> > > > Acer Iconia B1 ab sofort in Deutschland erhältlich

Acer Iconia B1 ab sofort in Deutschland erhältlich

PDFDruckenE-Mail

Erstellt am: von

acer2011Auf dem Mobile World Congress kündigte Acer Ende Februar die Verfügbarkeit seines jüngsten Budget-Tablets, dem Acer Iconia B1, an. Pünktlich zum Wochenende gab man nun auch bekannt, den Billigheimer ab sofort in Deutschland kaufen zu können. Je nach Speicherkapazität kostet das Acer Iconia B1 zwischen 119 und 139 Euro. Dabei stehen jeweils 8 bzw. 16 GB zur Verfügung. Das Tablet setzt auf einen 7 Zoll großen Touch-Screen und bringt dafür auch nur knapp 320 Gramm auf die Waage. Das Display besitzt eine Auflösung von 1024 x 600 Bildpunkten. Während unseres kleinen Hands-On auf der CES 2013 konnte dieses aufgrund seiner schlechten Blickwinkel nur bedingt überzeugen.

Bei einem solch günstigen Anschaffungspreis sollte man aber seine Ansprüche etwas zurückfahren. Trotzdem hat das Tablet eine ausführliche Feature-Liste und bietet neben dem obligatorischen Wireless-LAN-Modul auch GPS, Bluetooth 4.0, einen mico-USB-Anschluss und einen microSD-Kartenslot zur Erweiterung des internen Speichers. Die Webcam knippst Fotos in einer Auflösung von 0,3 Megapixeln, der Arbeitsspeicher fasst 512 MB an Daten und der Dual-Core-Prozessor der Firma MediaTek rechnet mit einer Geschwindigkeit von 1,2 GHz. Die Maße des Tablets belaufen sich auf 197,4 x 128,5 x 11,3 cm. Der 2710 mAh-Akku soll laut Hersteller eine Laufzeit von bis zu sechs Stunden ermöglichen.

Das neue Acer Iconia B1 ist ab sofort auch in Deutschland mit 8 und 16 GB Speicher erhältlich. Bei Amazon werden runde 119 bzw. 139 Euro fällig – ohne zusätzliche Versandkosten.

Die technischen Daten des Acer Iconia B1 im Überblick:

  • Android Jelly Bean (4.1.2)
  • Mediatek MTK 8317T (2x 1,2 GHz)
  • 7-Zoll WSVGA-Touchscreen (1024 x 600 px)
  • 8 GB interner Speicher
  • WLAN, Bluetooth 4.0, GPS
  • microSD (max. 32 GB)t, microUSB, 3,5-mm-Klinke
  • Frontkamera (0,3 MP)
  • 2710 mAh Akku
  • Maße und Gewicht: 197,4 x 128,5 x 11,3 mm; 320g

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Vizeadmiral
Beiträge: 7128
Das ding lag aber schon vorher bei Saturn aus.
#2
customavatars/avatar133404_1.gif
Registriert seit: 21.04.2010
Ebersbach, man sagt auch Äberschbach
Matrose
Beiträge: 31
Leider wird auch hier nicht darauf hingewiesen, das der USB Anschluss nicht OTG ist. Leider weiß auch ich nicht alles und somit war nach dem Kauf des Gerätes die Freude um so größer, das weder ein Stick noch die Digicam am Gerät funktionierten. Nun ja wie schon erwähnt man lernt nie aus und nun weiß auch ich das USB nicht gleich USB ist.
Für alle die also damit liebäugeln, an ein Tablet auch mal einen Stick etc. anzuschließen, achtet bitte darauf das der USB das OTG unterstützt!
#3
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Vizeadmiral
Beiträge: 7128
Kann man das nicht per Software nachrüsten?
#4
customavatars/avatar133404_1.gif
Registriert seit: 21.04.2010
Ebersbach, man sagt auch Äberschbach
Matrose
Beiträge: 31
Das wär ja mal was. Ich glaubs aber eher nicht.... Mal googeln :)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Sony Smartwatch 2 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SMARTWATCH2/TEASER

Mit der Smartwatch 2 bringt Sony einen direkten Konkurrenten zu Samsungs Galaxy Gear und zudem einen Nachfolger zur ersten Smartwatch aus eigenem Hause. Die größten Vorteile gegenüber dem Konkurrenzmodell aus Korea: Das Gadget funktioniert mit allen Android-Geräten, ist nicht auf Android 4.3... [mehr]

Samsung Galaxy Gear im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/GALAXY_GEAR/TEASER

Auf der diesjährigen IFA hat Samsung wie erwartet seine erste Smartwatch vorgestellt. Galaxy Gear, so der Name des vermeintlich intelligenten Gadgets, ist eine Mischung aus Bluetooth-Empfänger, Freisprech-Einrichtung und Benachrichtigungs-Center. In unserem "ausgepackt & angefasst" haben wir... [mehr]

Ausprobiert: ZBand - Handgelenk-Vibrationswecker fürs Bett

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ZBAND/TEASER

Mit dem ZBand kommt die irische Antwort auf neue Weck-Methoden. Gibt es hierzulande eher deutlich teurere Ausführungen eines Vibrations-Weckers am Handgelenk – oftmals in klobiger Ausführung oder ohne selbst tauschbare, nicht wiederaufladbare Batterie – will man mit dem ZBand einen anderen... [mehr]

Kurz angeschaut: Philips Hue

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2013/PHILIPS-HUE/PHILIPS-HUE-LOGO

Bequem auf dem Sofa liegen und das Licht einschalten? Möglich ist dies bereits heute, zumindest wenn beim Hausbau bereits an die nötige Hausautomatisation gedacht wurde. Mit der Hue, was im Englischen nichts anderes als "Farbton" bedeutet, will Philips einem jeden diese Möglichkeit bieten. Doch... [mehr]

Virtuelle Realität - Oculus Rift in die Augen geschaut

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2013/OCULUS-RIFT/OCULUS-RIFT-LOGO

Wir allen kennen virtuelle Realitäten und verstehen doch meist etwas völlig anderes darunter. Seit Jahrzehnten schauen wir uns immer realistischere 3D-Szenen auf flachen 2D-Displays an. Doch seit beinahe ebenso langer Zeit versuchen Konsolen- und Hardwarehersteller echte virtuelle Welten zu... [mehr]

Kurztest: Anker Astro E4 - nie wieder leere Smartphones

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ANKER_ASTROE4/TEASER

Wo man hinsieht: fast jedes Gadget ist akkubetrieben - und alle haben ein gemeinsames Problem. Die Akkukapazität ist meist unterdimensioniert, weshalb der Spaß nur kurz währt. Damit soll dank mobiler Akku-Packs in Zukunft aber Schluss sein. Nachdem wir schon das Astro3E mit 10.000 mAh von Anker... [mehr]