> > > > Starke Nachfrage nach Amazons Kindle Fire-Tablet

Starke Nachfrage nach Amazons Kindle Fire-Tablet

PDFDruckenE-Mail

Erstellt am: von

amazonEnde September hat Amazon mit dem Kindle Fire das lang erwartete Amazon-Tablet vorgestellt (wir berichteten). Das 7-Zoll-Gerät mit IPS-Panel (1024 x 600 Bildpunkte) nutzt ein stark angepasstes Android und wird vor allem an seine Anbindung an den vielfältigen Amazon-Content und den überschaubaren Preis von 199 Dollar interessant.
Offenbar sehen das auch die Kunden so, denn die Vorbestellungszahlen sind für Amazon sehr positiv. Sie haben das Unternehmen veranlasst, die Herstellung von über 5 Millionen Kindle Fire bis zum Jahresende zu beauftragen. Damit korrigiert Amazon bereits das zweite Mal die Auftragszahl nach oben - schon im Herbst war sie von 3,5 auf 4 Millionen Geräte angehoben worden. Davon profitieren gleich eine ganze Reihe von Zulieferern für das Kindle Fire - u.a. Wintek, Chunghwa Picture Tubes (CPT), LG Display, Ilitek, Quanta Computer, Aces Connectors und Wah Hong Industrial.

Der offizielle Verkaufsstart für Amazons Tablet soll zumindest in den USA in wenigen Tagen, nämlich am 15.11., erfolgen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (8)

#1
customavatars/avatar71067_1.gif
Registriert seit: 21.08.2007
In der Schweiz
Fregattenkapitän
Beiträge: 2637
Hmm ob Apple nun Amazon verklagen wird, immerhin hat das ding 4 Ecken UND dazu noch wohl grossen erfolg.
#2
customavatars/avatar84740_1.gif
Registriert seit: 10.02.2008
Dortmund, woll
Flottillenadmiral
Beiträge: 4592
Ist natürlich der Hammer für den Preis ;)
#3
customavatars/avatar147384_1.gif
Registriert seit: 13.01.2011
Im Studio
Kapitän zur See
Beiträge: 3222
War da nicht ma ne News das das dinge mit Verlust Verkauft wird?
Wenn es soviele wollen, wieso korrigieren sie nicht den Preis?

Naja icj brauch sowas net ^^
#4
customavatars/avatar123657_1.gif
Registriert seit: 20.11.2009
Mark Brandenburg
Oberleutnant zur See
Beiträge: 1322
Ihr Flamer seid alle so primitiv -.-
#5
Registriert seit: 06.05.2006

Bootsmann
Beiträge: 722
Zitat Kazuya;17870665
War da nicht ma ne News das das dinge mit Verlust Verkauft wird?
Wenn es soviele wollen, wieso korrigieren sie nicht den Preis?


Weil es Amazon "sch*iss egal" ist ob sie mit dem Tablet Gewinn machen oder es ca. +-0 verkaufen - hier gilt es eine marktbeherrschende Stellung auszubauen und das Geld wird woanders verdient (beim Content zum Beispiel). Je mehr von den Dingern unters Volk kommen desto besser für Amazon langfristig, die denken, im Gegensatz zu so manchem anderen Konzern, nicht nur an die Gewinne in den nächsten 5 Minuten.
#6
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 28038
Amazon will sein Geld mit dem Content verdienene, nicht mit der Hardware. Bei Apple ist es eine Mischung aus Hard- und Software, wobei die Hardware schon einen Großteil ausmacht.

Andere Hersteller wie Samsung sind fast ausschließlich auf die Hardware angewiesen.
#7
customavatars/avatar71067_1.gif
Registriert seit: 21.08.2007
In der Schweiz
Fregattenkapitän
Beiträge: 2637
Wer in der USA wohn weiss warum, Clouding ist dort sehr weit.
Z.b. hulu finde ich sehr gut, denke das Amazon sicher auch bald in Deutschland und Co clouding mit Kindle fire anbieten wird. Ich werde dann mitmachen :)
#8
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 28038
Das werden unsere Verwertungsgesellschaften allerdings nicht (so schnell) mitmachen. Hier kannst du dir noch nicht einmal einen schon gekauften Song noch einmal kostenlos herunterladen.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

iconBit Toucan Stick MK2 G3 im Test - Android-Stick für den TV

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ICONBIT_TOUCANSTICK_MKII/TEASER

Der Markt ist dieser Tage überschwemmt von verschiedensten Lösungen, alte Flachbildfernseher, die vor der Smart-TV-Ära gekauft wurden, mit entsprechenden Features nachzurüsten. Neben proprietären Lösungen wie dem Evolution Kit von Samsung oder dem allseits beliebten Apple TV gibt es auch... [mehr]

Anker USB 3.0 Hub und 5-fach Ladegerät im Kurztest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/ANKER_PRODUKTE/TEASER

In unserem heutigen Test soll es um zwei USB-Gadgets der Firma Anker gehen. In den letzten Tests haben wir uns häufig mobile Power-Packs des amerikanischen Anbieters angesehen, die vor allem durch innovative Technik und hochwertige Verarbeitung überzeugen konnten. Aber auch der Preis spielt bei... [mehr]

Samsung Gear Fit im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/SAMSUNG_GEAR_FIT_TEASER_KLEIN

Mangelndes Durchhaltevermögen kann man Samsung nicht vorwerfen. Denn trotz der wohl schlechten Verkaufszahlen der im vergangenen Herbst gestarteten Galaxy Gear hat man Runde zwei im Kampf um Marktanteile eingeläutet. Dabei verlässt man sich jedoch nicht auf ein, sondern gleich auf drei Modelle.... [mehr]

Bitcoin-Mining mit dem Biostar BTC-24GH

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/BITCOIN/TEASER

Bitcoins sind kein neues Phänomen, aber nachdem der Abgesang bereits mehrfach angestimmt wurde, hält sich der digitale Schwarmwährung noch immer. Wer sich etwas genauer mit den Hintergründen beschäftigen möchte, der kann dies in unserem Einführungsartikel tun. Biostar zeigt bereits seit... [mehr]

Fitbit Flex und Nike Fuelband im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/FITNESS-ARMBAENDER/FITNESS-ARMBAND-LOGO

Mit dem Fitbit Flex und dem Nike Fuelband SE schauen wir uns heute zwei Fitness-Armbänder an, welche die Motivation zur Bewegung bei ihren Trägern anregen wollen. Dabei ist der Begriff Fitness-Armband vielleicht sogar der falsche, denn abgesehen von Bewegungen über die Sensoren hat die... [mehr]

Elgato Thunderbolt Dock im Test

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2014/ELGATO-DOCK/ELGATO-THUNDERBOLT-DOCK-LOGO

Bis zu zwei Thunderbolt-Anchlüsse bieten beispielsweise die MacBooks von Apple und auch bei den meisten Mainboards sind häufig nur zwei dieser schnellen und flexiblen Anschlüsse für unterschiedlichste Übertragungsformen zu finden. Doch wer mit seinem Notebook zwischen mobiler Arbeit und dem... [mehr]