> > > > Arbeitet Apple am 15-Zoll MacBook Pro/Air?

Arbeitet Apple am 15-Zoll MacBook Pro/Air?

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

apple_logoZwei Gerüchte, die sich seit Monaten halten, aber immer nur an der Oberfläche kratzen konnen, ergeben zusammengeführt ein flaches MacBook Pro 15". Das Apple früher oder später die SSD des MacBook Air auch im MacBook Pro verwenden wird, ist mehr als wahrscheinlich. Das sich Apple auch traut das optische Laufwerk wegzulassen, zeigt der Release des Mac minis - das MacBook Air der 1. Generation war nur der erste Schritt. Bereits Anfang des Jahres vermeldete die Gerüchteküche, dass ein neues Gehäuse-Design angeblich in einer frühen Testphase sei. Nun will MacRumors erfahren haben, dass sich Apple bereits in der letzten Testphase befinden soll. Natürlich ist weiterhin unklar, ob Apple ein solches Produkt überhaupt auf den Markt bringen wird und ob es nicht vielleicht schon mit der nächsten Generation der Fall ist.

mb-pro-air-rumors

Der Erfolg des MacBook Air könnte Apple recht geben und inzwischen ist auch klar, dass eine gewisse Performance in einem solchen Formfaktor durchaus machbar ist. Das MacBook Air 11" ist nach der Einstellung des MacBooks der neue mobile Einsteiger-Mac. Zwischen dem MacBook Air 13" und dem aktuellen MacBook Pro 15" sehen wir eigentlich nur schwer ausreichend Luft für ein MacBook Pro/Air 15".

Die letzte Aktualisierung der MacBook Pros erfolgte im Februar diesen Jahres. Mit einer neuen Generation ist also erst in einigen Monaten zu rechnen. Was haltet ihr von der aktuellen Gerüchteküche, die bereits mehrfach die Runde gemacht hat?

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar128935_1.gif
Registriert seit: 30.10.2006
Antarctica

Darkside of Luxx


Beiträge: 3480
ergibt sogar auch Sinn, denn früher oder später werden die neuen 15'' MBP's auch irgendwann so dünn sein wie die MBA's
warum nicht?
#2
customavatars/avatar7419_1.gif
Registriert seit: 07.10.2003
Berlin
Kapitän zur See
Beiträge: 3287
hmm aber warum den vorhandenen Platz nicht eher für noch größere Akkulaufzeiten nutzen? Klar macht eine SSD in Bauform der Airs nicht nur aus wirtschaftlicher Sicht Sinn, je mehr es verbaut wird desto preiswerter und ganz ehrlich wann braucht man schon ein Laufwerk wenn man unterwegs ist…
Ich hätte nichts gegen ein MBP in kleinerer Bauweise bei gleicher Performance unter Wegfall des Superdrives, bei noch höherer Akkulaufzeit.

Zur Zeit Verwende ich aber auch 2 Laufwerke eine SSD und eine normale HHD in meinem MBP und ich möchte eine SSD ehrlich gesagt nie mehr missen (:
#3
customavatars/avatar24005_1.gif
Registriert seit: 17.06.2005

Oberbootsmann
Beiträge: 906
Das neue MBA 13" ist schon ein sehr geniales Gerät und lustigerweise hat es sogar ein besseres Display (höhere Auflösung) als das 13" MBP. Optisches Laufwerk braucht man eh sehr selten und da benutze ich dann eben ein externes Gerät, welches ich zugleich an allen anderen PCs im Haushalt mitverwenden kann. Ähnlich verhält es sich mit Speicherlösungen für Daten - hier verwende ich auch ein NAS und eine externe HDD. Somit ist auch die "nur" 128GB große SSD kein Problem.

Ein MBA in 15" wäre schon sehr reizvoll muß ich sagen, wobei ich die 13"-Variante von der Größe her schon als völlig zufriedenstellend bezeichnen würde. DinA4 ist einfach eine geniale Größe und das Gewicht von gerade mal 1.35kg ist auch sehr angenehm. Größer und mehr Gewicht wäre mMn eher ein Nachteil.

Alles in allem sehe ich keinen wirklichen Nutzen eines 15" MBA gegenüber dem schon vorhandenem 13" MBA.
#4
Registriert seit: 30.03.2008

Leutnant zur See
Beiträge: 1254
Es wäre schön, wenn der Benutzer die Wahl hätte zwischen dem Laufwerk oder einem grösseren/zweiten AKku oder einer zusätzlichen Festplatte...aber davon darf man wohl nicht mal nachts träumen...
#5
customavatars/avatar32076_1.gif
Registriert seit: 26.12.2005
Ruhrpott
Kapitän zur See
Beiträge: 3824
Ein dünnes und leichtes 15" MBP wäre genial.. Und das ganze bitte mit Intels neuer Plattform Anfang 2012 :) Und endlich 1920x1200 als Option :drool:
#6
customavatars/avatar38757_1.gif
Registriert seit: 16.04.2006

Oberleutnant zur See
Beiträge: 1318
Nachdem Apple im Mac Mini bereits auf ein optisches Laufwerk verzichtet, war das der einzige logische Schritt.
Ich denke daher nicht, dass es sich um eine komplette Neuentwicklung handelt, sondern schlichtweg um ein "normales" MacBook Pro ohne optisches Laufwerk, welches dafür dann kompakter wird und gleichzeitig einen größeren Akku spendiert bekommt.

Ich würde mir so ein MacBook auf alle Fälle kaufen. Momentan tendiere ich noch zum 13" MBA, 15" wären aber auch eine Überlegung wert. Mal abwarten... ;)
#7
customavatars/avatar41556_1.gif
Registriert seit: 13.06.2006


Beiträge: 11681
Das 13" MBP sollte auch mal langsam als Standardauflösung 1440x900 bekommen.
#8
Registriert seit: 28.07.2011

Matrose
Beiträge: 2
genaugenommen wurde sowas von Steve ja mit der Vorstellung der "neuen" Airs im Herbst 2010 ja erwähnt: Die AirModelle sind die Zukunft der Macbooks und geben einen Vorgeschmack auf die Richtung, die Apple in ihrem Design gehen wird.

Entsprechend ist es nur eine Frage der Zeit, bis mehr Monitorvarianten auf den Markt kommen.
Vorallem hat Apple es ja richtig gemacht: Zwei Gerätegenerationen der Airs auf den Markt gebracht und die Resonanz abgewartet. Die Geräte sind ein überrangender Erfolg – also werden weitere Dinger folgen.
#9
Registriert seit: 22.01.2011

Matrose
Beiträge: 14
Naja, irgendwann wird sich bestimmt etwas tun, da das Design des MacBook Pros ja nun seit drei Jahren unverändert ist und der Anreiz für viele Besitzer somit nicht da ist, unbedingt ein Neues zu kaufen.

Ich schätze mal, dass die nächsten MBPs ohne Laufwerk kommen und das SuperDrive eine neue Rolle bekommt. So könnte das Gerät dramatisch verkleinert werden. Die SSDs müssen natürlich deutlich günstiger werden, damit auch unbezahlbare 512GB Platz finden können. Denn der geringe Speicher ist zu den heftigen Preisen oft ein KO-Kriterium. Und ich schätze auch, dass man als User ohne weiteres keinen Zugriff auf die SSD und RAM haben wird, diese also fest verlötet werden. Die Folgen wären vor allem, dass man dann nach 3 Jahren sein MBP in die Tonne jagen kann, weil die SSD-Lebenszeit begrenzt ist.

Gerade beim 64GB-Modell, wo ja relativ viel gelöscht und gespeichert wird, bin ich mal gespannt, wann die ersten Beschwerden kommen, dass sie nicht mehr weiterwissen! ;)
#10
customavatars/avatar5686_1.gif
Registriert seit: 06.05.2003
MYK
Vizeadmiral
Beiträge: 6502
Zitat Square2k4;17270998
Naja, irgendwann wird sich bestimmt etwas tun, da das Design des MacBook Pros ja nun seit drei Jahren unverändert ist und der Anreiz für viele Besitzer somit nicht da ist, unbedingt ein Neues zu kaufen.


Das würde ich nicht sagen. Mit den SandyBridge MBP ist die Leistung so gestiegen, dass viele deshalb umgestiegen sind.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Smartwatch: Vom Hoffnungsträger zum Problemfall

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/APPLE-WATCH-ARMBAENDER-GUIDELINES-RS

Wann genau die Geburtsstunde der Smartwatch geschlagen hat, lässt sich schwer bestimmen. Einigt man sich auf das Datum, seitdem sie in der breiteren Öffentlichkeit eine wahrnehmbare Rolle spielt, hat sie gerade den sechsten Geburtstag erlebt. Denn so alt wurde vor wenigen Tagen die Sony Ericsson... [mehr]

Test: Eve Thermo ergänzt HomeKit-Setup von Elgato

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ELGATO-EVE/ELGATO-EVE-THERMO-LOGO

Vor einigen Wochen haben wir uns einige der ersten HomeKit-Sensoren der Eve-Serie von Elgato angeschaut. Dabei warfen wir einen Blick auf Eve Room, Eve Door & Windows, Eve Energy und Eve Weather. Zur CES kündigte Elgato eine Ausweitung der Produktlinie an und präsentierte unter anderem den... [mehr]