> > > > Google Nexus 7 in seine Einzelteile zerlegt

Google Nexus 7 in seine Einzelteile zerlegt

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

google100Google hat mehr oder weniger überrascht, als man ankündigte, selbst ein Tablet mit dem Android-Betriebssystem auf den Markt zu bringen. Das Unternehmen aus Mountain View sicherte sich bei der Hardwareherstellung die Hilfe von ASUS. Wie sich der Neuling reparieren lässt, hat iFixit untersucht und dabei festgestellt, dass es um Einiges leichter ist Teile zu wechseln, als beim großen Konkurrenten, dem iPad von Apple.

Die beiden Geräten unterscheiden sich in einem Merkmal nur gering, aber der kleine Unterschied hat gravierende Folgen. Das Nexus 7 von Google ist mit 10,4 Millimetern gerade einmal einen Millimeter dicker als das Tablet aus Cupertino. ASUS ist es gelungen, die einzelnen Teile nicht zu verkleben, sondern ganz normal zu verschrauben beziehungsweise mit wiederlösbaren Befestigungsmaßnahmen zu versehen.

Für den Verbraucher bedeutet das, eine preiswertere Reparatur und perspektivisch längere Lebenszeit des Geräts. Das Rückenteil wird von Plastikclips gehalten, so dass es sich leicht lösen lässt. Alle internen Bauteile werden mit normalen Schrauben gehalten – der Akku kann also unkompliziert gewechselt werden, sollte es notwendig sein. Einzig das Display ist mit der Glas-Front verklebt.

Für die Technikaffinen unter den Leserinnen und Lesern sei angemerkt, dass Google in dem Nexus 7 eine Quad-Core-Tegra-CPU (NVIDIA T30L Tegra 3) verbaut, das Display von Hydis mit 1280x800 Bildpunkten auflöst und der Akku mit seiner Kapazität von 16 Wattstunden neun Stunden und 49 Minuten durchhält. Als Betriebssystem kommt Android 4.1, auch bekannt als Jelly Bean, zum Einsatz.

Insgesamt vergibt iFixit sieben von zehn Punkten für das Nexus 7, womit es nur unwesentlich weniger reparabel ist als Amazons Kindle Fire. Apples iPad ist dagegen weit abgeschlagen mit einer Wertung von 2 von 10 Punkten.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
customavatars/avatar134821_1.gif
Registriert seit: 18.05.2010
Kreis Unna
Vizeadmiral
Beiträge: 6601
Hört sich gut an!
bleibt nur zu hoffen das man von dieser "eigenschaft" nicht zu oft gebrauch machen muss.

Aber nen größerer Akku gefällt mir prinzipell immer gut, vor allem bei der "größe"
#2
customavatars/avatar176258_1.gif
Registriert seit: 24.06.2012

Gefreiter
Beiträge: 39
sieh an... vielleicht sollte man Apple bescheid geben, damit sie die eventuelle Konkurrenz früh genug in Grund und Boden klagen können :)
Das Nexus ist immerhin Viereckig und hat ein Display, das hat doch sonst auch gereicht ;D
#3
customavatars/avatar17999_1.gif
Registriert seit: 16.01.2005

Say my name.
Beiträge: 1560
Zitat
ASUS ist es gelungen, die einzelnen Teile nicht zu verkleben, sondern ganz normal zu verschrauben beziehungsweise mit wiederlösbaren Befestigungsmaßnahmen zu versehen.

Für den Verbraucher bedeutet das, eine preiswertere Reparatur und perspektivisch längere Lebenszeit des Geräts.


Is klar! Man kann es ja dann bei ASUS einschicken ... LOL!
Bei dem gigantischen Service von Asus macht das sicher Spaß! Buhahahah!
Schön ein paar Monate aufs Gerät warten um dann ein defektes zurück zu bekommen <3
#4
customavatars/avatar129797_1.gif
Registriert seit: 18.02.2010
Berlin
Flottillenadmiral
Beiträge: 4358
Zitat Huracan;19113780
sieh an... vielleicht sollte man Apple bescheid geben, damit sie die eventuelle Konkurrenz früh genug in Grund und Boden klagen können :)
Das Nexus ist immerhin Viereckig und hat ein Display, das hat doch sonst auch gereicht ;D


Traurig aber wahr . Apple macht sich durch solch verhalten nur selbst zum Kasper.

Gesendet von meinem GT-I9300 mit der Hardwareluxx App
#5
customavatars/avatar176258_1.gif
Registriert seit: 24.06.2012

Gefreiter
Beiträge: 39
Zitat Portvv;19114545
Traurig aber wahr . Apple macht sich durch solch verhalten nur selbst zum Kasper.

Gesendet von meinem GT-I9300 mit der Hardwareluxx App


genau meine Meinung, wenn das Nexus tatsächlich gut sein sollte (was ich einfach mal hoffe, damit Apple mal einen vor den Latz kiregt), wäre es durchaus ein guter Konkurrent. Vor allem wenn der Preis stimmt kann das Gerät bestimmt überzeugen.

Leider habe ich vorhin den Artikel zur neuen XBox gesehen, der lässt ein wenig die Möglichkeiten erahnen (einfache Vernetzung vieler Geräte).
Hoffen wir einfach mal, dass Winzigweich das im Griff hat und Apple mal gründlich den Marsch blasen kann, selbst eine Abgewiesene Klage (wegen ominösen, blöd formulierten Patenten zur Vernetzung zb) wäre ein großer Erfolg und ein Zeichen für alle, dass Apple nicht das Maß der Dinge ist.

mfg!
#6
customavatars/avatar92213_1.gif
Registriert seit: 26.05.2008
Mannheim
Moderator
Beiträge: 2815
An sich sehr positiv wenn die Teile leicht zu wechseln sind.
Aber warum der Vergleich mit Apple?

Soll das nexus 7 nicht vorallem das Kindle etwas in Beschuss nehmen und generell auf eine neue Zielgruppe abzielen?

Zudem bin ich mir noch nicht so ganz sicher, ob die möglich Preissenkung bei Reparaturen auch wirklich so durch kommt...empfinde die Kosten für solch einen Service für Smartphones und Pads eig. recht hoch.
#7
customavatars/avatar16650_1.gif
Registriert seit: 20.12.2004
Darmstadt
Vizeadmiral
Beiträge: 8144
Normal das man da alles selber wechseln kann, wer weiß wie lange die RMA bei Asus dauert.;) Aber ich bezweifle das jemand das Gerät je aufmachen und was wechseln wird.

Dennoch ein sehr gutes Tablet.:) Wird im Urlaub gekauft.
#8
customavatars/avatar22379_1.gif
Registriert seit: 30.04.2005
Dresden
Flottillenadmiral
Beiträge: 5967
Hier gehts ums Nexus 7 und es hat genau 2 Posts gebraucht bis wieder einer kommt und seinen Dünnpfiff über Apple abgibt.
Jungs, tut mir leid aber manchmal versteh ich euch einfach nicht......
#9
customavatars/avatar106949_1.gif
Registriert seit: 20.01.2009
nicht weit von hier
Vizeadmiral
Beiträge: 7593
Wie (fast) jeder weiß kann ich Apple nicht leiden...............

ABER
Hier einen vergleich mit Apple machen zu wollen ist Unsinn.
Mit der Apple Service Politik ist dies irrelevant, außer man hat sein Gerät "mißbraucht".
(Jenseits der Garantie ist der Zeitwert so gering daß die Differenz der Reparaturkosten den Kohl auch nicht mehr fett machen.)
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Smartwatch: Vom Hoffnungsträger zum Problemfall

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/APPLE-WATCH-ARMBAENDER-GUIDELINES-RS

Wann genau die Geburtsstunde der Smartwatch geschlagen hat, lässt sich schwer bestimmen. Einigt man sich auf das Datum, seitdem sie in der breiteren Öffentlichkeit eine wahrnehmbare Rolle spielt, hat sie gerade den sechsten Geburtstag erlebt. Denn so alt wurde vor wenigen Tagen die Sony Ericsson... [mehr]

Test: Eve Thermo ergänzt HomeKit-Setup von Elgato

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ELGATO-EVE/ELGATO-EVE-THERMO-LOGO

Vor einigen Wochen haben wir uns einige der ersten HomeKit-Sensoren der Eve-Serie von Elgato angeschaut. Dabei warfen wir einen Blick auf Eve Room, Eve Door & Windows, Eve Energy und Eve Weather. Zur CES kündigte Elgato eine Ausweitung der Produktlinie an und präsentierte unter anderem den... [mehr]