Uhrzeit und Echtzeitstatistiken an. Das Fitbit Charge bietet eine automatische Schlaferkennung, welche auch die Schlafqualität analysieren und anzeigen soll. Möglich wird dies anhand einer Bewegungsanalyse, welche das Verständnis der Schlaf- und Wachphasen verbessern soll. Zudem bietet er einen stummen Vibrationsalarm. Das Armband vibriert und zeigt den Namen des Anrufers oder seine Telefonnummer an, wenn sich das Smartphone in der Nähe befindet. Eingefasst ist der Tracker in einem wasserdichten Armband-Design, welches einen verbesserte Verschluss bieten soll. Die Akkulaufzeit soll sieben Tage betragen. Der Fitbit Charge soll ab dem 17. November für 129,95 Euro in den Farben Schwarz, Schiefergrau, Blau und Burgunderrot verfügbar sein.

Fitbit Charge HR

Fitbit Charge HR
Bildergalerie zum Fitbit Charge HR.

Das Fitbir Charge HR bietet einen genaueren Überblick über Kalorienverbrauch, da während der Aktivitäten wie z.B. Walking, Laufen, Radfahren, Gewichtheben, Spinning, Skifahren, Yoga und Pilates eine automatische Pulsfrequenzmessung am Handgelenk erfolgt. Dies geschieht über LEDs, welche Veränderungen am Blutvolumen erfassen und über einen abgestimmten Algorithmus eine permanente Pulsfrequenzmessung ermöglichen. Als Zusatz zum Charge soll das Charge HR auch einen täglichen Einblick in die Herzgesundheit bieten. Dazu gehört die Aufzeichnung des Ruhepuls, Pulsfrequenzkurve und weiteren Statistiken, wie Schritte, Distanz, bewältigte Stockwerke, Kalorien und aktive Minuten. Das Fitbit Charge HR soll eine Akkulaufzeit von fünf Tagen aufweisen. Der Preis das Charge HR liegt bei 149,95 Euro und er ist in den Farben Schwarz, Pflaume, Blau und Orangerot erhältlich. Allerdings wird von einer Verfügbarkeit nicht vor dem Frühjahr 2015 ausgegangen.

Fitbit Surge

Fitbit Surge
Bildergalerie zum Fitbit Surge.

Der letzte der drei neuen Tracker ist das Fitbit Surge. Das Surge soll noch einen Schritt weiter gehen und auch einige Funktionen einer Smartwatch bieten. Wichtigste Komponente ist dabei ein eingebautes GPS, welches Statistiken wie Standort, Distanz, Höhe, Zwischenzeiten, Routenhistorie und Workout-Zusammenfassungen erstellt. Über ein größeres Display werden auch eingehende Anrufe und Textbenachrichtigungen angezeigt. Insgesamt acht Sensoren sollen im Fitbit Surge arbeiten - 3-Achsbeschleunigungsmesser, Gyroskop, Kompass, Umgebungslichtsensor, GPS und Pulsfrequenz - wer nun richtig gezählt hat kommt allerdings auf nur sechs. Als Display kommt ein hintergrundbeleuchtetes LC-Display zum Einsatz. Die Akkulaufzeit soll bei sieben Tagen liegen. Das Fitbit Surge wird ebenfalls erst im Frühjahr 2015 verfügbar sein und soll dann 249,95 Euro kosten. Verfügbar sein wird es in den Farben Schwarz, Blau und Orangerot.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar168454_1.gif
Registriert seit: 18.01.2012

Vizeadmiral
Beiträge: 6551
Die Verlinkung vom Forum aus hat es zerhauen ;)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Smartwatch: Vom Hoffnungsträger zum Problemfall

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/APPLE-WATCH-ARMBAENDER-GUIDELINES-RS

Wann genau die Geburtsstunde der Smartwatch geschlagen hat, lässt sich schwer bestimmen. Einigt man sich auf das Datum, seitdem sie in der breiteren Öffentlichkeit eine wahrnehmbare Rolle spielt, hat sie gerade den sechsten Geburtstag erlebt. Denn so alt wurde vor wenigen Tagen die Sony Ericsson... [mehr]

Test: Eve Thermo ergänzt HomeKit-Setup von Elgato

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ELGATO-EVE/ELGATO-EVE-THERMO-LOGO

Vor einigen Wochen haben wir uns einige der ersten HomeKit-Sensoren der Eve-Serie von Elgato angeschaut. Dabei warfen wir einen Blick auf Eve Room, Eve Door & Windows, Eve Energy und Eve Weather. Zur CES kündigte Elgato eine Ausweitung der Produktlinie an und präsentierte unter anderem den... [mehr]