> > > > Erste Preise für ASUS-Tablets mit Windows 8 durchgesickert

Erste Preise für ASUS-Tablets mit Windows 8 durchgesickert

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

asusBisher haben viele Hersteller schon die ersten Tablets auf Basis von Windows 8 gezeigt und trotzdem haben die wenigsten Unternehmen die entsprechenden Preise zu den Geräten genannt. Dies hat sich aber im Fall von ASUS inzwischen geändert, denn laut einer Folie sind nun die ersten Preise für die Tablets Vivo Tab RT, Vivo Tab und Taichi bekannt. Demnach soll das ASUS VivoTab RT mit einer Preisempfehlung von 599 US-Dollar in den Handel kommen. Das mobile Gerät setzt dabei auf einen 10,1-Zoll Bildschirm mit 1366 x 768 Bildpunkten und wird von einem NVIDIA Tegra 3 befeuert. Natürlich wird als Betriebssystem das kommende Windows 8 zum Einsatz kommen.

Das mittlere Modell Vivo Tab soll für rund 800 US-Dollar seinen Besitzer wechseln und dabei auf einen 11,6 Zoll großen Bildschirm mit IPS-Technik setzen. Als Prozessor wird der Intel Atom Z2760 angegeben und der Speicher soll 64 GB groß ausfallen. Die Auflösung liegt ebenfalls bei 1366 x 768 Bildpunkten und wie beim kleinen Bruder wird auch hier die Docking-Station zusätzlich 199 US-Dollar kosten.

Das Flaggschiff der Serie mit Windows 8 als Betriebssystem hört auf die Bezeichnung Taichi und soll etwa 1300 US-Dollar kosten. Bei diesem Modell sollen gleich zwei 11,6 Zoll Bildschirme mit 1920 x 1080 Bildpunkten zum Einsatz kommen und das Gerät kann sowohl als Tablet als auch wie ein Notebook mit einer Tastatur genutzt werden.

Ob diese Preise wirklich der Realität entsprechen, wird sich wohl spätestens mit der Veröffentlichung von Windows 8 im Oktober zeigen.

asusroadmap-watermarked

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
customavatars/avatar42587_1.gif
Registriert seit: 06.07.2006
Bayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 5662
also die Preise für die Tabletts kann man sich ja noch irgendwie eingehen lassen. Aber 199$ für die Tastatur? Haben die noch alle?! Für den Preis verkauft ASUS selbst das Nexus 7...
#2
customavatars/avatar89737_1.gif
Registriert seit: 17.04.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 8052
599€ für ein Tegra 3 Gerät ist mittlerweile jedoch auch schon sehr gewagt. Der Win8 only Atom der zu keinem anderen OS kompatibel ist und ein paar Monate später abgelöst wird ebenfalls, dafür dann 800 bzw. 1000€ mit Tastatur..
#3
Registriert seit: 21.06.2009

Obergefreiter
Beiträge: 96
Es sind keine 599€, sondern Dollar. Macht rund 460€. Das ist für das Einsteigermodell trotzdem recht hoch. Mal sehen, was die Konkurrenz bastelt.
#4
customavatars/avatar40387_1.gif
Registriert seit: 19.05.2006
3. Planet
Kapitän zur See
Beiträge: 3661
+19% Mehrwertsteuer
#5
customavatars/avatar42587_1.gif
Registriert seit: 06.07.2006
Bayern
Flottillenadmiral
Beiträge: 5662
Zitat nVIDIA SLi;19466336
Es sind keine 599€, sondern Dollar. Macht rund 460€. Das ist für das Einsteigermodell trotzdem recht hoch. Mal sehen, was die Konkurrenz bastelt.


Oder was der Markt mit den Preisen anstellt.

ASUS hat doch immer auch die Möglichkeit für nen Stylus mit dabei, oder verwechsel ich da was? Gerade der macht durch die Lizenzkosten an WACOM nen ordentlichen Stapel €uros aus. Dagegen verschwinden die Lizenzkosten für WinRT (bei dem auch noch n Office mit dabei ist...)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Smartwatch: Vom Hoffnungsträger zum Problemfall

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/APPLE-WATCH-ARMBAENDER-GUIDELINES-RS

Wann genau die Geburtsstunde der Smartwatch geschlagen hat, lässt sich schwer bestimmen. Einigt man sich auf das Datum, seitdem sie in der breiteren Öffentlichkeit eine wahrnehmbare Rolle spielt, hat sie gerade den sechsten Geburtstag erlebt. Denn so alt wurde vor wenigen Tagen die Sony Ericsson... [mehr]

Test: Eve Thermo ergänzt HomeKit-Setup von Elgato

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ELGATO-EVE/ELGATO-EVE-THERMO-LOGO

Vor einigen Wochen haben wir uns einige der ersten HomeKit-Sensoren der Eve-Serie von Elgato angeschaut. Dabei warfen wir einen Blick auf Eve Room, Eve Door & Windows, Eve Energy und Eve Weather. Zur CES kündigte Elgato eine Ausweitung der Produktlinie an und präsentierte unter anderem den... [mehr]