> > > > CES 2013: Lego präsentiert Mindstorms EV3

CES 2013: Lego präsentiert Mindstorms EV3

PDFDruckenE-Mail

Erstellt am: von

legoDie CES könnte dieses Jahr zu einer Art Gadget-Show werden, denn nun hat Lego sein Mindstorms EV3 angekündigt. Dabei handelt es sich um einen Robotik-Bausatz, der Kinder und Jugendliche sowie Hobbybastler an die Robotik heranführen soll. Herzstück des Mindstorms EV3 ist ein ARM9-Prozessor mit 16 MB Flash-Speicher und 64 MB RAM. Mit ihm lassen sich nicht nur einige vorgeplante Bausätze wie ein Marsrover (die Ähnlichkeiten zu Curiosity sind sicherlich nicht zufällig), eine Roboter-Schlange und ein Humanoider-Roboter zusammensetzen, sondern auch eigene Kreationen entwerfen. Lego bietet allerdings bereits 17 unterschiedliche Baupläne für verschiedenste Geräte an.

Lego Mindstorms EV3

Erstmals muss zur Programmierung nun nicht mehr ein PC vorhanden sein, denn die Steuerung und Programmierung kann auch per Android- und iOS-App erfolgen. Neben einer Infrarot-Schnittstellte verfügt der Mindstorms EV3 noch über einen USB-Port sowie einen SD-Kartenslot. Das Mindstorms EV3 soll ab Sommer für 349,99 US-Dollar im Handel erhältlich sein.

Lego Mindstorms EV3

Alle News zur CES 2013 finden sich auf unserer Übersichtsseite.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (1)

#1
customavatars/avatar92213_1.gif
Registriert seit: 26.05.2008
Mannheim
Moderator
Beiträge: 2123
Sehr geil! :D
Hab in der Schule damals als Projekt nen Mindstorm programmiert, der nach einem bestimmten Algorithmus farbige Becher sortieren kann^^
Finde die Dinger echt genial, den Preis aber recht happig...
Jetzt wo man ja etwas älter ist, könnte man sich solch kleine Spielerei ja mal wieder leisten :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Sony Smartwatch 2 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/SMARTWATCH2/TEASER

Mit der Smartwatch 2 bringt Sony einen direkten Konkurrenten zu Samsungs Galaxy Gear und zudem einen Nachfolger zur ersten Smartwatch aus eigenem Hause. Die größten Vorteile gegenüber dem Konkurrenzmodell aus Korea: Das Gadget funktioniert mit allen Android-Geräten, ist nicht auf Android 4.3... [mehr]

Samsung Galaxy Gear im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/GALAXY_GEAR/TEASER

Auf der diesjährigen IFA hat Samsung wie erwartet seine erste Smartwatch vorgestellt. Galaxy Gear, so der Name des vermeintlich intelligenten Gadgets, ist eine Mischung aus Bluetooth-Empfänger, Freisprech-Einrichtung und Benachrichtigungs-Center. In unserem "ausgepackt & angefasst" haben wir... [mehr]

Ausprobiert: ZBand - Handgelenk-Vibrationswecker fürs Bett

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ZBAND/TEASER

Mit dem ZBand kommt die irische Antwort auf neue Weck-Methoden. Gibt es hierzulande eher deutlich teurere Ausführungen eines Vibrations-Weckers am Handgelenk – oftmals in klobiger Ausführung oder ohne selbst tauschbare, nicht wiederaufladbare Batterie – will man mit dem ZBand einen anderen... [mehr]

Kurz angeschaut: Philips Hue

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2013/PHILIPS-HUE/PHILIPS-HUE-LOGO

Bequem auf dem Sofa liegen und das Licht einschalten? Möglich ist dies bereits heute, zumindest wenn beim Hausbau bereits an die nötige Hausautomatisation gedacht wurde. Mit der Hue, was im Englischen nichts anderes als "Farbton" bedeutet, will Philips einem jeden diese Möglichkeit bieten. Doch... [mehr]

Virtuelle Realität - Oculus Rift in die Augen geschaut

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2013/OCULUS-RIFT/OCULUS-RIFT-LOGO

Wir allen kennen virtuelle Realitäten und verstehen doch meist etwas völlig anderes darunter. Seit Jahrzehnten schauen wir uns immer realistischere 3D-Szenen auf flachen 2D-Displays an. Doch seit beinahe ebenso langer Zeit versuchen Konsolen- und Hardwarehersteller echte virtuelle Welten zu... [mehr]

Test: Pebble Smartwatch

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2013/PEBBLE/PEBBLE-LOGO

Sucht man derzeit nach der Innovation in der Unterhaltungselektronik, so dürften sogenannte Smartwatches keine unerhebliche Rolle spielen. Doch eigentlich haben sie ihre Daseinsberechtigung noch gar nicht unter Beweis stellen dürfen - dennoch wird Apple, Google und Samsung die Entwicklung an... [mehr]