> > > > Noch ein Tablet-Ausverkauf? - BlackBerry PlayBook für 199 Dollar

Noch ein Tablet-Ausverkauf? - BlackBerry PlayBook für 199 Dollar

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

BlackberryIm Tablet-Segment haben viele Hersteller nicht den erhofften Umsatz erwirtschaften können. Im August zog HP daraus drastische Konsequenzen - das TouchPad wurde zum Ramschpreis ausverkauft (wir berichteten). Dabei hatte HP allerdings völlig unterschätzt, dass sich bei günstigem Preis plötzlich doch jede Menge Kaufinteressenten für das Tablet finden könnten. Entsprechend chaotisch verlief die ganze Aktion. Sie zeigte aber auch auf, das durchaus ein Kaufinteresse an Tablets da ist - zumindest sobald die Preisgestaltung entsprechend verlockend ist.

Jetzt hat auch BlackBerry für das PlayBook eine ähnliche Verkaufsaktion angekündigt. Das kompakte 7-Zoll-Tablet wird in den USA in der 16-GB-Variante für 199 Dollar verkauft. Gegenüber den knapp 400 Euro, die hierzulande laut unserem Preisvergleich fällig werden, also ein drastischer Preisverfall (wenn auch nicht ganz so extrem wie im Sommer beim TouchPad). Bisher wird die Aktion als "vorübergehend" kommuniziert, ob es sich schon um einen Abverkauf handelt und auch BlackBerry den Rückzug aus dem Tablet-Segment vorbereitet, ist noch unklar.

Noch ist auch nicht bekannt, ob und wie sich der reduzierte US-Preis auf die hiesigen PlayBook-Preise auswirken wird. Auf Hardwareluxx wird jedenfalls in Kürze ein Testbericht zum BlackBerry PlayBook erscheinen - vielleicht dann schon passend zu sinkenden Verkaufspreisen auch hier in Deutschland.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (8)

#1
Registriert seit: 22.11.2011

Matrose
Beiträge: 9
Oh die Aktion habe ich wohl verpasst oder sie ist einfach an mir vorbeigegangen. Seit längerer Zeit suche ich ein günstiges pad. Das Pad soll nicht zaubern können, sondern nur eine nette Spielerei für Urlaub und Freizeit sein
#2
customavatars/avatar154577_1.gif
Registriert seit: 01.05.2011
Berlin
Leutnant zur See
Beiträge: 1103
Ich will mir eins bestellen hab nur noch keinen Shop gefunden der es mir nach Deutschland liefert.
#3
customavatars/avatar81093_1.gif
Registriert seit: 29.12.2007
Unter der Bücke
Flottillenadmiral
Beiträge: 4997
Ich weis nicht, aber ich finde das teil irgendwie gänzlich uninteressant, selbst für diesen Preis :p
#4
customavatars/avatar27847_1.gif
Registriert seit: 29.09.2005
sleeping under tartaros
Korvettenkapitän
Raupe Nimmersatt
Beiträge: 2872
Ich fände ein günstiges Tabelt auch sehr interessant - so ca. 9-10" und zu einem Preis von gut unter 100 bis 150,-€ wär ich ein williger Käufer. Die einzige wirkliche Verwendung wäre für mich allerdings das Lesen von pdfs in Farbe (Dokumentation, Artikel aus dem www, Zeitschriften etc.). Lange Akku-Laufzeit wär wichtig und von der Performance-Seite her würde mir schon "schnelles Scrollen und Zoomen" völlig ausreichen. Speicher etc. völlig egal.
Die ganzen Teile im 400,-€ Bereich sind doch für den größten Teil der Käufer Spielereien, Statussymbole und eher reine Lifestyle-Produkte als sinnvolle Arbeitsmittel. Das HP wär schon perfekt gewesen, aber das habe ich zu spät mitbekommen.
Hoffentlich schieben da noch ein paar Hersteller günstige Altrnativen hinterher, schade, dass BlackBerry sich auf den US-Markt beschränkt bei dem Angebot.
#5
customavatars/avatar158140_1.gif
Registriert seit: 06.07.2011
Ruanda
Stabsgefreiter
Beiträge: 375
das hp slate 2 ( 699 $/busines-stuff) mit einem vollständigem win 7 OS ist zumindest brauchbar / inkl. Tastatur f. 78$.
Ob der stolze Preis f. d. atom-betriebene tablett gerechtfertigt ist?
http://www.chip.de/news/Slate-2-Neues-HP-Tablet-mit-Windows-7_52611765.html

Android, meego, hp-OS, iOS ist alles irgendwie nix Halbes und nix Ganzes. Solange es noch vernünftige, ergonomische notebooks gibt,
kommt ein tablet nicht in das Haus!
#6
Registriert seit: 22.11.2011

Matrose
Beiträge: 9
Ich spiele mit dem Gedanken mir mal ein sehr günstiges tablet aus einem china shop zu bestellen. Irgendwann stand im Spiegel mal ein Bericht über so genannte Clon Pads und Phones, ich weiß aber nicht mehr genau wann und wo. Natürlich wurden die Dinger komplett zerrissen und als negativ bewertet. Aber ich denke, dass man immer wissen muss auf was man sich einlässt. Dass das Gerät nicht mit Apple mithalten kann, sollte jedem klar sein, aber für ein bisschen Lesen am Strand sollte es doch schon reichen, oder nicht?
#7
customavatars/avatar81093_1.gif
Registriert seit: 29.12.2007
Unter der Bücke
Flottillenadmiral
Beiträge: 4997
Nein! ;)
#8
customavatars/avatar48559_1.gif
Registriert seit: 02.10.2006

Bootsmann
Beiträge: 752
also das epad kann ich schonmal nicht empfehlen ...
Hatte hier gerade noch was vom BB playbook für 199$ gelesen - das wäre vermutlich eher was.
EDIT: mal wieder zu viele Tabs offen; das ist ja sogar der Thread hier.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Smartwatch: Vom Hoffnungsträger zum Problemfall

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/APPLE-WATCH-ARMBAENDER-GUIDELINES-RS

Wann genau die Geburtsstunde der Smartwatch geschlagen hat, lässt sich schwer bestimmen. Einigt man sich auf das Datum, seitdem sie in der breiteren Öffentlichkeit eine wahrnehmbare Rolle spielt, hat sie gerade den sechsten Geburtstag erlebt. Denn so alt wurde vor wenigen Tagen die Sony Ericsson... [mehr]

Test: Eve Thermo ergänzt HomeKit-Setup von Elgato

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ELGATO-EVE/ELGATO-EVE-THERMO-LOGO

Vor einigen Wochen haben wir uns einige der ersten HomeKit-Sensoren der Eve-Serie von Elgato angeschaut. Dabei warfen wir einen Blick auf Eve Room, Eve Door & Windows, Eve Energy und Eve Weather. Zur CES kündigte Elgato eine Ausweitung der Produktlinie an und präsentierte unter anderem den... [mehr]