> > > > ASUS Eee Pad Transformer kommt Ende April für 399 Dollar auf den US-Markt

ASUS Eee Pad Transformer kommt Ende April für 399 Dollar auf den US-Markt

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

asusMit dem Eee Pad Transformer hat ASUS ein ungewöhnliches Gerät entwickelt. Das Tablet basiert nicht nur auf Googles neustem Tablet OS Honeycomb (Android 3.0), sondern kann darüber hinaus mit andockbarer Tastatur in ein Netbook verwandelt werden.

Die Hardware-Ausstattung ist mit einem 1 GHz schnellem Dual-Core Tegra 2 für ein Tablet vergleichsweise potent, das 10,1-Display entspricht Netbook-Konventionen. Ein erster Test des Tech-Blogs engadget.com kam zu einem recht positiven Ergebnis. Das Eee Pad Transformer wäre klar besser als das einzige andere bisher getestete Honeycomb-Tablet, Motorolas Xoom. Es kann den deutlich besseren Bildschirm vorweisen und erhält mit der andockbaren Tastatur eine sinnvolle Ergänzung - zudem soll es auch noch deutlich billiger werden. Einziger Kritikpunkt wären einige Software-Probleme - bei Honeycomb scheint es jedoch generell noch einige Kinderkrankheiten zu geben.

Neue Informationen gibt es jetzt zur Markteinführung des Eee Pad Transformer in den USA. Dort soll das wandelbare Tablet schon ab dem 26. April verfügbar werden (das widerspricht letzten Meldungen, nach denen sich die Auslieferung vieler Honeycomb-Tablets deutlich verzögert), der Preis soll in der einfachen Ausstattung (1280 x 800 Pixel IPS-Panel, 16 GB Speicher) bei relativ günstigen 399 Dollar liegen. Die 32 GB-Version schlägt hingegen mit 499 Dollar zu Buche. ASUS hat zudem etwas getrickst - die andockbare Tastatureinheit muss separat erworben werden, hierfür werden nochmal 150 Dollar fällig.

asus_transformer

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (5)

#1
Registriert seit: 05.11.2007
Neckar-Odenwald Kreis
Fregattenkapitän
Beiträge: 2896
Für mich das wohl interessanteste Pad am Markt.
Weiß jemand, ob das Dock auch Platz für eine HDD hat oder nur SD-Karten?
#2
customavatars/avatar56069_1.gif
Registriert seit: 17.01.2007
Pott
Kapitän zur See
Beiträge: 3170
Zitat unl34shed;16686881
Für mich das wohl interessanteste Pad am Markt.
...


sehe ich auch so :love:

ansonsten guckst du mal hier:

ASUSTeK Computer Inc. - Eee- ASUS Eee Pad Transformer TF101
#3
Registriert seit: 18.09.2004

Matrose
Beiträge: 26
das ist in der tat was schönes... sehr nice.
#4
Registriert seit: 19.01.2005
Rödinghausen
Flottillenadmiral
Beiträge: 4550
ich habs mir bei amazon.uk vorbestellt, liegt inkl. Dock bei unter 500eur. find das teil klasse, kann so als (eingeschränktes) netbook ersatzgerät gesehen werden und wenn man einfach nur auf dem sofa rumhängen will nimmt man es aus dem dock. hab aber gelesen, dass die erste charge zwar ende April ausgeliefert wird, danach dann aber erst wieder ab juni verfügbar sein werden.

Bin auch am überlegen mir jetzt trotzdem ein ipad2 zu holen.
#5
customavatars/avatar20487_1.gif
Registriert seit: 08.03.2005
Münster
Vizeadmiral
Beiträge: 7730
In der Form würd mich ein "Tablet" auch interessieren.

Ein reines Tablet ist für mich überflüssig da ich entweder nen 11,6" Netbook aufem Sofa habe oder nen großes Smartphone für unterwegs.

Aber um mal das Netbook zu ersetzten wäre sowas wirklich was
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Smartwatch: Vom Hoffnungsträger zum Problemfall

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/APPLE-WATCH-ARMBAENDER-GUIDELINES-RS

Wann genau die Geburtsstunde der Smartwatch geschlagen hat, lässt sich schwer bestimmen. Einigt man sich auf das Datum, seitdem sie in der breiteren Öffentlichkeit eine wahrnehmbare Rolle spielt, hat sie gerade den sechsten Geburtstag erlebt. Denn so alt wurde vor wenigen Tagen die Sony Ericsson... [mehr]

Test: Eve Thermo ergänzt HomeKit-Setup von Elgato

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ELGATO-EVE/ELGATO-EVE-THERMO-LOGO

Vor einigen Wochen haben wir uns einige der ersten HomeKit-Sensoren der Eve-Serie von Elgato angeschaut. Dabei warfen wir einen Blick auf Eve Room, Eve Door & Windows, Eve Energy und Eve Weather. Zur CES kündigte Elgato eine Ausweitung der Produktlinie an und präsentierte unter anderem den... [mehr]