> > > > Lenovo steigt in den Android-Tablet-Markt ein

Lenovo steigt in den Android-Tablet-Markt ein

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

lenovoDer chinesische Elektronikhersteller Lenovo möchte mit den beiden Geräten "IdeaPad K1" und "ThinkPad Tablet" nun ebenfalls in den Tablet-Markt mit dem Betriebssystem von Google einsteigen. Beide Geräte bieten laut Datenblatt fast die identische Ausstattung. So wird als mobiles Betriebssystem Android 3.1 zum Einsatz kommen und als Prozessor ein Dual-Core-Chip von NVIDIA in Form des "Tegra 2". Als Arbeitsspeicher stehen insgesamt 1024 MB zur Verfügung und der 10,1-Zoll-Bildschirm arbeitet bei einem Seitenverhältnis von 16:10 mit 1280 x 800 Bildpunkten. Der interne Speicher wird ja nach Auswahl des Käufers zwischen 16, 32 und 64 GB groß ausfallen. Außerdem wird der Nutzer jeweils auf der Vorder- und Rückseite eine Kamera mit 2,0 beziehungsweise 5,0 Megapixeln vorfinden. Das Gewicht wird vom Hersteller mit rund 750 Gramm angegeben und der integrierte Akku soll eine Laufzeit von 8 bis 10 Stunden bieten.

Des Weiteren wird das "IdeaPad K1" einen Micro-SD-Slot bieten und kann über eine Micro-HDMI-Schnittstelle an ein externes Gerät angeschlossen werden. Wohingegen das "ThinkPad Tablet" eine SD-Karte aufnehmen kann und einen Mini-HDMI-Ausgang besitzt. Als weitere Anschlussmöglichkeit stellt das Gerät außerdem noch eine USB-2.0- und Micro-USB-Schnittstelle zur Verfügung.

IdeaPad_Tablet_K1_Hero_01

Die beiden Tablets sind in den USA ab sofort verfügbar. Dort kostet das das IdealPad K1 mit 32 GB rund 500 US-Dollar und das ThinkPad Tablet mit 16 GB wird ebenfalls für rund 500 US-Dollar verkauft. Eine 3G-Variante ist laut Hersteller ebenfalls geplant und wird in den kommenden Wochen erhältlich sein. Leider steht für Deutschland der genaue Preis für die beiden Geräte noch nicht fest. Das ThinkPad soll bei uns ab September erhältlich sein.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (0)

Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Smartwatch: Vom Hoffnungsträger zum Problemfall

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/APPLE-WATCH-ARMBAENDER-GUIDELINES-RS

Wann genau die Geburtsstunde der Smartwatch geschlagen hat, lässt sich schwer bestimmen. Einigt man sich auf das Datum, seitdem sie in der breiteren Öffentlichkeit eine wahrnehmbare Rolle spielt, hat sie gerade den sechsten Geburtstag erlebt. Denn so alt wurde vor wenigen Tagen die Sony Ericsson... [mehr]

Test: Eve Thermo ergänzt HomeKit-Setup von Elgato

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ELGATO-EVE/ELGATO-EVE-THERMO-LOGO

Vor einigen Wochen haben wir uns einige der ersten HomeKit-Sensoren der Eve-Serie von Elgato angeschaut. Dabei warfen wir einen Blick auf Eve Room, Eve Door & Windows, Eve Energy und Eve Weather. Zur CES kündigte Elgato eine Ausweitung der Produktlinie an und präsentierte unter anderem den... [mehr]