> > > > iPad 2 bereits in Einzelteile zerlegt

iPad 2 bereits in Einzelteile zerlegt

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

iPad2Apples iPad 2 ist seit Freitag in den USA auf dem Markt und iFixit hat wie üblich das Gerät gleich in seine Einzelteile zerlegt. Dabei wurden mehrere technische Details gefunden. So ist inzwischen sicher, dass das iPad 2 nicht nur wie sein Vorgänger auf 256 MB RAM zugreifen kann, sondern für den Arbeitsspeicher gleich zwei 256-MB-Chips verbaut wurden. Somit stehen dem Nutzer beim iPad 2 auch 512 MB RAM zur Verfügung. Des Weiteren wurde durch die Bauteilnummer “ECl035E1" herausgefunden, dass der neue A5-Prozessor von Apple nicht - wie ursprünglich angenommen - von TSMC, sondern von Samsung gefertigt wird. Der Speicher der 16-GB-Version wurde von Toshiba hergestellt und für den Sound ist ein Audio-Chip von Cirrus verantwortlich. Die Kapazität vom Akku hat sich hingegen fast nicht verändert. So konnte der Vorgänger auf 24.8 Wh zugreifen, wohingegen das iPad 2 einen Akku mit 25 Wh eingebaut hat. Somit ist die längere Akkulaufzeit nicht auf einen verbesserten Akku, sondern eher auf eine stromsparende Hardware zurückzuführen.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

Kommentare (10)

#1
customavatars/avatar80630_1.gif
Registriert seit: 23.12.2007
Karlsruhe
Fregattenkapitän
Beiträge: 3054
soviel geld für das bisschen elektronik :lol: krank :stupid:
#2
customavatars/avatar112818_1.gif
Registriert seit: 01.05.2009

Leutnant zur See
Beiträge: 1212
auch ich bin nicht unbedingt ein Fan von Apple, doch ist der Preis für das iPad gerechtfertigt - solange man es in Relation zu anderen Tablets sieht. Mit einem Notebook für 600€ ist man bedeutend produktiver als mit einem iPad. Dennoch bekommt man mit dem iPad einfach ein Tablet was funktioniert. Ich selbst hatte schon ein paar in der Hand, keins läuft so flüssig und sauber. Und mit ein paar Tricks und Kniffen kann man auch die vorgeschobenen Riegel von Apple umgehen, dann läuft sogar Flash.
#3
customavatars/avatar20487_1.gif
Registriert seit: 08.03.2005
Münster
Vizeadmiral
Beiträge: 7730
Im wesentlichen halt Display und Akku.
Aber etwas mehr Platine hatte ich irgendwie schon erwartet :-P
#4
customavatars/avatar73556_1.gif
Registriert seit: 26.09.2007

Fregattenkapitän
Beiträge: 2695
Naja es handelt sich im Grunde um die gleiche Technik wie im iPhone, es ist also kein Wunder, dass die ganze Geschichte so kompakt ist.
#5
customavatars/avatar32076_1.gif
Registriert seit: 26.12.2005
Ruhrpott
Kapitän zur See
Beiträge: 3824
Wieso keine 1GB RAM.. 512MB ist doch mies..
#6
customavatars/avatar54573_1.gif
Registriert seit: 29.12.2006
GMHütte (bei Osnabrück)
Mr.TestDrive
Beiträge: 9298
Weil du dann meckern würdest, weils dann teuer wäre :p
#7
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29105
Und außerdem lässt sich jetzt doch gar nicht sagen, ob 512 MB auch wirklich zu wenig sind.

Schaut euch mal das Review an: Apple iPad 2 GPU Performance Explored: PowerVR SGX543MP2 Benchmarked - AnandTech :: Your Source for Hardware Analysis and News
#8
customavatars/avatar89447_1.gif
Registriert seit: 13.04.2008

Stabsgefreiter
Beiträge: 273
@_Creep:
iOS hat eine geringe Belastung des Arbeitsspeichers als z.B. Android. Im vergleich zu anderen Tablets mag das wenig sein, aber in Verbindung mit iOS ist es genug.
#9
customavatars/avatar32076_1.gif
Registriert seit: 26.12.2005
Ruhrpott
Kapitän zur See
Beiträge: 3824
Dass es zu wenig ist, zeigt mir mein iPhone des Öfteren..
#10
customavatars/avatar139506_1.gif
Registriert seit: 27.08.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1648
Warum nur 512mb? Damit man ins 2gs 1Gb packen kann und dann ins 3g das Retina Display...

Mal ehrlich was soll man an dem Ding sonst noch verbessern? Display und Ram - CPU und Batterie ist mehr als ausreichend und noch kleiner wirds kaum noch gehen. Da muss schonmal damit gerechnet werden das solche Sachen zurückgehalten werden, vorallem wenn man noch so einen großen Vorsprung zu den Verfolgern hat...
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Smartwatch: Vom Hoffnungsträger zum Problemfall

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/APPLE-WATCH-ARMBAENDER-GUIDELINES-RS

Wann genau die Geburtsstunde der Smartwatch geschlagen hat, lässt sich schwer bestimmen. Einigt man sich auf das Datum, seitdem sie in der breiteren Öffentlichkeit eine wahrnehmbare Rolle spielt, hat sie gerade den sechsten Geburtstag erlebt. Denn so alt wurde vor wenigen Tagen die Sony Ericsson... [mehr]

Test: Eve Thermo ergänzt HomeKit-Setup von Elgato

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ELGATO-EVE/ELGATO-EVE-THERMO-LOGO

Vor einigen Wochen haben wir uns einige der ersten HomeKit-Sensoren der Eve-Serie von Elgato angeschaut. Dabei warfen wir einen Blick auf Eve Room, Eve Door & Windows, Eve Energy und Eve Weather. Zur CES kündigte Elgato eine Ausweitung der Produktlinie an und präsentierte unter anderem den... [mehr]