> > > > IFA 2011: Samsung Galaxy Note: 5,3"-Display und Stylus-Support

IFA 2011: Samsung Galaxy Note: 5,3"-Display und Stylus-Support

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

samsungMit dem Galaxy Note hat Samsung auf der IFA einen Zwitter zwischen Tablet und Smartphone vorgestellt. Das Galaxy Note verfügt über ein 5,3" Display mit einer Auflösung von 1280 x 800 Pixeln. Wie beim ebenfalls auf der IFA vorgestellten Galaxy Tab 7.7 auch, kommt ein Super AMOLED Display zum Einsatz. Eine weitere Ähnlichkeit ist im verwendeten Prozessor zu suchen, denn auch hier verwendet Samsung ein Dual-Core-Modell mit 1,4 GHz. An der dicksten Stelle ist das Galaxy Note 9,65 mm dick und wiegt nur 178 Gramm. Als Betriebssystem kommt Googles Android zum Einsatz, genauer gesagt Gingerbread. Weitere Merkmale sind ein HSPA+-Funkmodul, ein 2500 mAh starker Akku (Samsung macht allerdings keine Angaben zur Betriebsdauer) sowie zwei Kameras mit 2 bzw. 8 Megapixeln.

Entscheidendes Merkmal des Galaxy Note ist wohl der Support eines Stylus. Natürlich lässt sich der Touchscreen auch mit den Fingern bedienen. Innerhalb der eigenen TouchWiz-Oberfläche sind noch zusätzlich sogenannten "S Pen"-Apps integriert, welche Verwendung vom Stylus im Kalender oder der To-Do-Liste machen.

Genau wie beim Galaxy Tab 7.7 auch, macht Samsung keinerlei Angaben zum Preis oder der Verfügbarkeit.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (26)

#17
customavatars/avatar73173_1.gif
Registriert seit: 20.09.2007
München
Kapitän zur See
Beiträge: 3084
Als ob ein Smartphone kein PDA ist....
#18
customavatars/avatar1281_1.gif
Registriert seit: 09.01.2002
Geboren in Nepal, Wohnhaft in HH-Altona
Admiral
Beiträge: 15294
ich bin gespannt wie das Teil echt ist :)


z.zt ist das neue ASUS Tablet mein favourite, nach dem das iPad nur noch schrott ist.
#19
customavatars/avatar105799_1.gif
Registriert seit: 04.01.2009
Offenbach
Fotomaster November '10
Fotomaster Dezember '10
Beiträge: 2240
Also ich hab mir das Teil grad mal aus Pappe gebastelt und mus sagen soooo groß ist es garnicht! Also durchaus eine Überlegung wert. :)

Die Maße zum selbstbauen: 146.85 x 82.95 x 9.65 mm
#20
customavatars/avatar1281_1.gif
Registriert seit: 09.01.2002
Geboren in Nepal, Wohnhaft in HH-Altona
Admiral
Beiträge: 15294
stimmt :) habe es auch nach gebastelt. Ideal für Unterwegs, nicht zu groß und nicht zu klein.

ABER ich glaube ein convertible Tablet-PC ist für mich doch besser ;).

EDI:T
GEIL wärst, wenn man auf einem Tablet-PC Androit packen kann, ok sorry OT ;)
#21
customavatars/avatar84416_1.gif
Registriert seit: 06.02.2008
Hamburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1176
hi

diese News ist schon einige Zeit her aber ich habe eine Grundlegende Frage: Warum wird das Handy mit so einer Auflösung hergestellt 1280x800? Bei den Notebooks musste diese Auflösung einer HD (1366x768) Auflösung weichen. Und jetzt werden plötzlich Smartphones und so wie ich verstanden habe, auch Tabs mit 1280x800 gebaut.... Ein HD Film damit zu gucken ist doch nicht so doll...
Ich finde 1366x768 wäre bei einem Smartphone gar nicht so schlecht. Das Handy wäre ein Tick länger, dafür ein Tick schmaler!

Wisst ihr den Grund dafür?

Grüße, Big ^^
#22
customavatars/avatar90834_1.gif
Registriert seit: 03.05.2008
Leipzig
Admiral
Beiträge: 12400
Zitat BigNapoleon;17583924
hi

diese News ist schon einige Zeit her aber ich habe eine Grundlegende Frage: Warum wird das Handy mit so einer Auflösung hergestellt 1280x800? Bei den Notebooks musste diese Auflösung einer HD (1366x768) Auflösung weichen. Und jetzt werden plötzlich Smartphones und so wie ich verstanden habe, auch Tabs mit 1280x800 gebaut.... Ein HD Film damit zu gucken ist doch nicht so doll...
Ich finde 1366x768 wäre bei einem Smartphone gar nicht so schlecht. Das Handy wäre ein Tick länger, dafür ein Tick schmaler!

Wisst ihr den Grund dafür?

Grüße, Big ^^


Hat sicherlich was mit dem Bildformat zu tun...sieht mir nach 16:10 aus...
#23
customavatars/avatar84416_1.gif
Registriert seit: 06.02.2008
Hamburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1176
Die Frage lautet dann, warum man in Smartphones nicht 16:9 verwendet...
#24
customavatars/avatar90834_1.gif
Registriert seit: 03.05.2008
Leipzig
Admiral
Beiträge: 12400
Weil ein Smartphone eben nicht nur zum Videos abspielen da ist...

Im Hochformat wäre dadurch alles sehr schmal, im Querformat müßte man dadurch ständig scrollen.

Ist wie beim iPad 2 (4:3) sehr gut für Internetseiten, Dokumente und zum eig. lesen geeignet. Ein Samsung Tab 10.1 mit 16:10 ist sehr gut für Videos, da fast 16:9 Format, dafür sieht das Hochformat hier schin leicht bescheiden aus, da es eben schmaler wirkt...

Hat alles Vor -und Nachteile.
#25
Registriert seit: 06.05.2006

Bootsmann
Beiträge: 722
Zitat BigNapoleon;17583924
hi

diese News ist schon einige Zeit her aber ich habe eine Grundlegende Frage: Warum wird das Handy mit so einer Auflösung hergestellt 1280x800? Bei den Notebooks musste diese Auflösung einer HD (1366x768) Auflösung weichen.


Welcher "HD" Auflösung ? HD ist 1920x1080, oder 1280x720 Pixel, 1366x768 ist das weder noch...

Zitat
Und jetzt werden plötzlich Smartphones und so wie ich verstanden habe, auch Tabs mit 1280x800 gebaut.... Ein HD Film damit zu gucken ist doch nicht so doll...
Ich finde 1366x768 wäre bei einem Smartphone gar nicht so schlecht. Das Handy wäre ein Tick länger, dafür ein Tick schmaler!

Wisst ihr den Grund dafür?

Grüße, Big ^^


Ja, weil Handys (entgegen der Werbung) fürs Filme schauen reichlich untauglich sind - wieviele Menschen schauen darauf *wirklich* öfters mal Filme ? (90+ Minuten, nicht so 30 Sekunden Youtube Zeugs) Aber ein quadratischeres Format hat bei der Bedienung deutliche Vorteile (schau nur mal das iPad an, das ist sogar 4:3) und 99% der Zeit benötigt man den Touchscreen zur Bedienung... 16:10 ist da schon ein guter Kompromiss, ich kaufe jedenfalls kein Notebook mit nur 16:9 Display, imho fehlt bei solchen Displays immer oben/unten Platz und nicht seitlich - jede dämliche Webseite musst Du scrollen.

EDIT: Btw wenn Du Filme schauen willst dann ist 16:9 für viele Filme ehh viel zu schmal - 2,35:1 passt bei Blockbustern doch noch viel öfters und wenn Du auf den ein oder anderen Klassiker stehst vielleicht direkt 2,76:1... sowas gehört ins Heimkino als Leinwand mit variabler seitlicher Maskierung, aber nichts aufs Telefon - nur meine bescheidene Meinung.
#26
customavatars/avatar84416_1.gif
Registriert seit: 06.02.2008
Hamburg
Leutnant zur See
Beiträge: 1176
Das mit der Bedienung ist natürlich ein Argument. Nur ich dachte dass der Unterschied zwischen 800 Pixel und 768 Pixel wirklich vernachlässigbar ist. Da nimmt sich meiner Meinung nicht viel...
Und wegen ich über Filmen rede, da dachte an eine länger Zugfahrt, da könnte man schon ein Filmchen anschauen. Natürlich kann man argumentieren, dass man dafür ein Notebook mit nimmt etc...

Fürs arbeiten am Notebook bin ich völlig deiner Meinung. Sowohl 1280x800 als auch 1366x768 sind ziemlich ungeeignet. Ich bin sogar am überlegen ob ich eine gebrauchten Thinkpad t500 mit 1650x1050 kaufen soll oder doch einen neuen t520 mit 1600x900...

Grüße Big.


PS: Jetzt weiß ich was bei meiner Frage auf der Vorseite falsch war. Ich dachte immer, es gibt FullHD mit 1920x1080 und das normales (kleines HD) mit 1366x768. Jetzt habe ich bei Wiki nachgeschaut und 720p heißt in Wahrheit 1280×720, was das Samsung Note zu einem HD-Handy macht ^^
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Smartwatch: Vom Hoffnungsträger zum Problemfall

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/APPLE-WATCH-ARMBAENDER-GUIDELINES-RS

Wann genau die Geburtsstunde der Smartwatch geschlagen hat, lässt sich schwer bestimmen. Einigt man sich auf das Datum, seitdem sie in der breiteren Öffentlichkeit eine wahrnehmbare Rolle spielt, hat sie gerade den sechsten Geburtstag erlebt. Denn so alt wurde vor wenigen Tagen die Sony Ericsson... [mehr]

Test: Eve Thermo ergänzt HomeKit-Setup von Elgato

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ELGATO-EVE/ELGATO-EVE-THERMO-LOGO

Vor einigen Wochen haben wir uns einige der ersten HomeKit-Sensoren der Eve-Serie von Elgato angeschaut. Dabei warfen wir einen Blick auf Eve Room, Eve Door & Windows, Eve Energy und Eve Weather. Zur CES kündigte Elgato eine Ausweitung der Produktlinie an und präsentierte unter anderem den... [mehr]