> > > > Acer kündigt Tegra-3-Tablet mit Android 4.0 an

Acer kündigt Tegra-3-Tablet mit Android 4.0 an

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

acer2011

Das Kunden-Interesse an mobilen Endgeräten steigt stetig. So pusliert aktuell kaum ein Markt derart stark, wie es der Smartphone- und Tablet-Sektor schon seit Monaten tut. Mit einem neuen Tablet-Computer namens Iconia Tab 510 möchte Acer nun im April ein Tegra-3-Gerät auf den Markt bringen, welches bereits im Auslieferungszustand mit Android 4.0 arbeiten soll.

Dass Acer auf die Tegra 3 Plattform des US-Grafikchip-Herstellers NVIDIA setzt, scheint nicht besonders überraschend. So bringt der Quad-Core-Prozessor neben einem Takt von 1,3 GHz pro Kern eine durchdachte Stromsparfunktion mit sich: Neben den vier Haupt-Kernen verfügt der Prozessor über eine kleinere Recheneinheit, welche für weniger rechenintensive Programme genutzt wird. Des Weiteren bietet die Tegra-3-Plattform einen integrierten Grafikchip mit insgesamt zwölf Kernen, welche auch bei grafisch anspruchsvollen Aufgaben genügend Leistung bereitstellen sollen.

Die weiteren Hardware-Spezifikationen des Iconia Tab 510 müssen sich ebenfalls nicht verstecken. Mit insgesamt einem Gigabyte Arbeitsspeicher und einem mittels microSD-Card erweiterbaren Hauptspeicher von 16 Gigabyte erfüllt das Acer-Tablet auf Seiten des Speichervolumens den heutigen Standard. Beim Display setzt der Hersteller auf eine Diagonale von 10 Zoll und LED-Hintergrundbeleuchtung. Eine Auflösung von 1280 x 800 Bildpunkte soll für eine detailreiche Darstellung sorgen. Um auch das Interesse von Foto-Enthusiasten zu wecken, integriert Acer eine 5-Megapixel-Kamera auf der Rückseite. Auf der Frontseite finden Kunden eine zweite Linse, welche mit einem Megapixel allerdings nur für Videotelefonie konzipiert wurde. Bei den Kommunikationsschnittstellen setzt Acer auf WLAN 802.11b/g/n, GPS und Bluetooth 2.1 mit EDR. Um Peripheriegeräte nutzen zu können, steht jeweils ein Micro-USB- und Micro-HDMI-Anschluss bereit. Ein Adapter von Micro-USB auf USB 2.0 ist im Lieferumfang enthalten.

Acer Iconia_Tab_510

In Hinblick auf die Software scheint der Hersteller keine Kompromisse eingehen zu wollen. So soll bereits bei Auslieferung die neuste Android-Version (4.0) mit hauseigener „Ring UI"-Benutzeroberfläche vorinstalliert sein. Anwendungen wie Spiele und ein E-Book-Reader befinden sich bereits auf dem Gerät, so dass Kunden den Funktionsumfang des Tablets unmittelbar nach dem Kauf erkunden können.

Das 26 x 17,5 x 1,1 Zentimeter große und 685 Gramm schwere Acer Iconia Tab 510 soll bereits im April in zwei Farben (Schwarz/Silber) verfügbar sein. Über den Preis äußerte sich Acer bislang nicht.

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 21.02.2009

Oberbootsmann
Beiträge: 903
1280 x 800.... Na ja... FullHD hätte es schon sein können, so wie bei den anderen Herstellern auch.
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29105
Acer hat ja schon ein Tablet mit FullHD-Display gezeigt, aber das wird vor Sommer nicht erhältlich sein.
#3
Registriert seit: 13.04.2004

Hauptgefreiter
Beiträge: 180
Es sind doch 150 DPI und von mehr DPI merkt man nicht mehr so viel.
#4
customavatars/avatar161791_1.gif
Registriert seit: 15.09.2011
Europe
Hauptgefreiter
Beiträge: 221
ich finds gut, dass die Displayauflösung sich nicht erhöht hat, wenigstens hat hier Acer mal mitgedacht - oder doch nur durch Zufall das Richtige gemacht? vermutlich letzteres
#5
customavatars/avatar106949_1.gif
Registriert seit: 20.01.2009
nicht weit von hier
Vizeadmiral
Beiträge: 7594
Inwiefern ist das jetzt neu? Mitte Februar.

Soll die Tage in Frankreich rauskommen zu einem Kampfpreis von €399. Mal schauen, April ist nicht weit und Straßenpreise in Deutschland sind dann auch deutlich tiefer.......... hoff hoff. Und wenn dan GPS noch noch funktioniert brauch ich der Transformer Prime Misere nicht mehr nachtrauern.
#6
customavatars/avatar51487_1.gif
Registriert seit: 14.11.2006

Banned
Beiträge: 973
Ich fänds toll wenn mal ein Tablet mit 12 Zoll kommen würde. Hoffe das Apple da mal etwas entwickelt.

Die müssen größer, nicht kleiner werden!
#7
Registriert seit: 16.11.2009
Dresden
[Online] - Redakteur
Horst
Beiträge: 5273
Wer will denn so ein Riesending in der Hand halten und noch bequem damit surfen? Kauf dir lieber einen normalen Laptop oder ein Convertible. Ich suche je eher ein kleineres Tablet, um die 7 Zoll. Da gibts aber irgendwie nix brauchbares. Das HTC Flyer ist nett, aber in Sachen Hardware alt. Vllt. kann mich Samsung begeistern, aber deren Plastikbauweise überzeugt mich nicht. Das Galaxy Tab 7.7 sieht perfekt aus, kostet aber so viel wie die Fabrik in der es gebaut wird. :(
#8
Registriert seit: 27.07.2006
Stuttgart
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 486
Für deutlich unter 400€ könnte das Teil was für mich sein :)
16GB und Wlan reichen für mich aus.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Smartwatch: Vom Hoffnungsträger zum Problemfall

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/APPLE-WATCH-ARMBAENDER-GUIDELINES-RS

Wann genau die Geburtsstunde der Smartwatch geschlagen hat, lässt sich schwer bestimmen. Einigt man sich auf das Datum, seitdem sie in der breiteren Öffentlichkeit eine wahrnehmbare Rolle spielt, hat sie gerade den sechsten Geburtstag erlebt. Denn so alt wurde vor wenigen Tagen die Sony Ericsson... [mehr]

Test: Eve Thermo ergänzt HomeKit-Setup von Elgato

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ELGATO-EVE/ELGATO-EVE-THERMO-LOGO

Vor einigen Wochen haben wir uns einige der ersten HomeKit-Sensoren der Eve-Serie von Elgato angeschaut. Dabei warfen wir einen Blick auf Eve Room, Eve Door & Windows, Eve Energy und Eve Weather. Zur CES kündigte Elgato eine Ausweitung der Produktlinie an und präsentierte unter anderem den... [mehr]