> > > > Nintendo präsentiert den 3DS XL - bisher ohne Europa-Start (Update)

Nintendo präsentiert den 3DS XL - bisher ohne Europa-Start (Update)

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

nintendoMehr oder weniger überraschend hat Nintendo eine größere Version des 3DS vorgestellt. Der in Japan als 3DS LL verkaufte Nachfolger des ursprünglichen 3DS soll in den USA als 3DS XL auf den Markt kommen. Den Namenszusatz trägt er zurecht, denn die beiden Displays sind mit 4,88" und 4,18" über einen Zoll größer als beim Vorgänger. Dies entspricht einer um rund 90 Prozent größeren Display-Fläche. Neben den größeren Displays bietet Nintendo auch noch eine 4 GB SD-Speicherkarte im Lieferumfang.

Der neue Nintendo 3DS XL

Der Nintendo 3DS LL soll in Japan ab dem 28. Juli in den Farben weiß, rot-schwarz und silber-weiß erhältlich sein. Der Preis beträgt dort 18.900 Yen. In den USA soll er ab dem 19. August als 3DS XL verkauft werden und wird in den Farben rot und blau für 200 US-Dollar erhältlich sein. Zu einem Europa-Start hat sich Nintendo bislang nicht geäußert.

Nintendo 3DS (links) - Nintendo 3DS XL (rechts)

Update:

Inzwischen hat Nintendo bekanntgegeben, dass der 3DS XL auch im Europa am 28. Juli erscheinen soll. Einen Preis nannte man allerdings noch nicht. Weiterhin scheint Nintendo durch die Größe auch die Akkulaufzeit verbessern zu können. Die Angaben sind allerdings recht schwammig, denn für 3DS-Titel wird eine Laufzeit von 3,5 bis 6,5 Stunden angegeben. DS-Spiele sollen sechs bis zehn Stunden durchhalten. 

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (4)

#1
Registriert seit: 15.04.2007

Hauptgefreiter
Beiträge: 189
Okay, warum zur Hölle hat der 3DS XL keinen zweiten Analog-Stick und keine L2 und R2 Taste?! Soll es dann wieder ein zusätzliches "Circle Pad Pro" geben? Was denkt sich Nintendo dabei?!
#2
customavatars/avatar94884_1.gif
Registriert seit: 13.07.2008

Flottillenadmiral
Beiträge: 4281
Na da werden sich die Releasekäufer ja freuen. Erst 250€ hingeblätter um etwas mehr als ein Jahr später schon ein veraltetes Gerät zu haben. Außerdem wird kein Ladekabel beiliegen um Kosten zu sparen. Von einer Erhöhung der Auflösung kann ich nirgendwo etwas lesen.
#3
customavatars/avatar46831_1.gif
Registriert seit: 07.09.2006

Oberstabsgefreiter
Beiträge: 429
Naja, da bereits der 3DS ein ziemlicher Flop für Nintendo war, so hege ich ernsthafte Zweifel daran das die XL-Variante besser ankommen wird.
Nintendo muss langsam einen wirklich "neuen" Handheld auf den Markt werfen, denn wenn man ehrlich ist hat sich, meiner Meinung nach, seit dem DS Lite nicht viel getan.
#4
Registriert seit: 23.06.2006

Obergefreiter
Beiträge: 118
Die sollen sich lieber drum bemühen das es Software für den jetztigen gibt, als schon wieder an der Hardware rumzubasteln.

Zitat
Na da werden sich die Releasekäufer ja freuen. Erst 250€ hingeblätter um etwas mehr als ein Jahr später schon ein veraltetes Gerät zu haben.

Naja, ich hab mir den 3DS zum Release gekauft und mal ehrlich, wie von "kleiner Krieger" festgestellt, es hat weder ein zweiten Analog-Stick noch zusätzliche Schultertasten.
Ich habe überhaupt keine Probleme mit dem neuen Teil, es ist ja nur grösser... Was ich eher als Nachteil empfinde gegenüber dem Release Gerät, da so ein Handheld für unterwegs konzipiert ist??

Beim DS damals wars bitter, den der zweite wurde extrem viel kleiner und war daher wirklich eine Verarschung sämtlicher Kunden.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Smartwatch: Vom Hoffnungsträger zum Problemfall

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/APPLE-WATCH-ARMBAENDER-GUIDELINES-RS

Wann genau die Geburtsstunde der Smartwatch geschlagen hat, lässt sich schwer bestimmen. Einigt man sich auf das Datum, seitdem sie in der breiteren Öffentlichkeit eine wahrnehmbare Rolle spielt, hat sie gerade den sechsten Geburtstag erlebt. Denn so alt wurde vor wenigen Tagen die Sony Ericsson... [mehr]

Test: Eve Thermo ergänzt HomeKit-Setup von Elgato

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ELGATO-EVE/ELGATO-EVE-THERMO-LOGO

Vor einigen Wochen haben wir uns einige der ersten HomeKit-Sensoren der Eve-Serie von Elgato angeschaut. Dabei warfen wir einen Blick auf Eve Room, Eve Door & Windows, Eve Energy und Eve Weather. Zur CES kündigte Elgato eine Ausweitung der Produktlinie an und präsentierte unter anderem den... [mehr]