> > > > Apple führt Abonnements im App Store ein

Apple führt Abonnements im App Store ein

DruckenE-Mail
Erstellt am: von

apple_logoHeute hat Apple die Einführung von Abonnements im App Store verkündet. Mit "TheDaily" steht auch schon der prominenteste Vertreter bereit. Somit steht Magazinen, Zeitungen sowie Musik- als auch Film-Angeboten die Möglichkeit offen, über regelmäßige Abonnements Inhalte an Kunden weiterzugeben. Apple lässt den Anbietern dabei sowohl die Wahl die Preises wie auch die Dauer frei. Es ist eine Laufzeit von wöchentlich, monatlich, zweimonatlich, vierteljährlich, halbjährig oder jährlich möglich. Natürlich behält Apple die üblichen 30% des Umsatzes für sich ein. Einige Einschränken sind natürlich auch noch vorhanden. So muss das Angebot im App Store mindestens gleich teuer oder günstiger sein als außerhalb, beispielsweise direkt auf der Webseite.

"Unsere Philosophie ist einfach – wenn Apple einen neuen Abonnenten für die App gewinnt, erhält Apple einen 30-prozentigen Anteil; wenn der Verleger einen bestehenden oder neuen Abonnenten für die App gewinnt, behält der Verleger 100 Prozent und Apple verdient nichts," sagt Steve Jobs, CEO von Apple. "Alles was wir fordern, ist, dass ein Verleger der ein Abonnement-Angebot außerhalb der App offeriert, dieses (oder ein besseres) Angebot auch innerhalb der App macht, so dass der Kunde auch einfach direkt mit nur einem Klick in der App abonnieren kann. Wir sind der Meinung, dass diese innovative Abonnements-Lösung Verlegern eine ganz neue Möglichkeit bietet ihre digitalen Inhalte auf iPad, iPod touch und iPhone zu erweitern und sowohl bestehende als auch neue Abonnenten begeistern wird."

app-store-abonnements

Ob die Einführung von Abonnements im App Store auch mit einem baldigen Release von iOS 4.3 einher geht, ist nicht ganz klar. Apple äußert sich zu diesem Thema in der heutigen Meldung nicht.

Weiterführende Links:

Social Links

Ihre Bewertung

Ø Bewertungen: 0

Tags

es liegen noch keine Tags vor.

Kommentare (6)

#1
Registriert seit: 05.07.2009

Stabsgefreiter
Beiträge: 303
Was bietet den Apple das die an der Zeitschrift mit verdienen wollen? Weiß jemand wie viel ein Kiosk verdient an einer Zeitschrift? 30% klingen ganz schön viel.
#2
customavatars/avatar3377_1.gif
Registriert seit: 15.11.2002
www.twitter.com/aschilling
[printed]-Redakteur
Tweety
Beiträge: 29102
Naja, sie bieten eine funktionierende Plattform für den Vertrieb. Natürlich kann man über die 30% und die weiteren Bedingungen streiten.
#3
customavatars/avatar23168_1.gif
Registriert seit: 22.05.2005
Leipzig
Kapitänleutnant
Beiträge: 1949
bei uns auf arbeit verkaufen wir auch zeitschriften, 30% sinds glaube auch müsst auf de rechnungen gucken^^ (steht ja naren sicher EK und VK drauf der lieferung^^)
#4
customavatars/avatar139506_1.gif
Registriert seit: 27.08.2010

Kapitänleutnant
Beiträge: 1648
Die Rühmen sich ja immer damit den "Industrie cut" zu nehmen also denke ich das es schon sehr in die Richtung gehen wird.
Zumal man sich vorstellen muss das man mit dem einzelnen Vertriebspartner Apple Milliarden von Endkunden und Handhelds auf einen Schlag als Kundenkreis dazu gewinnt - ist denke ich mal nicht der schlechteste Deal.
#5
customavatars/avatar132350_1.gif
Registriert seit: 30.03.2010
Hamburg
Flottillenadmiral
Beiträge: 4375
Apple hat eine Plattform mit Millionen Usern geschaffen, dabei hohe wirtsch. Risiken in Kauf genommen, und möchte über diesem nun Ertrag bekommen. 30% sind übrings üblich. Oder verkauft der Zeitungsstandhändler auch die Zeitung ohne Gewinn seinerseits und ernährt sich vom Lachen der Kunden?
#6
Registriert seit: 01.01.1970


Beiträge:
Vllt. nicht die Zeitungshändler, aber die Ärzte/Krankenpfleger/Praktikanten und 500 weitere Berufszweige irgendwie schon. Aber das ist hier ja nicht das Thema.
Um Kommentare schreiben zu können, musst Du eingeloggt sein!

Das könnte Sie auch interessieren:

AVM FRITZ!Fon C5 im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/AVM_C5_TEASER_KLEIN

Im Spätsommer 2015 zeigte AVM mit dem FRITZ!Fon C5 die Erweiterung der Festnetz-Familie, die bis dahin aus drei Modellen bestand. Nach längerem Test zeigt sich nun, dass bahnbrechende Veränderungen fehlen. Eine Enttäuschung ist das neue Telefon deshalb aber nicht, denn entscheidend sind die... [mehr]

Gelid ZenTree im Test

Logo von IMAGES/STORIES/REVIEW_TEASER/GELID_ZENTREE_TEASER_KLEIN

Wer mehr als nur Smartphone und Tablet per USB-Kabel aufladen muss, wird das Kabelwirrwarr kennen. Denn natürlich müssen meistens zwei oder mehr Geräte gleichzeitig geladen werden, was nicht selten in einer ganzen Ladegeräte-Batterie endet. Mit dem ZenTree will Gelid sich genau dieses Problems... [mehr]

HTC Vive in der Praxis: Aufbau und Funktionsweise

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/HTC-VIVE/HTC-VIVE-LOGO2

2016 soll das Jahr der virtuellen Realität werden. Kaum ein Thema hat in den vergangenen Monaten für einen solchen Hype sorgen können. Dabei haben sich die Hersteller wirklich auf das Jahr 2016 konzentriert, denn angefangen bei der Consumer Electronics Show Anfang Januar, über den Mobile World... [mehr]

Ohne Kabel: Bose QuietComfort 35 und B&O Beoplay H5 im Praxistest

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/BLUETOOTH-KOPFHOERER/QUIETCOMFORT_35_LOGO

Ist der 3,5-mm-Klinke-Anschluss überhaupt wegzudenken? Mit dieser Fragen werden sich ab dem Sommer sicherlich so einige Menschen beschäftigen müssen, denn offenbar plant Apple das Weglassen des Kopfhörer-Anschlusses. Doch eigentlich sollte es bei der drahtlosen Übertragung von Musik doch um... [mehr]

Smartwatch: Vom Hoffnungsträger zum Problemfall

Logo von IMAGES/STORIES/NEWSBILDER/APPLE-WATCH-ARMBAENDER-GUIDELINES-RS

Wann genau die Geburtsstunde der Smartwatch geschlagen hat, lässt sich schwer bestimmen. Einigt man sich auf das Datum, seitdem sie in der breiteren Öffentlichkeit eine wahrnehmbare Rolle spielt, hat sie gerade den sechsten Geburtstag erlebt. Denn so alt wurde vor wenigen Tagen die Sony Ericsson... [mehr]

Test: Eve Thermo ergänzt HomeKit-Setup von Elgato

Logo von IMAGES/STORIES/GALLERIES/REVIEWS/2016/ELGATO-EVE/ELGATO-EVE-THERMO-LOGO

Vor einigen Wochen haben wir uns einige der ersten HomeKit-Sensoren der Eve-Serie von Elgato angeschaut. Dabei warfen wir einen Blick auf Eve Room, Eve Door & Windows, Eve Energy und Eve Weather. Zur CES kündigte Elgato eine Ausweitung der Produktlinie an und präsentierte unter anderem den... [mehr]