> > > > Apple vermeldet 3 Millionen verkaufte iPads in 3 Tagen

Apple vermeldet 3 Millionen verkaufte iPads in 3 Tagen

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

Wie Apple soeben meldet, wurden alleine am ersten Verkaufswochenende, also den ersten drei Tagen an denen das iPad mini und das iPad der 4. Generation verkauft bzw. ausgeliefert wird, drei Millionen Stück verkauft. Die Zahl bezieht sich auf beide Varianten, das 7,9" iPad mini und das 9,7" iPad der 4. Generation. In einem ersten Test haben wir uns das iPad mini bereits genauer anschauen können (Hardwareluxx-Artikel) und hoffen dies auch bald für die 4. Generation des größeren Modells tun zu können. Laut Apple haben sich die beiden neuen Modelle im gleichen Zeitraum doppelt so gut verkauft, wie das erste iPad mit Retina-Display im März. Apple nennt allerdings keine getrennten Zahlen für die beiden Modelle.

Tim Cook, CEO von Apple:

Customers around the world love the new iPad mini and fourth generation iPad. We set a new launch weekend record and practically sold out of iPad minis. We're working hard to build more quickly to meet the incredible demand.

Das iPad mini und das iPad der 4. Generation sind derzeit nur als WiFi-Modell verfügbar. Ende November sollen beide Modelle auch als WiFi+Cellular ausgeliefert werden. In Deutschland war das iPad mini im Online-Store von Apple recht schnell ausverkauft. In den Läden waren dennoch ausreichende Stückzahlen verfübar. Vereinzelt sind aber auch hier die verschiedenen Speichergrößen bereits ausverkauft. Derzeit nennt der Online-Store eine Lieferzeit von zwei Wochen.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (29)

#20
customavatars/avatar90834_1.gif
Registriert seit: 03.05.2008
Leipzig
Admiral
Beiträge: 12400
Zitat Mr.Wifi;19691240
Weshalb sollte ich mich denn freuen wenn Apple durch seine Methoden die hauptsächlich auf dem Marketing und Image sowie dem Patent trollen/klauen von Technologien beruhen, erfolgreich ist?

Meiner meinung nach nutzt Apple den Narzissmus innerhalb der Mainstream Gesellschaft aus wie keine andere IT Firma, also das Definieren über das Image, sie respektieren die Freiheit der Nutzer nicht indem sie die Nutzer durch unnötige Einschränkungen gängeln und von ihrem Ökosystem abhängig machen. Sie nutzen einfach aus dass sich die meisten darüber gar keine Gedanken machen. Also im Grunde genau das Gegenteil von menschenfreundlich.

Wie in der Politik gibt es für Konzerne auch die Wahl zwischen einem Top Down und Bottom Up (Führungsstil ist gemeint) Strategien. Apple fährt auf ganzer Linie die Top Down Strategie, was ungefähr so viel bedeutet wie von Oben immer mit dem Knüppel auf die darunter einzudreschen, also die pure Diktatur. Und diese Tendenz ist mir eben extrem unsympathisch. Da ich meine Einstellung lebe werde ich immer die Firmen/Personen vorziehen die sich möglichst an einer Bottom Up Strategie orientieren, also an den Freiheiten des Bürgers und jeden verteufeln der es nicht tut. Bin ich ein Hater? Jupp, ein hater der Top Down Strategien.


Wie kannst du bitte den Führungsstil von Apple beurteilen, arbeitest du dort? Top Down und Bottom Up gibt primär nur die Richtung an, an der auch generell orientiert wird. Wie der Führungsstil aber am Ende umgesetzt wird, wird mit diesem Ansatz nicht geklärt.


Sent from my iPhone 4S
#21
Registriert seit: 13.06.2010

Obergefreiter
Beiträge: 109
Ihr seid doch matsch in der Birne:fresse: Ich kauf mir was mir gefällt und das Konto hergibt. Gibt auch Leute die sich eine Märklin Lokomotive für 1000 Euro kaufen. Wenn es ihnen eine Freude macht und sie es sich leisten können, ja dann los. Ich geb wahrscheinlich auch viel Geld für Sachen aus welche andere Leute als Schwachsinn empfinden.

Ich hab ein Retina iPad und hol mir jetzt ein Mini welches ich mir ins Armaturenbrett bauen lassen. Warum? Weil ich es kann und es mir gefällt.
#22
customavatars/avatar34821_1.gif
Registriert seit: 05.02.2006
Bad Herrenalb
Banned
Beiträge: 1013
Zitat AppleRedX;19693234
Android-Bot greift befreite Smartphones an | heise Security
Android-Spiele enthalten Trojaner | heise Security
Kaspersky: Android ist das neue Windows | heise Security
Android-Malware öffnet Hintertür ins Intranet | heise Security
Android-Virenschutz-Software häufig unzuverlässig | heise Security
Ist mein Android-Smartphone infiziert? - Selber testen - Smartphone - PC-WELT
IT-Sicherheit: Diese Viren machen Android unsicher - IT + Telekommunikation - Technologie - Handelsblatt
Android ist Virenschreibers liebstes Ziel | WAZ.de

Reicht das? Ist halt einer der Nachteile eines "offenen" Systems wo der oftmals unbedarfte User fast beliebig Software installieren kann.

Beim Tablett und vor allem beim Handy möchte ich persönlich das es einfach nur läuft. Ich möchte nicht stundenlang darauf herumbasteln & rumfrickeln ... äh ich meine natürlich "individualisieren". Für solche Spässe habe ich nen PC. Das ist halt meine Meinung, so manch einer aus meinem Freundeskreis empfindet höchste Wonnen wenn er das neuste Custom-ROM aufspielen kann. Für den kann es halt nur ein! OS geben, und mir belibt die Wahl zw. WP & iOS :D

Ciao
AppleRedX


Extra angemeldet um diesen Müll von dir zu geben?
Hier nimmt dich doch keiner ernst und deine Links sind auch nur der Witz schlechthin.
Jailbreak auf dem iPhone sagt dir was?
Sonst noch Fragen oder reicht es aus, dich einfach nur zu ignorieren?!
#23
customavatars/avatar89737_1.gif
Registriert seit: 17.04.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 8052
Zitat AppleRedX;19691848
Ja, da ist der"offene" und menschenfreundliche Ansatz von Google mit Android besser. Alles ist offen ... man ist offen bei der Wahl des Herstellers, der Software und deren Quellen, offen für Viren/Würmer/unddergleichen und vor allem ist es - von den Nexus Teilen mal abgesehn - ganz und gar offen ob & wann man ein Update vom OS bekommt.


In iOS waren über 100 Sicherheitslücken ganze 3 Jahre offen, die sind angeblich erst mit iOS6 geschlossen worden. Update-auf-iOS-6-schliesst-etliche-Luecken-darunter-eine-besondere

Brauchtest nur nen Honeypot, also schlecht oder gar nicht gesicherten öffentlichen Hotspot betreiben um den Besitzern Apple signierte Updates unterzujubeln. Und wer weiß was die Szene wieder in iOS6 finden wird.. durch die tiefe Integration von "Diensten" wie Facebook wird es bestimmt nicht besser..

Und entgegenkomment was die Implementierung von Backdoors für Govs angeht sind sie auch :D leaked-memo-says-apple-provides-backdoor-to-governments

Zitat

Egal für welchen der mittlerweile 3 größeren Tablett-Ökosysteme man sich entscheidet, ein paar Tode muss man sterben. Die Kunst ist es, für sich persönlich zu entscheiden welche am wenigsten wehtun.
AppleRedX


Von den 3 die du meinst bietet Google noch die meisten Freiheiten, willst du nicht ausspioniert werden dann kannst du dir ja Cyanogen installieren. Oder das Replicant Android OS, kaum Firmware Blobs im Gegensatz zu Cyanogen und sonst nur freie Software. Oder du weichst auf Meego/meamo/Openmoko aus bzw. wartest auf Jolla und Tizen für ein GNU/Linux Phone bzw. ein KDE Plasma Tablet.
#24
Registriert seit: 13.06.2010

Obergefreiter
Beiträge: 109
Ist ja schön und gut aber nichts für den normal Anwender. Du kannst dein Wissen nicht mit dem der anderen 95% der Benutzer gleich setzen, die meisten haben keine Lust sich mit solchen Dingen zu beschäftigen, inkl. ich
#25
Registriert seit: 29.10.2012

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1504
Zitat HardlineAMD;19693512
Extra angemeldet um diesen Müll von dir zu geben?
Hier nimmt dich doch keiner ernst und deine Links sind auch nur der Witz schlechthin.

Mit dem falschen Fuß aufgestanden? Persönlich werden als Allheilmittell?

heise als Witz zu deklarieren ist etwas grenzwertig auch wenn einem der Inhalt nicht in den kram passt.

AppleRedX[COLOR="red"]

---------- Post added at 09:04 ---------- Previous post was at 08:57 ----------

[/COLOR]
Zitat Mr.Wifi;19693522
In iOS waren über 100 Sicherheitslücken ganze 3 Jahre offen, die sind angeblich erst mit iOS6 geschlossen worden. Update-auf-iOS-6-schliesst-etliche-Luecken-darunter-eine-besondere


Klar gibt es bei iOS und auch Windows Phone/RT/8 mehr als genug Sicherheitslücken. Bei jedem System. Google wirft dazu dutzende von Artikel aus ...

Leute wie Du die sich auskennen haben damit auch die wenigsten Probleme. Ein Joe Average allerdings der mit seinem Tablet/Handy unbedarft und unwissend alles Mögliche installiert weil es Hip ist udn seine Umkreis es auch macht bekommt früher oder später Probleme. Für Ihn ist ein einigermaßen "kontrolliertes" Ökosystem wie M$ und Apple es bieten die sicherere Wahl.

Ciao
AppleRedX[COLOR="red"]

---------- Post added at 09:12 ---------- Previous post was at 09:04 ----------

[/COLOR]
Zitat Mr.Wifi;19693522
Von den 3 die du meinst bietet Google noch die meisten Freiheiten, willst du nicht ausspioniert werden dann kannst du dir ja Cyanogen installieren. Oder das Replicant Android OS, kaum Firmware Blobs im Gegensatz zu Cyanogen und sonst nur freie Software. Oder du weichst auf Meego/meamo/Openmoko aus bzw. wartest auf Jolla und Tizen für ein GNU/Linux Phone bzw. ein KDE Plasma Tablet.

Und das mit der Freiheit ist auch gut so. Ist wie o.a. nur nicht für jedermann, mann muss damit umgehen können und es vor allem auch wollen. das ist das schöne an der breit gefächerten Konkurrenz in diese beiden Segmenten. Man findet für jeden was passendes :D

AppleRedX
#26
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10408
Ist ja schonmal ein Eingeständnis, dass Google Sucheinträge über Fehler in Android ausspuckt =) Hätte Apple eine Suchmaschine, könnte man erwarten, dass Angaben über Fehler in iOS zensier würden :-D


Anhand der Verkaufszahlen stellt sich mir eigentlich nur noch eine Frage:
Wieviele Nutzer besitzen jetzt Ipad + Ipad Mini?
Wenn man die Verkaufszahlen mit der Registrierung neuer iTunes-Konten vergleicht könnte man sowas rauskriegen.
#27
customavatars/avatar65624_1.gif
Registriert seit: 07.06.2007

Admiral of the Fail Fleet
Beiträge: 1108
Zitat AppleRedX;19693948

Klar gibt es bei iOS und auch Windows Phone/RT/8 mehr als genug Sicherheitslücken. Bei jedem System. Google wirft dazu dutzende von Artikel aus ...
AppleRedX


Hmm komisch dein erster Post hat irgendwie eine leicht andere Aussage gehabt. Zuerst tust du so als gäbe es Viren, Würmer usw nur für Android und jetzt sagst du jedes System hat zahlreiche Schwachstellen. Wo ist da jetzt der Nachteil von Android wenn alle System gleich gefährdet sind...
#28
Registriert seit: 29.10.2012

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1504
Zitat Oban;19695368
Hmm komisch dein erster Post hat irgendwie eine leicht andere Aussage gehabt. Zuerst tust du so als gäbe es Viren, Würmer usw nur für Android und jetzt sagst du jedes System hat zahlreiche Schwachstellen.


Wo tue ich so??? Im ersten Post schrieb ich über die möglichen Nachteile eines offenen Systems (Android) und erwähnte mit keinen Wort das andere Systeme frei von Malware sind.

Zitat Oban;19695368
Wo ist da jetzt der Nachteil von Android wenn alle System gleich gefährdet sind...


Durch das "kontrollierte und geschlossene" Ökosystem (e.g. App-Stores) von M$ & Apple sind die Systeme eben [U]nicht[/U] gleich gefährdet ... sprich Android ist anfälliger für Malware während M$/Apple durch restriktive Maßnahmen so einige Fehltritte (e.g. Software aus fragwürdigen Quellen installieren) des Normalusers verhindern.

AppleRedX[COLOR="red"]

---------- Post added at 15:33 ---------- Previous post was at 15:05 ----------

[/COLOR]Die ersten beiden Absätze sind besonders lesenswert und treffen das Kernproblem auf den Punkt
AV-Comparatives: dreizehn Sicherheitstools für Android im Test | ZDNet.de
#29
customavatars/avatar95720_1.gif
Registriert seit: 27.07.2008
Nahe München
Vizeadmiral
Beiträge: 6622
Zitat AppleRedX;19695487

[/COLOR]Die ersten beiden Absätze sind besonders lesenswert und treffen das Kernproblem auf den Punkt
AV-Comparatives: dreizehn Sicherheitstools für Android im Test | ZDNet.de


Richtig, es ist ein Kernproblem.
Für jene Leute, die sich keineswegs für ihr Smartphone interessieren und jeden Müll installieren, der ihnen gerade vor den Finger läuft (leider wohl ein Großteil der Nutzer). Das sind dann auch die, die sich nach nem Jahr beschweren, dass ihr Handy so langsam sei. Wenn man sich dann mal anschaut, was da alles installiert ist... Wie beim normalen Rechner.

Aber genau dieses "Problem" bietet einem auch viele Vorteile. So kann ich z.B. auch Apps installieren, die nicht im Market erhältlich sind (seit kurzem Flash...) bzw. wo mir der Market anzeigt, mein Gerät sei nicht kompatibel.

Ein Zweischneidiges Schwert - Es gibt Vor- und nachteile, wobei die Vorteile bei vernünftiger Nutzung überwiegen. ZUmindest ist das meine Meinung als Überzeugter Android Nutzer mit mittlerweile 5 Android-Geräten :D
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Smartwatch: Vom Hoffnungsträger zum Problemfall

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/APPLE-WATCH-ARMBAENDER-GUIDELINES-RS

Wann genau die Geburtsstunde der Smartwatch geschlagen hat, lässt sich schwer bestimmen. Einigt man sich auf das Datum, seitdem sie in der breiteren Öffentlichkeit eine wahrnehmbare Rolle spielt, hat sie gerade den sechsten Geburtstag erlebt. Denn so alt wurde vor wenigen Tagen die Sony Ericsson... [mehr]

Test: Eve Thermo ergänzt HomeKit-Setup von Elgato

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ELGATO-EVE/ELGATO-EVE-THERMO-LOGO

Vor einigen Wochen haben wir uns einige der ersten HomeKit-Sensoren der Eve-Serie von Elgato angeschaut. Dabei warfen wir einen Blick auf Eve Room, Eve Door & Windows, Eve Energy und Eve Weather. Zur CES kündigte Elgato eine Ausweitung der Produktlinie an und präsentierte unter anderem den... [mehr]