> > > > 32 GB-Variante des Nexus 7 im Anmarsch

32 GB-Variante des Nexus 7 im Anmarsch

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

asusDas von ASUS produzierte Google-Tablet Nexus 7 konnte in unserem Test weitgehend überzeugen. Ein Kritikpunkt für viele Kaufinteressenten dürfte allerdings der etwas knapp bemessene Speicherplatz sein. Bisher gibt es das Jelly Bean-Gerät nur mit 8 oder 16 GB und ohne Möglichkeit zur Speichererweiterung. Doch jetzt deutet sich an, das ASUS mit einem 32 GB-Modell nachlegen könnte.

Auf den Seiten verschiedener internationaler Online-Händler ist eine Version mit dieser Speicherkapazität bereits zu entdecken. Der Preis fällt dabei mit 269 US-Dollar bis 274 US-Dollar moderat aus - die 16 GB-Variante kostet schließlich 249 Euro.

Wer die Anschaffung eines Nexus 7-Tablets mit 16 GB plant, sollte wegen dieser geringen Preisdifferenz vielleicht noch auf das 32 GB-Modell warten. Allerdings ist nicht klar, wann und zu welchem Preis diese Variante auf den deutschen Markt kommen wird.

Social Links

Kommentare (7)

#1
customavatars/avatar112847_1.gif
Registriert seit: 02.05.2009
Wartburgstadt Eisenach
Oberbootsmann
Beiträge: 987
Sagt mal.
Das geht doch nicht.
Gerade gestern noch nen Nexus 7 mit 16GB bestellt *KopfgegenWandhau"
#2
Registriert seit: 13.01.2011

Matrose
Beiträge: 100
aus genau diesem Grund boykottiere ich grundsätzlich alle Geräte ohne Kartenslots. Speicher kostet heute nichts mehr (64 Gb microSD kostet unter 50€). Stattdessen versuchen die Hersteller den Speicher künstlich zu verknappen um mehr Kohle zu machen.
#3
customavatars/avatar160942_1.gif
Registriert seit: 29.08.2011

Kapitänleutnant
Beiträge: 1549
nice nice genau darauf hab ich gewartet, jetzt noch 32gb +3g für 299€ und das Dieng ist gekauft

Schön zu sehen das nicht immer auf Apples Speicheraufpreis gesetzt wird =D
#4
customavatars/avatar105344_1.gif
Registriert seit: 29.12.2008

Potatoe..Potatoe
Beiträge: 747
Ein Nexus 7 mit 3G wäre mir erstmal lieber gewesen.
#5
customavatars/avatar50343_1.gif
Registriert seit: 28.10.2006

Vizeadmiral
Beiträge: 6777
Mir auch. Und ein Speicherslot wäre auch netter gewesen.
#6
customavatars/avatar18999_1.gif
Registriert seit: 05.02.2005
Berlin
Bootsmann
Beiträge: 578
Zitat almycomp;19541054
aus genau diesem Grund boykottiere ich grundsätzlich alle Geräte ohne Kartenslots. Speicher kostet heute nichts mehr (64 Gb microSD kostet unter 50€). Stattdessen versuchen die Hersteller den Speicher künstlich zu verknappen um mehr Kohle zu machen.

Seh ich ganz genauso wie du.Was für mich nur das problem ist -> somit fallen alle Nexus Geräte raus -.- die ich eigentlich ganz klar bevorzuge. Naja so bleibts erstmal bei meinem Asus Transformer Pad.
#7
customavatars/avatar16182_1.gif
Registriert seit: 09.12.2004
127.0.0.1
Vizeadmiral
Beiträge: 7390
3G ist dank BT-Hotspot (wenn es denn mal unterwegs sein muss) irrelevant. Aber die 32GB Version hätte ich für zwanziger mehr auch genommen, obwohl mein OTG-Adapter für USB-Sticks schon sehr gute Dienste leistet. Denn man muss nicht immer alles auf das Tablet direkt draufpappen und den Speicher zumüllen ...aber das wird wohl hier in D nicht für diesen Preis kommen ;-)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Smartwatch: Vom Hoffnungsträger zum Problemfall

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/APPLE-WATCH-ARMBAENDER-GUIDELINES-RS

Wann genau die Geburtsstunde der Smartwatch geschlagen hat, lässt sich schwer bestimmen. Einigt man sich auf das Datum, seitdem sie in der breiteren Öffentlichkeit eine wahrnehmbare Rolle spielt, hat sie gerade den sechsten Geburtstag erlebt. Denn so alt wurde vor wenigen Tagen die Sony Ericsson... [mehr]

Test: Eve Thermo ergänzt HomeKit-Setup von Elgato

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ELGATO-EVE/ELGATO-EVE-THERMO-LOGO

Vor einigen Wochen haben wir uns einige der ersten HomeKit-Sensoren der Eve-Serie von Elgato angeschaut. Dabei warfen wir einen Blick auf Eve Room, Eve Door & Windows, Eve Energy und Eve Weather. Zur CES kündigte Elgato eine Ausweitung der Produktlinie an und präsentierte unter anderem den... [mehr]