> > > > Adidas zeigt eigene Smartwatch

Adidas zeigt eigene Smartwatch

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

adidasOb es ein neuer Trend wird muss sich erst noch zeigen, aber immer mehr Hersteller präsentieren in diesen Tagen eine Smartwatch. Jedoch hat diesmal kein Elektronikhersteller ein neues Modell angekündigt, sondern der Sportartikel-Hersteller Adidas. Die Smartwatch soll vor allem für Läufer entwickelt worden sein und die Uhr informiert den Nutzer über verschiedene Parameter. Dazu zählen zum Beispiel der Ort des Läufers sowie die Geschwindigkeit. Ebenfalls wird der Puls des Läufers gemessen und zudem kann auch Musik auf der Smartwatch gespeichert werden. Für die Übertragung der Musik zum Läufer wird ein Bluetooth-Modul verbaut sein und somit kann ein Kopfhörer ohne Kabel eingesetzt werden.

Des Weiteren kann die Uhr dem Läufer auch Anweisungen übermitteln. Zum Beispiel wird dem Nutzer bei einem zu hohen Puls mitgeteilt, das die Geschwindigkeit verringert werden sollte. Die Adidas Smartwatch soll ab dem 1. November im Handel sein und für rund 400 US-Dollar den Besitzer wechseln.

adidas sports watch

 

 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar56518_1.gif
Registriert seit: 23.01.2007
nähe FFM
Korvettenkapitän
Beiträge: 2348
der Preis für das Teil ist wohl etwas sehr happig..
#2
Registriert seit: 18.03.2007

Leutnant zur See
Beiträge: 1263
es geht da kaum um ein preisleistunfsprudukt eher um ein lifestyle artikel :)
wer hat der kann

mfg
#3
customavatars/avatar56518_1.gif
Registriert seit: 23.01.2007
nähe FFM
Korvettenkapitän
Beiträge: 2348
Ich kann mir trotzdem kaum vorstellen das das ding für den Preis viele Abnehmer finden wird. Die meisten die auf so eine Smartwatch aus sind, sind momentan die Technikversierten und die kaufen sich für weniger Geld eine Smartwatch mit der sie weitaus mehr anstellen können?!
#4
customavatars/avatar180141_1.gif
Registriert seit: 26.09.2012

Matrose
Beiträge: 12
Zitat Cheesage;21284202
Ich kann mir trotzdem kaum vorstellen das das ding für den Preis viele Abnehmer finden wird. Die meisten die auf so eine Smartwatch aus sind, sind momentan die Technikversierten und die kaufen sich für weniger Geld eine Smartwatch mit der sie weitaus mehr anstellen können?!

Den Text auch wirklich genau gelesen?
"Die Smartwatch soll vor allem für Läufer entwickelt worden sein und die Uhr informiert den Nutzer über verschiedene Parameter"
Die ersten richtig guten GPS Uhren kosteten auch um die 400€ und hatten ihre Käufer.
Kann natürlich sein das die Uhr für Läufer zu Klobig und der Funktionsumfang nicht mit einer richtig guten GPS/Pulsuhr mithalten kann, dafür sind aber bis jetzt zu wenig Infos bekannt.
Mit Sony oder Samsung will der Hersteller hier jedenfalls nicht in Konkurrenz treten.
#5
customavatars/avatar56518_1.gif
Registriert seit: 23.01.2007
nähe FFM
Korvettenkapitän
Beiträge: 2348
Ja, das ist mir schon bewusst dass sich diese Uhr an Läufer richtet!

Im Bekanntenkreis habe ich einige Läufer die benutzen alle ein Pulsarmband und den Rest regeln sie über Apps wie z.b. Runtastic/Nike+. Solch einen Funktionsumfang/Komfort wir so eine Uhr wohl "nie" bringen können. Ebenfalls ist diese Methode erheblich Kostengünstiger!
#6
customavatars/avatar188889_1.gif
Registriert seit: 20.02.2013
In Europa daheim :-)
Hauptgefreiter
Beiträge: 251
Ich denke da verkennt man den Läufer.
Was ich sehe, ist das die Marke sich genau der Punkte angenommen hat, welche die meisten Läufer monieren.

Man will kein Smartphone oder sonstiges in den Taschen egal ob Hose oder Brusttasche etc. haben. Erfüllt ja bekanntlich jede Smartwatch.

Musik beim Laufen das nächste große Thema - die meisten echten Läufer monieren das Kabel - hier ist ebenfalls abhilfe geschafft worden. Es gab mal ein Brillenmodell in den USA das sowas angeboten hat und das hat sich über 100.000 mal allein in den USA verkauft. Da war der Aufpreis damals bei über 1000€.

Man muss halt als Läufer denken, ich für meinen Teil finde auch nix daran. Aber ein Läufer sieht klar folgendes:

keine Kabel
alles was er wirklich braucht
Adidas (Markennamen sollte man nie verkennen)
Alle Taschen frei.

Wenn man so einem Teil noch NFC verpasst und zuhaus eine NFC Box für den Hausschlüssel hat, würde man wirklich dem Läufer das Utility seiner Träume bieten und Läufer geben gerne mal +200€ für Utilities aus. Das ist mal klar - sicher nicht jeder aber bei der Menge an Läufern (schaut euch mal so einen Marathon etc. an) und dort tritt nur ein Bruchteil der Weltweiten Semi Profis etc. auf.

Man sollte nicht immer alles Totreden nur weil man selbst keinen Sinn darin sieht. Ich für meinen Teil sehe das so - ok 400€ dann lege ich lieber noch nen taui drauf und hol mir Google Glass. Diese Smartwatches sind im Normalbereich eh wie HD DVD zu sehen... veraltet und unnütz bevor diese überhaupt herauskommen, nichts desto trotz werden sich die Dinger sicher sehr gut verkaufen.

Wohin es technsich geht denke ich sehen viele und es wird sicher immer Jemanden geben der daran gefallen findet. Immerhin ist es nicht so eine geschmackliche verirrung wie das damalige HTC Facebook Phone...

Finde ich gut so das die Sportmarken mehr Richtung Mobile Life integration gehen. Wer weis wohin das noch führt :-)
#7
customavatars/avatar97488_1.gif
Registriert seit: 25.08.2008
Hamburg
Moderator
Beiträge: 25244
Also ich betreibe das Laufen sehr leistungsorientiert und nutze eine GPS Uhr von Garmin.
Diese muß mich mindestens 5x die Woche bei Wind und Wetter begleiten.
Und die Adidas wirkt da eher etwas zu empfindlich im Vergleich zur Garmin.
Den meisten Läufern ist das Aussehen eher nicht so wichtig. Auf die benötigten Funktionen und die Haltbarkeit kommt es an.
Und einfache GPS Uhren gibt es schon für knapp über 100€. Dafür ist die Adidas mit dem genannten Funktionen schlichtweg zu teuer.
#8
customavatars/avatar196002_1.gif
Registriert seit: 03.09.2013
Berlin
Matrose
Beiträge: 4
puh da möchte ich mich doch cheesage anschließen ... der preis is ja krass :eek:
#9
customavatars/avatar188889_1.gif
Registriert seit: 20.02.2013
In Europa daheim :-)
Hauptgefreiter
Beiträge: 251
Zugegeben, der Preis ist sicherlich nicht gering, aber für alles findet sich ein Käufer ;-)
Wird man sicher sehen wie sich das verkauft, kann ja durchaus auch nach hinten losgehen, nur das gesamtpaket ist nicht verkehrt wenn man an den Komfort denkt und den Preis etwas ausblendet :-)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Smartwatch: Vom Hoffnungsträger zum Problemfall

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/APPLE-WATCH-ARMBAENDER-GUIDELINES-RS

Wann genau die Geburtsstunde der Smartwatch geschlagen hat, lässt sich schwer bestimmen. Einigt man sich auf das Datum, seitdem sie in der breiteren Öffentlichkeit eine wahrnehmbare Rolle spielt, hat sie gerade den sechsten Geburtstag erlebt. Denn so alt wurde vor wenigen Tagen die Sony Ericsson... [mehr]

Test: Eve Thermo ergänzt HomeKit-Setup von Elgato

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ELGATO-EVE/ELGATO-EVE-THERMO-LOGO

Vor einigen Wochen haben wir uns einige der ersten HomeKit-Sensoren der Eve-Serie von Elgato angeschaut. Dabei warfen wir einen Blick auf Eve Room, Eve Door & Windows, Eve Energy und Eve Weather. Zur CES kündigte Elgato eine Ausweitung der Produktlinie an und präsentierte unter anderem den... [mehr]