> > > > Microsoft arbeitet an Touchscreens mit geringer Reaktionszeit

Microsoft arbeitet an Touchscreens mit geringer Reaktionszeit

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

MicrosoftDass Touchscreens eine gewisse Verzögerungszeit beim Bedienen aufweisen, ist wohl kein Geheimnis. Nach Ansicht des US-Software-Riesen Microsoft sind die heute üblichen 100 Millisekunden noch deutlich zu lange. So ruft der Konzern nun eine Applied Sciences Group ins Leben, welche an einem Touchscreen mit deutlich geringerer Reaktionszeit arbeiten soll.

Ersten Ankündigungen zufolge sei das zu erreichende Ziel eine berührungsempfindliche Oberfläche mit einer Verzögerungszeit von rund einer Millisekunde. Die deutlich verkürzte Reaktionszeit soll sich dann vor allem bei Anwendungen wie Spielen oder Fotobearbeitung bemerkbar machen. Dass beispielsweise das Zeichnen mit einem deutlich schnelleren Touchscreen weitaus einfacher von der Hand geht, zeigt die Entwickler-Gruppe in einem anschaulichen Video.

Um dem Nutzer das Gefühl zu vermitteln, in Echtzeit Linien auf dem Touchscreen malen zu können, seien selbst Reaktionszeiten von rund 50 und 10 Millisekunden nicht ausreichend. Demnach hänge der virtuelle Stift auch hier hinter der Fingerkuppe des Nutzers her. Abhilfe könne demnach nur die Division der aktuellen Verzögerungszeit mit dem Divisor 100 schaffen.

Aktuell kann Microsoft noch keine entsprechende Technik aufweisen. Paul Dietz, Assistant Director der Entwickler-Gruppe gibt jedoch bekannt, dass der erste Meilenstein bereits geschafft sei. Demnach sei das erste Etappenziel gewesen zu erforschen, welche Reaktionszeit für eine flotte Touchscreen-Bedienung nötig ist. Wann mit einem ersten Prototyp zu rechnen ist, gibt das Unternehmen nicht bekannt.

Social Links

Kommentare (4)

#1
customavatars/avatar150117_1.gif
Registriert seit: 12.02.2011
Baden Württemberg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1531
Was genau ist die Bremse? Hardware oder software? Beides zusammen?
Wenn der controller nur mit 100Hz läuft, ist es logisch das er mit 1Ghz laufen müsste um bessere Ergebnisse zu erzielen.

Sehr verwunderlich das sich darüber angeblich nie jemand einen Kopf gemacht hat. Die pads sowie Monitore sind schon seit über 10 Jahren gleich lahm.

Heute bestehen doch viele Geräte aus touchscreen gedöhns.

Wäre eigentlich ein toller Fortschritt
#2
customavatars/avatar89737_1.gif
Registriert seit: 17.04.2008

Vizeadmiral
Beiträge: 8052
Würde mich über ein Review eines Wacom Cintiq Tablets freuen ;)
#3
Registriert seit: 09.04.2008
A-2345 Brunn am Gebirge
Obergefreiter
Beiträge: 93
Arbeitet man an der Reaktionszeit des Bildschrims ansich oder an der Reaktionszeit der Eingaberegistrierung und -verarbeitung?
#4
customavatars/avatar6365_1.gif
Registriert seit: 02.07.2003
Benztown
IT-Kernel
Beiträge: 1215
Na das müsste doch eigentlich eher der Eingabekanal sein, der verbessert werden muss. Denn hinter der Touch-Schicht ist ja keine andere Technik wie bei anderen Monitoren auch...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Smartwatch: Vom Hoffnungsträger zum Problemfall

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/APPLE-WATCH-ARMBAENDER-GUIDELINES-RS

Wann genau die Geburtsstunde der Smartwatch geschlagen hat, lässt sich schwer bestimmen. Einigt man sich auf das Datum, seitdem sie in der breiteren Öffentlichkeit eine wahrnehmbare Rolle spielt, hat sie gerade den sechsten Geburtstag erlebt. Denn so alt wurde vor wenigen Tagen die Sony Ericsson... [mehr]

Test: Eve Thermo ergänzt HomeKit-Setup von Elgato

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ELGATO-EVE/ELGATO-EVE-THERMO-LOGO

Vor einigen Wochen haben wir uns einige der ersten HomeKit-Sensoren der Eve-Serie von Elgato angeschaut. Dabei warfen wir einen Blick auf Eve Room, Eve Door & Windows, Eve Energy und Eve Weather. Zur CES kündigte Elgato eine Ausweitung der Produktlinie an und präsentierte unter anderem den... [mehr]