> > > > Motorola arbeitet angeblich an Tablet mit Retina-Auflösung

Motorola arbeitet angeblich an Tablet mit Retina-Auflösung

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

motorola_neuDer Elektronikhersteller Motorola arbeitet nach Informationen von Fudzilla.com an einem neuen 10-Zoll-Tablet. Das verbaute Display soll dabei ein Seitenverhältnis von 4:3 besitzen und mit der Auflösung von 2048 x 1526 Bildpunkten eine Retina-Darstellung ermöglichen. Des Weiteren soll nach ersten Gerüchten das Gerät dünner ausfallen als das "Xoom", aber ebenfalls auf das mobile Betriebssystem Android setzen. Als Prozessor soll Motorola sehr eng mit NVIDIA zusammen arbeiten und eventuell auf die kommenden CPU "Tegra 3" setzen. Leider ist bisher noch nicht bekannt, welche Taktfrequenz und Anzahl von Rechenkernen dabei genutzt werden

Leider ist bisher ebenfalls noch nicht bekannt, zu welchem Zeitpunkt dieses Gerät im Handel eintreffen wird. Die Planungen sehen aber angeblich vor, dass der offizielle Startschuss für das Gerät noch dieses Jahr fallen soll. Bisher hat Motorola das Gerücht noch nicht offiziell bestätigt. Ob der Hersteller wirklich noch dieses Jahr ein Tablet mit Retina-Display vorstellen wird, wird die Zeit zeigen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (9)

#1
Registriert seit: 04.09.2008

Oberbootsmann
Beiträge: 1016
Ich findes irgendwie unsinnig... kann mir nicht vorstellen dass der Nvidia Tegra3 diese Auflösung sinnvoll befeuern kann! Und rieisige Auflösung (bei der man keinen rieisigen Unterschied mehr feststelle) und dafür hakelige Bedienung finde ich nicht allzu reizvoll... Vor allem weil Motorola ja anscheinend mit seinem bisherigen Tablet schon Probleme hatte ein flüssig bedienbares Gerät anzubieten.
#2
customavatars/avatar154577_1.gif
Registriert seit: 01.05.2011
Berlin
Leutnant zur See
Beiträge: 1103
Der einzige Grund wird sein das die sich ja irgendwie von den anderen Android Tablets und vor allem dem IPad unterscheiden wollen da sie sonst meinen keinen Absatz zu machen. Siehe
LG (Optimus Pad-->3D)
Asus(Transformer--> Tastatur)
HTC (Flyer-->Stift und 7")
Samsung(10.1--> Dünner)

Das Problem an der Sache ist das die Tablets durch die hohen Entwicklungs und Hardwarekosten so Teuer werden das die Leute im Endeffekt doch wieder zu Apple rennen. Sich von Apple absetzen können sie nur über den Preis. Nette Features sind dann goodies. So hats bei den Handys geklappt hohe Verkaufszahlen zu erzielen. Die Leute die sich die Gekauft haben waren imho größtenteils Leute denen ein IPhone zu teuer war.
#3
customavatars/avatar30937_1.gif
Registriert seit: 07.12.2005

Korvettenkapitän
Beiträge: 2474
Zitat mhab;17181342
mit der Auflösung von 2048 x 1526 Bildpunkten eine Retina-Darstellung ermöglichen.



kannst du mir erklären was eine "Retina- Darstellung" ist? Soweit ich weiss verwendet Apple diese Bezeichnung für seine Displays. Aber hier sprechen wir von einem Motorola Tablet?
Oder besagen die Gerüchte auch dass ein Display von Apple verbaut wird :D
#4
Registriert seit: 20.03.2006

Kapitän zur See
Beiträge: 3335
Irgendwie versuchen die durch Hardware besser als die Konkurrenz zu sein..... Dabei ist gerade die Software (oder ein guter Mix aus beidem) das wichtigste bei diesen post PC Geräten.

Was nützt mir tolle Hardware mit mieser UI .....
Was nutzt mir tolle Software mit mieser Hardware.....
#5
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10402
Wäre interessant zu wissen, warum die entgegen allen anderen Herstellern das 16:9-Format wieder verlassen.
Beim Desktop und Notebooks fände ich 4:3 zum arbeiten einiges sinnvoller als es die Hersteller mit 16:9 derzeit auf die Spitze treiben - aber im Tablet-Bereich gehts ja nur um Unterhaltung.
#6
customavatars/avatar81093_1.gif
Registriert seit: 29.12.2007
Unter der Bücke
Flottillenadmiral
Beiträge: 4997
Zitat august123;17183810
kannst du mir erklären was eine "Retina- Darstellung" ist? Soweit ich weiss verwendet Apple diese Bezeichnung für seine Displays. Aber hier sprechen wir von einem Motorola Tablet?
Oder besagen die Gerüchte auch dass ein Display von Apple verbaut wird :D


Apple stellt keine Diplays her ... Und Retina besagt nur das das Panel über 300ppi hat, denn ab dann soll der Mensch aus 25cm keine Pixel mehr erkennen können, wobei das mehr ein Theorie ist/war, denn die Praxis hat ja gezeigt das viele sie sehr wohl sehen können bzw wir schon ziemlich viele Aliens unter uns haben :fresse:
#7
customavatars/avatar30937_1.gif
Registriert seit: 07.12.2005

Korvettenkapitän
Beiträge: 2474
das ist mir auch klar:rolleyes:, Apple stellt überhaupt nichts selbst her. Trotzdem halte ich es für fraglich die Bezeichnung allgemein für Displays zu verwenden.
Aber klar, Apple Keywords zu verwenden bringt Kohle, deswegen muss das sogar in eine Motorola- News mit rein, macht ja nichtnur Luxx so sondern auch die "Großen".
#8
Registriert seit: 10.12.2009
Berlin
Oberstabsgefreiter
Beiträge: 405
Retina heißt die Netzhaut vom Auge. Der Begriff ist also Allgemeingut. Wenn man im Zusammenhang mit Displays davon spricht, will man die hohe Pixeldichte hervorheben. Auch bei nahem Betrachten des Bildschirms soll man so keine einzelnen Pixel ausmachen. Ob das nun technisch sinnvoll ist, sei dahingestellt. Alles in allem sowieso nur Marketing. Viel Spaß noch.
#9
customavatars/avatar92992_1.gif
Registriert seit: 10.06.2008
Emsland / Bochum
Admiral
Beiträge: 10402
Ist eh immer abhängig von einer Konstanten entfernung.

Wenn man nah genug Ran geht sieht man immer Pixel.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Smartwatch: Vom Hoffnungsträger zum Problemfall

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/APPLE-WATCH-ARMBAENDER-GUIDELINES-RS

Wann genau die Geburtsstunde der Smartwatch geschlagen hat, lässt sich schwer bestimmen. Einigt man sich auf das Datum, seitdem sie in der breiteren Öffentlichkeit eine wahrnehmbare Rolle spielt, hat sie gerade den sechsten Geburtstag erlebt. Denn so alt wurde vor wenigen Tagen die Sony Ericsson... [mehr]

Test: Eve Thermo ergänzt HomeKit-Setup von Elgato

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ELGATO-EVE/ELGATO-EVE-THERMO-LOGO

Vor einigen Wochen haben wir uns einige der ersten HomeKit-Sensoren der Eve-Serie von Elgato angeschaut. Dabei warfen wir einen Blick auf Eve Room, Eve Door & Windows, Eve Energy und Eve Weather. Zur CES kündigte Elgato eine Ausweitung der Produktlinie an und präsentierte unter anderem den... [mehr]