Neuer AppleTV anscheindend doch ohne A5X-Chip (Update)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

AppleTVBereits vor einigen Wochen hatten wir berichtete, dass in der neusten iOS-Version 6.1 ein neuer AppleTV mit der Versionsnummer 3,2 aufgetaucht ist und dabei auch Informationen zu einem neuen Prozessor gesichtet wurden. Laut den Spekulationen sollte Apple im neuen AppleTV statt des bishergigen A5-Chips auf den SoC aus dem iPad 3 zurückgreifen und deshalb den A5X verlöten.

Inzwischen hat Apple still und heimlich die neue Version in den Handel ausgeliefert und diese trägt die Teilenummer A1469. Die Kollegen von MacRumors haben sich sofort ein neues Gerät geschnappt und auf die Veränderungen untersucht. Demnach hat Apple nur geringe Änderungen an der Hardware vorgenommen und neue Funktionen sucht der Käufer vergebens. Trotz der neuen Bezeichnung des Prozessor, welcher nun nicht mehr S5L8945 sondern auf S5L8947 hört, handelt es sich weiterhin um einen A5-Prozessor und somit hat Apple auf den Einsatz des A5X verzichtet. Trotzdem hat das Unternehmen an dem Chip anscheinend den Produktionsprozess verändert, denn die Chipfläche des A5-SoCs ist von ehemals 10,09 x 12,12 Millimetern auf 6 x 6 Millimetern geschrumpft. Bisher gibt es aber noch keine Informationen zum genauen Produktionsprozess beim A5-Prozessor. Auch ist bisher nicht bekannt, ob Apple die Taktfrequenzen geändert hat oder durch die feineren Strukturen der Strombedarf gesunken ist.

Erste Spekulationen sprechen von einem SoC aus dem 28-nm-Prozess und dieser soll in den Produktionshallen von TSMC enstanden sein. Somit wäre der neue AppleTV3,2 das erste Gerät ohne einen Chip von Samsung. Dieses Gerücht hat sich aber bisher noch nicht besätigt und es muss sich erst noch zeigen, ob TSMC nach monatelangen Spekulationen nun wirklich die ersten Chips für Apple produziert hat und diese nun auch verbaut werden. 

apple tv 3 2 a5

Update:

Erste Spekulationen, der kleinere A5 könnte in 28 nm bei Samsung gefertigt worden sein, haben sich als falsch herausgestellt. Chipworks hat sich den Chip genauer angeschaut und dabei festgestellt, dass er weiterhin von Samsung gefertigt wird. Die genaue Vermessung hat ergeben, dass der neue A5 6,1 x 6,2 mm groß ist. Damit besitzt er nur noch die halbe Chipfläche gegenüber dem Vorgänger-Modell mit 8,19 x 8,68 mm. Offenbar spart Apple Chipfläche ein, indem der RAM nicht mehr direkt im A5 sitzt (kein stacked Chip-Design), sondern ausgegliedert neben dem A5 auf dem PCB positioniert wird.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (2)

#1
customavatars/avatar130326_1.gif
Registriert seit: 27.02.2010
Schläfrig-Holzbein
0815-was-so-läuft-Radio-Pop-Rock
Beiträge: 12811
Jaaaaaaiilbreak :heul:
#2
customavatars/avatar60046_1.gif
Registriert seit: 14.03.2007
Au-x-burg
Galionsfigur
Beiträge: 1134
wayne
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Programmierbare Apple SIM ab sofort verfügbar

Logo von APPLE_LOGO

Das kalifornische Unternehmen Apple bietet ab sofort eine eigene SIM-Karte an. Ziel sei es laut Apple, vor allem die Nutzung des mobilen Internets bequemer zu gestalten, denn die Käufer können durch wenige Schritte internationales Datenvolumen kaufen ohne für jedes Land ständig die SIM-Karte zu... [mehr]

Ausprobiert: Die VR-Brille zum Selberbauen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_CARDBOARD_KLON_AUSPROBIERT-TEASER

Ob die Oculus Rift, die Samsung GearVR oder die HTC Vive – sie sind allesamt nicht nur bekannte VR-Brillen, sondern leider auch ziemlich teuer oder derzeit nur für Entwickler erhältlich. Doch mit ein bisschen Bastelaufwand lässt sich schon für ein paar Euro ein vorsichtiger Blick durch eine... [mehr]

Apple Watch: Vermutlich weniger als 4 Millionen verkaufte Exemplare

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/APPLE-WATCH-2015

Am Dienstag wird Apple finanzielle Details zum abgelaufenen zweiten Quartal verraten. Ob das Unternehmen sich dann auch erstmals konkret zur Apple Watch äußern wird, ist unklar – bislang beschränkte man sich auf wenig klare Kommentare, möglicherweise aufgrund schlechter Verkaufszahlen. Dem... [mehr]

Qualcomm trifft Maserati - was Automotive-Systeme aktuell leisten

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/QUALCOMM_AUTOMOTIVE/MASERATI-100

Spätestens die diesjährige CES hat es gezeigt: Die Themen „Auto“ und „Computer“ wachsen immer stärker zusammen. Kein Wunder also, dass die Blackberry-Tochter QNX, deren Infotainment-Systeme bei zahlreichen aktuellen Fahrzeugen unter der Haube stecken, die Elektronik-Messe in Las Vegas... [mehr]

Microsoft Band 2 mit neuer Optik und mehr Funktionen

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/NEWS/AKASPAR/MS_BAND_2_TEASER_2

Mit dem ersten Microsoft Band konnte der Konzern aus Redmond im letzten Jahr einen Überraschungserfolg erzielen. Über einen langen Zeitraum war es in den USA nicht möglich, den Fitness-Tracker zu bekommen. Nach Deutschland hat es die erste Band-Version nie geschafft. Um es vorweg zu nehmen: Ob... [mehr]

Logitech UE Roll und UE Megaboom im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/UE_MEGABOOM_ROLL_TEASER_KLEIN

Der Sommer nähert sich seinem diesjährigen Finale und so mancher Gartenparty droht damit eine feuchte Überraschung. Wer dabei dennoch nicht auf Musik verzichten will, sollte über die Anschaffung eines robusten Bluetooth-Lautsprechers nachdenken. Mit den Modellen Roll und Megaboom hat Logitech... [mehr]