Starke Nachfrage nach Amazons Kindle Fire-Tablet

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

amazonEnde September hat Amazon mit dem Kindle Fire das lang erwartete Amazon-Tablet vorgestellt (wir berichteten). Das 7-Zoll-Gerät mit IPS-Panel (1024 x 600 Bildpunkte) nutzt ein stark angepasstes Android und wird vor allem an seine Anbindung an den vielfältigen Amazon-Content und den überschaubaren Preis von 199 Dollar interessant.
Offenbar sehen das auch die Kunden so, denn die Vorbestellungszahlen sind für Amazon sehr positiv. Sie haben das Unternehmen veranlasst, die Herstellung von über 5 Millionen Kindle Fire bis zum Jahresende zu beauftragen. Damit korrigiert Amazon bereits das zweite Mal die Auftragszahl nach oben - schon im Herbst war sie von 3,5 auf 4 Millionen Geräte angehoben worden. Davon profitieren gleich eine ganze Reihe von Zulieferern für das Kindle Fire - u.a. Wintek, Chunghwa Picture Tubes (CPT), LG Display, Ilitek, Quanta Computer, Aces Connectors und Wah Hong Industrial.

Der offizielle Verkaufsstart für Amazons Tablet soll zumindest in den USA in wenigen Tagen, nämlich am 15.11., erfolgen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar71067_1.gif
Registriert seit: 21.08.2007
In der Schweiz
Fregattenkapitän
Beiträge: 2826
Hmm ob Apple nun Amazon verklagen wird, immerhin hat das ding 4 Ecken UND dazu noch wohl grossen erfolg.
#2
customavatars/avatar84740_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008
Dortmund, woll
Flottillenadmiral
Beiträge: 4865
Ist natürlich der Hammer für den Preis ;)
#3
customavatars/avatar147384_1.gif
Registriert seit: 13.01.2011
Im Studio
Kapitän zur See
Beiträge: 3222
War da nicht ma ne News das das dinge mit Verlust Verkauft wird?
Wenn es soviele wollen, wieso korrigieren sie nicht den Preis?

Naja icj brauch sowas net ^^
#4
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1361
Ihr Flamer seid alle so primitiv -.-
#5
Registriert seit: 06.05.2006

Bootsmann
Beiträge: 722
Zitat Kazuya;17870665
War da nicht ma ne News das das dinge mit Verlust Verkauft wird?
Wenn es soviele wollen, wieso korrigieren sie nicht den Preis?


Weil es Amazon "sch*iss egal" ist ob sie mit dem Tablet Gewinn machen oder es ca. +-0 verkaufen - hier gilt es eine marktbeherrschende Stellung auszubauen und das Geld wird woanders verdient (beim Content zum Beispiel). Je mehr von den Dingern unters Volk kommen desto besser für Amazon langfristig, die denken, im Gegensatz zu so manchem anderen Konzern, nicht nur an die Gewinne in den nächsten 5 Minuten.
#6
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 28507
Amazon will sein Geld mit dem Content verdienene, nicht mit der Hardware. Bei Apple ist es eine Mischung aus Hard- und Software, wobei die Hardware schon einen Großteil ausmacht.

Andere Hersteller wie Samsung sind fast ausschließlich auf die Hardware angewiesen.
#7
customavatars/avatar71067_1.gif
Registriert seit: 21.08.2007
In der Schweiz
Fregattenkapitän
Beiträge: 2826
Wer in der USA wohn weiss warum, Clouding ist dort sehr weit.
Z.b. hulu finde ich sehr gut, denke das Amazon sicher auch bald in Deutschland und Co clouding mit Kindle fire anbieten wird. Ich werde dann mitmachen :)
#8
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 28507
Das werden unsere Verwertungsgesellschaften allerdings nicht (so schnell) mitmachen. Hier kannst du dir noch nicht einmal einen schon gekauften Song noch einmal kostenlos herunterladen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

Programmierbare Apple SIM ab sofort verfügbar

Logo von APPLE_LOGO

Das kalifornische Unternehmen Apple bietet ab sofort eine eigene SIM-Karte an. Ziel sei es laut Apple, vor allem die Nutzung des mobilen Internets bequemer zu gestalten, denn die Käufer können durch wenige Schritte internationales Datenvolumen kaufen ohne für jedes Land ständig die SIM-Karte zu... [mehr]

Ausprobiert: Die VR-Brille zum Selberbauen

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/GOOGLE_CARDBOARD_KLON_AUSPROBIERT-TEASER

Ob die Oculus Rift, die Samsung GearVR oder die HTC Vive – sie sind allesamt nicht nur bekannte VR-Brillen, sondern leider auch ziemlich teuer oder derzeit nur für Entwickler erhältlich. Doch mit ein bisschen Bastelaufwand lässt sich schon für ein paar Euro ein vorsichtiger Blick durch eine... [mehr]

Apple Watch: Vermutlich weniger als 4 Millionen verkaufte Exemplare

Logo von IMAGES/STORIES/LOGOS-2015/APPLE-WATCH-2015

Am Dienstag wird Apple finanzielle Details zum abgelaufenen zweiten Quartal verraten. Ob das Unternehmen sich dann auch erstmals konkret zur Apple Watch äußern wird, ist unklar – bislang beschränkte man sich auf wenig klare Kommentare, möglicherweise aufgrund schlechter Verkaufszahlen. Dem... [mehr]

Qualcomm trifft Maserati - was Automotive-Systeme aktuell leisten

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/QUALCOMM_AUTOMOTIVE/MASERATI-100

Spätestens die diesjährige CES hat es gezeigt: Die Themen „Auto“ und „Computer“ wachsen immer stärker zusammen. Kein Wunder also, dass die Blackberry-Tochter QNX, deren Infotainment-Systeme bei zahlreichen aktuellen Fahrzeugen unter der Haube stecken, die Elektronik-Messe in Las Vegas... [mehr]

Logitech UE Roll und UE Megaboom im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/UE_MEGABOOM_ROLL_TEASER_KLEIN

Der Sommer nähert sich seinem diesjährigen Finale und so mancher Gartenparty droht damit eine feuchte Überraschung. Wer dabei dennoch nicht auf Musik verzichten will, sollte über die Anschaffung eines robusten Bluetooth-Lautsprechers nachdenken. Mit den Modellen Roll und Megaboom hat Logitech... [mehr]

Microsoft Band 2 mit neuer Optik und mehr Funktionen

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/NEWS/AKASPAR/MS_BAND_2_TEASER_2

Mit dem ersten Microsoft Band konnte der Konzern aus Redmond im letzten Jahr einen Überraschungserfolg erzielen. Über einen langen Zeitraum war es in den USA nicht möglich, den Fitness-Tracker zu bekommen. Nach Deutschland hat es die erste Band-Version nie geschafft. Um es vorweg zu nehmen: Ob... [mehr]